wB1 - Grandioser Jahresabschluss mit Auswärtsderbysieg gegen die SG Bretzenheim!

wB SH 1314Die weibliche B-Jugend der JSG hat die Bescherung vom 24.12. schon einmal vorgezogen und sich am 3. Advent mit einem hart erkämpften Derbysieg, sich und seinen zahlreichen Fans, reichlich beschenkt. In einer gut gefüllten IGS Halle in Bretzenheim sahen die zahlreichen Zuschauer alles was ein Derby ausmacht. Viel Emotionen, ständig wechselnde Führungen und bis zum absoluten Anschlag kämpfende Mädels. Verlieren wollte keines der beiden Teams im einzigen rheinhessische Oberligaduell.

 

Zum Spielverlauf! Zuerst einmal mussten beide wB Teams auf jeweils zwei wC Spielerinnen warten, da diese noch in der Parallelhalle der IGS im wC Derby am Start waren. Im Nachhinein ein glücklicher Umstand für die JSG, da die starke wC Torhüterin der SG noch einmal die volle Spielzeit bei der wB absolvieren musste und in einigen Situationen gerade in der wB Begegnung, aufgrund der nervlichen Derbydoppelbelastung, nicht unbedingt ihre Topleistung in der zweiten Partie abrufen konnte.
Im ersten Spielabschnitt bestimmten in erster Linie die Abwehrreihen das Spielgeschehen. Die gewohnt bärenstarke Bretzenheimer Abwehr stand wie immer sattelfest und kompakt. Aber zum Erstaunen vieler Boudenheimer Fans, auch die Abwehr der JSG nahm das Spiel an und bot der SG ordentlich Paroli. So ging es über 2:2 und 4:4 einem 10:8 für die SG der Halbzeit entgegen. Ein kleiner Endspurt der Boudenheimerinnen kurz vor der Halbsirene brachte aber noch den verdienten 10:10 Ausgleich.

 

In der Halbzeitpause ging es in der Boudenheimer Kabine hauptsächlich darum, wie bekommt man die SG Abwehr geknackt, da die Probleme an diesem Tag nicht unbedingt im Abwehrbereich zu suchen waren. Klar war auch, dass der dünne SG Kader gerade im athletischen und konditionellen Bereich Defizite hat und so galt es, dass Tempo weiter hoch zu halten und auf die Fehler der SG zu warten, um dann zuzuschlagen.

Im 2. Abschnitt ging es vorerst vollkommen ausgeglichen weiter. Doch nach dem 12:12 folgte eine kurze Durstphase der JSG Mädels und die SG setzte sich auf 15:12 ab. Eine kleine Vorentscheidung? Weit gefehlt, denn beim 15:15 binnen weniger Minuten war die JSG wieder dran und nahm so langsam Fahrt auf, denn bei der SG ließ so langsam die Kraft und Konzentration nach. In dieser Phase konnte vor allem wC Spielerin Alicia Soffel die Bretzenheimer Abwehr mehrmals umkurven, einige blitzsaubere und wichtige Treffer erzielen.
Bis zum 17:17 war die SG auf Augenhöhe, doch dann gingen erstmals die Boudenheimerinnen in der 46. Minute mit 19:17 in Führung. Nun war die SG gezwungen nachzulegen und stand stark unter Druck. Doch es fehlte der SG nun die Kraft und Konzentration im Abschluss, um dem Spiel noch einmal eine entscheidende Wendung zu geben. Hinzu kamen zahlreiche Glanzparaden von JSG Torhüterinnen Michelle Nicolay, die in dieser entscheidenden Spielphase ihr Kasten vernagelte und sauber hielt.

Über 20:18 strebten die JSG Mädels dem 21:18 Endstand, in einem harten und kampfbetonten Derby, entgegen. Auch wenn es nicht unbedingt eine spielerische Glanzleistung beider Teams war, zählt im Derby letztendlich nur die Punkte und der Erfolg. Gemäß Ausgangslage waren eigentlich die Gastgeberinnen leicht favorisiert, was auch ihre Platzierung vor dem Spiel wiederspiegelte, doch konnten sie nicht pünktlich zum Derby den Ausfall ihrer Spielmacherin Isa Gräbling und Torhüterin Helen Kiefer kompensieren und waren in der Breite an diesem Tag nicht so gut aufgestellt wie die JSG.

 

Trainer Dirk Rochow nach dem nervenaufreibenden Derbysieg: „Respekt den Mädels vor dieser Kulisse, der Doppelbelastung für die wC Mädels, der emotionalen Anspannung und dem wechselnden Verlauf eine solche konzentrierte Leistung über 50 Minuten auf die Platte gebracht zu haben. Endlich haben wir einmal Abwehr gearbeitet! Auch wenn wir unser Tempospiel nicht wie gewünscht aufziehen konnten und im Angriff unter unseren Möglichkeiten geblieben sind, haben wir hinten raus aufgrund unser topfiten Verfassung, des breiteren und ausgeglichenen Kaders das Spiel entscheiden können. Ich freue mich sehr für die Mädels! Mit diesem Sieg haben sie ihre ansteigende Form der letzten Woche bestätigt und sich mit dem aktuell 3. Platz in der Oberliga belohnt. Eine Platzierung die vor der Runde nicht ansatzweise zu erwarten war. Wir gehen nach dem Derbysieg hoch zufrieden in die kurze Winterpause und freuen uns riesig im neuen Jahr da weiter zu machen, wo wir am Sonntag aufgehört haben!“

 

Aufstellung: Annalena Wirtz und Michelle Nicolay im Tor, Lena Welsch, Mishale Krämer, Dorina Nahm, Elena Taboada Meyer, Lara Hilbert, Marie Werdich, Helena Engel, Teresa Jakob, Jil Becker, Alexandra Flebbe und Alicia Soffel

3. Bericap-Lauf

3._Bericap-Lauf.jpg

Saisonheft 2017/2018

Final Saisonheft 2017 2018 Deckblatt

Die SFB-App

App Werbung

Wer ist online

Aktuell sind 25 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2017” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com