1. Herren: Auswärtssieg beim Tabellendritten VTZ Saarpfalz

1. Herren: Auch das Rückspiel konnten die Herren gegen die VTZ Saarpfalz am Freitag Abend in Zweibrücken mit 32:29 gewinnen. Nach ihrem Coup in Hassloch in der Vorwoche schien ein Heimsieg gegen unsere 1. Herrenmannschaft als logische Konsequenz. Es kam dann doch anders und auf den vor dem Spiel angesagten Trainertalk vor den Zuschauern wurde dann von Seiten der Hausherren verzichtet.

Nächster Auswärtssieg in Zweibrücken    

Sechs Tage nach der bitteren Heimniederlage gegen Illtal stand am Freitag das nächste Duell mit einem der aktuellen Top-3 Teams der Oberliga RPS an. Die Reise ging nach Zweibrücken zur VTZ Saarpfalz. Mit 29:32 konnte man sich dort optimal von der Heimpleite rehabilitieren und geht nun mit erneuertem Selbstvertrauen in das anstehende Doppelspielwochenende gegen Merzig und Hassloch.

Bereits in den ersten zehn Minuten der Partie wurde deutlich, dass beide Mannschaften heute mit offenem Visier agieren und den Sieg um jeden Preis wollen. So wurde bereits früh eine gesunde Härte an den Tag gelegt. Nach dieser intensiven Anfangsphase stand es 5:6 für die Sportfreunde. In der Folge starteten die Hausherren, dank einiger starker Paraden ihres Torhüters, einen kleinen 4-0 Lauf zum 9:6. Der Defensive der Zweibrücker gelang es jedoch nie Arne Kokot von der Außenposition oder Armin Henke im Tempogegenstoß in den Griff zu bekommen, wodurch alleine sechs der ersten acht Treffer auf das Konto der Budenheimer Flügelzange ging. So war es auch Kapitän Arne Kokot in der 17. Minute auf 11:10 verkürzte und die Partie wieder offen gestaltete. Nachdem Saarpfalz insbesondere über die Halblinke Position immer wieder zum Torerfolg kam und sich erneut leicht auf 15:11 absetzten konnte, erhöhten die Sportfreunde das Tempo in der Offensive und Lars C. Kosel im Kasten der Sportfreunde fand allmählich zur gewohnt starken Form, so dass ein 7-1 Lauf die 16:18 Pausenführung nach sich zog.

Im zweiten Spielabschnitt war es zunächst Rückraumass Lukas Scheer, der mit drei Toren in Folge half den Vorsprung bis auf vier Tore anwachsen zu lassen. Die letzten zwanzig Minuten waren geprägt von den guten Defensivreihen, beziehungsweise Aluminiumpech auf Seiten der Sportfreunde und einer wachsenden Verzweiflung der Gastgeber gegenüber der Budenheimer Defensive. Axel Schneider ließ seine Abwehr Mitte der zweiten Halbzeit noch etwas offensiver agieren, was zu vielen Einzelaktionen der Gastgeber mit teils unvorbereiteten Würfen führte. Philipp Becker übernahm derweil das Kommando im Angriff und erzielte vier seiner insgesamt fünf Treffer in der Schlussviertelstunde. So gelang es den Sportfreunden über ein 23:28  in der 48. Minute bis hin zum 27:30 in der 58. Minute das Spiel mehr oder weniger souverän über die Zeit zu schaukeln. Am Ende stand ein verdienter 29:32 Erfolg zu Buche.

Es spielten: Smedla, Kosel (Tor);  Armin Henke (7), Arne Kokot (7/2), Philipp Becker (5), Lukas Scheer (4), Lukas Nagel (4), Timo Borsch (2), Chris Roll (1), Fabian Racky (1) und Lorenzo Lang (1).

Hier der Bericht des VTZ Saarpfalz.

 

 

3. Bericap-Lauf

3._Bericap-Lauf.jpg

Saisonheft 2017/2018

Final Saisonheft 2017 2018 Deckblatt

Die SFB-App

App Werbung

Wer ist online

Aktuell sind 115 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2017” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com