Dt. Meisterschaft wB - Starker Auftritt endete mit einem unnötigen Einbruch

wB Meister SliderAm letzten Samstag absolvierten und lieferten die Mädels der weiblichen B-Jugend der Sportfreunde ihr letztes und bestes Spiel in der Vorrunde zur Deutschen Meisterschaft ab, belohnten sich aber wiederum nicht, da man leider in der Schlussviertelstunde noch fatal und unverständlich einbrach

. Nach einem knappen 10:9 Rückstand zur Halbzeit, einer zwischenzeitlichen 12:11 Führung, ging man am Ende noch mit 21:12 gegen die SG Kappelwindeck/Steinbach (Baden-Württemberg), dem deutschen wB-Vizemeister aus dem Vorjahr, baden. Eine letztendlich verdiente, aber zu hohe und unnötige Niederlage.
Die jungen Sportfreundinnen wollten sich anständig aus der Vorrunde zur DM verabschieden und dem Favoriten aus Kappelwindeck/Steinbach so lange wie möglich das Leben schwer machen. Dies gelang ihnen auch 2/3 der Spielzeit mit Bravour, einem couragierten und beherzten Auftritt.


Nach ausgeglichenem Beginn (3:2 für die Gastgeberinnen) kam die SG mit zunehmender Spielzeit immer besser ins Spiel und ging mit 8:4 und 9:5 in Führung. Mitte des ersten Durchgangs kam die Abwehr der Budenheimerinnen immer besser ins Spiel und den Angriff der Gastgeberinnen sehr gut unter Kontrolle. Im eigenen Angriff spielte der Sportfreundenachwuchs in dieser Phase sehr flexibel und variabel, was der SG riesige Probleme bereitete. Vor allem über den Kreis, hier in erster Linie über eine bärenstark aufspielende Flavia Racky, kam man zu einigen schön heraus gespielten Toren. Die SG wankte in dieser Phase stark und konnte sich mit einer knappem 10 zu 9 Führung in die Halbzeit retten.

Im zweiten Durchgang machten die Sportfreundinnen da weiter wo sie aufgehört hatten. Aus einer stabilen Abwehr heraus und mit viel Bewegung ohne Ball im Angriff wurde die SG weiter gehörig unter Druck gesetzt. In der 30. Spielminute war dann der 11:11 Ausgleich erzielt, um kurze Zeit später sogar mit 12:11 in Führung zu gehen. In der gut gefüllten Schwarzwaldhalle zu Bühl, knapp 300 Zuschauer waren vor Ort, war kurzzeitig Totenstille eingekehrt und die SG war ordentlich angeschlagen.
Im weiteren Verlauf hatten die Budenheimer Mädels mehrmals die Chance die Führung weiter auszubauen, scheiterten aber nicht nur einmal freistehend, vor allem von der rechten Außenposition, und sogar einmal vom 7-Meterpunkt. Auch im Überzahlspiel wurde wieder zu früh abgeschlossen und unkonzentriert agiert. Eine alte Regel traf hier wieder ein, wenn man vorne nicht trifft und seine vorhandenen Chancen nicht ausnutzt, bekommt man sie hinten rein!
Wieder einmal haben es die jungen Mädels nicht verstanden einen Vorteil clever und mit Übersicht auszunutzen und auszuspielen. Es kam was kommen musste, die SG bestrafte in der letzten Viertelstunde jeden Fehler konsequent und ohne Gnade und ging über 15:12 einem klaren 21:12 Sieg entgegen.
Die Riesenchance mit Punkten nach Hause zu fahren war da, doch leider versagten erneut die Nerven. Anstatt nach der Führung mit Ruhe und Übersicht weiter zu spielen, wurden man wieder nervös und stellte sich wieder einmal selbst ein Bein, anstatt einen Vorteil klar für sich zu nutzen.
Knackpunkte für die Niederlage waren, dass man die bärenstarke Kreisläuferin der SG nie ganz unter Kontrolle bringen konnte und das man im entscheidenden Moment nach der Führung nicht die Ruhe und Cleverness besaß, nach dem die SG schon schwer wankte, das Spiel zu seinen Gunsten zu gestalten und dem Gegner sein Spiel auf zu zwängen.
  

Trotz der 4 Niederlagen gehen die Sportfreundinnen mit erhobenen Kopfes aus den Spielen und haben dieses Erlebnis Vorrunde Deutsche Meisterschaft sehr genossen und in allen Begegnungen auf hohem Niveau dazu gelernt! Nach knapp 10 Monaten Vollzeithandball geht es jetzt noch nicht in die wohlverdiente Pause, denn am 08. und 09. Juni wird dieses Team an der Qualifikation zur weiblichen A-Jugendbundesliga in Bietigheim teilnehmen. So waren diese Spiele auch eine gute Vorbereitung auf dieses Event in 2 Wochen!!


Spielerinnen: Albulena Fejza und Sabrina Seck im Tor, Lena Welsch, Jil Becker, Melina Cappel, Lea Maus, Marie Werdich 1, Flavia Racky 4, Marlena Ludwig 2, Marie Joerg 2, Sina El Batanony 1, Mara Bingel 2, Lara Hilbert, Carina Marks

3. Bericap-Lauf

3._Bericap-Lauf.jpg

Saisonheft 2017/2018

Final Saisonheft 2017 2018 Deckblatt

Die SFB-App

App Werbung

Wer ist online

Aktuell sind 59 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2017” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com