A-Jugend-Jungs zu Hause 2017 weiter ungeschlagen

05_mA_700.jpgGrund zum Jubel für die männlichen A-Jugend-Oberligisten: zu Hause läuft‘s! Foto: Privat

 

Männl. A-Jugend – HSG Dudenhofen 33:25 (12:13)

Zweiten Heimsieg in Folge erkämpft

 

Unsere A-Jugend-Jungs wahren im Jahr 2017 zu Hause ihre weiße Weste und schicken die Gäste aus Dudenhofen aufgrund einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit letztlich ungefährdet mit einem 33:25-Erfolg auf die Heimreise in die Pfalz. Johann von Römer berichtet:

 

 

Nachdem man in Hochdorf leicht dezimiert angereist war und mit 21:40 eine herbe Packung mit nach Hause nehmen musste, ging es für unsere männliche A-Jugend im zweiten Heimspiel dieses Jahres gegen Dudenhofen/Schifferstadt. Im Hinspiel konnten sich die Jungs nicht besonders gut verkaufen und keine Punkte einheimsen, doch das sollte sich natürlich in der „Grünen Hölle“ ändern. Mit Harz und einer immer noch etwas unvollständigen, aber inzwischen verstärkten Truppe trat man den Gästen entgegen. Wieder dabei, Niklas Weber, welcher verletzungsbedingt für anderthalb Jahre aussetzen musste und nun wieder mitmischen durfte.


Das Spiel begann auf beiden Seiten sehr fehleranfällig, während das Harz den Gästen schwer zu schaffen machte, konnten die Sportfreunde durch eine offensive Abwehrstellung gegen sich kaum Angriffsresultate erzielen und mussten sich oft Fehlpässen oder Fehlwürfen hingeben. Beim Stand von 7:9 konnten sich die Gäste dann erstmals mit zwei Toren absetzen, was überwiegend an der noch zu schläfrigen Abwehr der Budenheimer lag, und auch im Angriff wollte es den Sportfreunden nicht wirklich gelingen.

 

Starke Hilfe aus der B-Jugend

 

Immer wieder zwangen die Gäste die A-Jugendlichen zu Fehlern im Aufbauspiel und zu einfachen technischen Fehlern, Nervosität und Unsicherheit kamen immer häufiger in den Angriff der Gastgeber. Häufig konnten nur Einzelaktionen die Sportfreunde über Wasser halten. Aber auch in den eigenen Abwehrreihen sollte die 5:1-Abwehr immer besser fruchten, und der Gegner aus Dudenhofen hatte mehr Schwierigkeiten damit, im Angriff Tore zu verbuchen.

 

Ein weiterer Grund für das Angriffsschwächeln der Gäste war aber auch ein immer stärker werdender Rückhalt im Tor, Robin Sokolis, eine extra aus der B-Jugend eingeholte Hilfe, ließ die angereisten Schifferstädter immer wieder verzweifeln. Mit einem 12:13 mussten sich die Budenheimer dann aber der ersten Halbzeit geschlagen geben.

 

Matze in Manndeckung

 

Nach einer sehr eindringlichen Halbzeitansprache durch Coach Kai Schiebeler gingen die Jungs aber deutlich konzentrierter und motivierter in die zweite Halbzeit. Bereits in der 34. Minute zogen die Sportfreunde nun ihren Gegnern beim Stand von 14:14 gleich und gingen erstmals mit 16:15 in Führung. Mit einer deutlich aggressiveren Abwehr und einem verbesserten Angriff setzte man die Gäste immer mehr unter Druck.

 

Während in der Abwehr besonders Mathias Kwasny und Markus Hamm für Stabilität sorgten, waren es Johann von Römer, Lukas Bang und Benjamin Glindemann - eine weitere B-Jugend-Aushilfe - die im Angriff für Torerfolge sorgten. Geholfen wurde ihnen durch eine Einzelmanndeckung gegen den dreifachen Torschützen Mathias Kwasny, wodurch zur Mitte hin für Lukas und Johann mehr als genug Platz geöffnet wurde. Und diesen nutzte man gekonnt aus, sodass bereits in der 44. Minute eine 22:17-Führung auf der Tafel stand.

 

Schlussspurt bringt die Entscheidung

 

Nun hieß es für die Jungs Ruhe bewahren und Angriff für Angriff einfache, durch viel Druck herbeigeführte, Tore zu werfen. Aber mit ein paar vergeben Chancen auf Seiten der Sportfreunde verhalf man den Gästen auf eine erneut sehr aussichtsreiche Position, ihre Niederlage doch noch zu vermeiden. Beim Stand von 27:25 kamen die Schifferstädter den Gastgebern nochmal gefährlich nahe, und eine Auszeit sorgte für ein paar klare Worte von Kai Schiebeler, der Vorsicht, Konzentration und viel Kampf als den Schlüssel zum Sieg festlegte.

 

Mit sehr einfachen, aber bedachten Angriffsaktionen und einer bärenstarken Abwehr zogen die Budenheimer - ohne weiter Gegentore zu kassieren - davon und beendeten das Heimspiel mit einem letztlich verdienten 33:25. Damit verbuchte man bereits den zweiten Heimsieg dieses Jahres, und man kann hoffen, dass in zwei Wochen gegen den Tabellenvorletzten Mundenheim ein weiterer Sieg folgt.

 

Spieler und Tore: Robin Sokolis und Dominik Schäfer im Tor, im Feld Benjamin Glindemann (7), Andrew Müller (1), Johann von Römer (10), Lukas Bang (6), Norman Kretzschmar, Markus Hamm (4), Leo Wannemacher, Mika Neuwerth, Niklas Weber (2), und Matthias Kwasny (3).

3. Bericap-Lauf

3._Bericap-Lauf.jpg

Saisonheft 2017/2018

Final Saisonheft 2017 2018 Deckblatt

Die SFB-App

App Werbung

Wer ist online

Aktuell sind 87 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2017” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com