1. Herren 36:31 Derbysieg gegen Rhein Nahe

Wichtiger Heimsieg im Derby gegen Bingen

Nach der ersten Niederlage in 2015, gegen den TV Mühlheim, stand das Derby gegen Rhein-Nahe Bingen auf dem Programm. Die Mannschaft um Kapitän Arne Kokot hatte sich für das Derby insbesondere eins vorgenommen: Teamplay. Das mangelhafte Zusammenspiel der Sportfreunde war der Garant für die Niederlage am vergangenen Sonntag. So starteten die Sportfreunde mit viel Engagement und man konnte sich schnell einen kleinen Vorsprung beim 3:1 bzw. 4:2 erspielen. Nun folgte jedoch ein kleiner Lauf der Gäste, die vor allem über ihren Kreisläufer zu einfachen Toren gelangten.

Das 4:5 der Gäste sollte jedoch die erste und letzte Führung der Gäste sein. Angeführt von fünf Toren durch Philipp Becker sorgte ein 9:2-Lauf zum 13:7 für ein scheinbar sicheres Polster. Durch die eine oder andere Fahrlässigkeit gelang es Bingen den Pausenstand mit 16:12 angenehmer zu gestalten als es aus Sicht der Sportfreunde nötig gewesen wäre.

Der zweite Spielabschnitt begann ausgeglichen, wobei das Spiel nie drohte eventuell in Richtung der Gäste zu kippen. Dennoch taten sich die Sportfreunde deutlich schwerer in der Offensive ihre Chancen zu verwerten als noch in der ersten Halbzeit. Erst ein 4-0 Lauf zwischen der 36. und der 40. Spielminute zum 24:16 sorgte für eine Vorentscheidung in der Begegnung. Doch diese vermeintliche Vorentscheidung wirkte sich hemmend auf das Spiel der Sportfreunde aus. Bingen agierte fortan mit einer offensiveren Abwehrvariante und stellte Axel Schneiders Mannen damit kurzzeitig vor ungewohnte Probleme. Gleichzeitig wurde das Rückzugsverhalten etwas nachlässiger, so dass Lars Christian Kosel ein ums andere Mal mahnende Worte an seine Vordermänner richtete. Sobald die Defensive jedoch stand führten gute Blocks und einige Steals zu leichten Toren und sorgten letztlich dafür, dass das Spiel mit 36:31 gewonnen wurde. Es war erneut keine Meisterleistung in der heimischen Waldsporthalle, dennoch war eine positive Tendenz im Vergleich zur Vorwoche erkennbar.

Es spielten: Kosel, Smedla (beide Tor) Becker 9; Quilitzsch 8; Scheer 7; Diehl 4; Kokot 3; Henke 2; Borsch 1; Nagel 1; Roll 1

img 4354 dxo img 4387 dxo img 4426 dxo img 4428 dxo
img 4445 dxo img 4446 dxo img 4430 dxo img 4454 dxo

Danke für die Fotos an: Axel Kretschmer (Handball-Zeitung.de)

Hier der Artikel der HSG Rhein Nahe!

3. Bericap-Lauf

3._Bericap-Lauf.jpg

Saisonheft 2017/2018

Final Saisonheft 2017 2018 Deckblatt

Die SFB-App

App Werbung

Wer ist online

Aktuell sind 58 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2017” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com