wB1 - Kein Spiel für schwache Nerven!

wB SH 1314Mit der HSG Wittlich kam eine Mannschaft nach Budenheim, welche vom Leistungsstand auf einer Höhe mit den Boudenheimer Mädels sein sollte. Die Tagesform, die Einstellung und der Wille zu siegen sollten demzufolge das Spiel entscheiden.

In der ersten Halbzeit bestimmen die Gäste aus dem Rheinland klar das Spielgeschehen und traten über die gesamte erste Hälfte hinweg sehr sicher und selbstbewusst auf. Jedoch gelang es ihnen nicht, sich groß abzusetzen und von den Boudenheimer Mädels zu lösen. Mit Michelle Nicolay hatten die Gastgeberinnen wieder einmal eine Torhüterin in der Kiste, die zu diesem Zeitpunkt die gastgebende JSG noch halbwegs im Spiel hielt und den Rückstand nie größer als auf 3 Tore anwachsen ließ. Über die Stände von 4:6 , 7:9 und 13:16 für die Gäste ging es in die Kabinen!
Abwehrarbeit im Verbund bei den Gastgeberinnen im ersten Abschnitt absolute Fehlanzeige! Jegliche Abwehrarbeit hat nicht stattgefunden und wenn nur jede Spielerin für sich und nicht im System. Trainer Dirk Rochow: "Im ersten Durchgang waren die Mädels in der Abwehr zu harmlos, nicht anwesend und haben den Gegner nach Belieben schalten und walten lassen. Das Angriffsverhalten noch halbwegs passabel, doch auch mit zu vielen einfachen Fehlern und noch zu unflexibel und mit zu wenig Zug zum Tor".

In der Halbzeitpause beim jungen Boudenheimer Nachwuchsteam ein wenig Resignation über den Auftritt bis dahin, da man sich gegen diesen Gegner doch weit mehr ausgerechnet hatte! Die große Frage, wie würden die Boudenheimerinnen im zweiten Abschnitt reagieren?

Die Reaktion der Mannschaft sehr beeindruckend! Über Kampf, Willen und gnadenlos Einsatz war man schnell wieder dran und erzielte beim 18:18 den verdienten Ausgleich. Mitte der zweiten Halbzeit mussten die Gastgeberinnen, durch einige unnötige Nachlässigkeiten, die Gäste noch einmal auf 24 zu 21 ziehen lassen. Doch beim 27:27 war man wieder auf Augenhöhe und übernahm beim 28 zu 27 erstmals die Führung im Spiel! Beim 29:29 zwei Minuten vor dem Ende war weiterhin noch alles offen und das Spiel nun mit Dramatik nicht mehr zu überbieten. 90 Sekunden vor dem Ende nimmt sich Helena Engel auf rechts Außen den Wurf und erzielt aus spitzen Winkel das fast unmögliche 30 zu 29! Die restlichen Spielminuten waren Abwehrschlacht pur! Wittlich versuchte mit einem 7 Feldspieler kurz vor der Schlusssirene noch den Ausgleich zu erzielen, doch die Abwehr stand und konnte auch den letzten Wittlicher Angriff ohne Gegentreffer überstehen.

Kommentar vom Boudenheimer Trainer nach dem Abpfiff und einer nervenaufreibenden Partie: "Die erste Halbzeit streichen wir ersatzlos, aber über den charakterstarkenstarken Auftritt der Mädels im zweiten Abschnitt bin ich stark beeindruckt! Trotz großer Resignation während der Pausenansprache haben die Mädels sich im Team noch einmal gefunden und nach einem desolaten Auftritt in der ersten Hälfte eine spielerische und kämpferische überzeugende Leistung auf ganzer Linie hingelegt!"

Tore: Lena Welsch 1, Helena Engel 2, Lara Hilbert 8/4, Marie Werdich 4, Alexandra Flebbe 13/1, Elena Taboada Meyer 4/1

3. Bericap-Lauf

3._Bericap-Lauf.jpg

Saisonheft 2017/2018

Final Saisonheft 2017 2018 Deckblatt

Die SFB-App

App Werbung

Wer ist online

Aktuell sind 62 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2017” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com