wB1 - Zwei couragierte Auftritte bringen leider keine Punkte

wB Meister SliderIn den ersten beiden Spielen der Vorrunde zur Deutschen Meisterschaft lieferten die Mädels der weiblichen B-Jugend der Sportfreunde sehr engagierte und couragierte Leistungen ab, blieben aber am Ende jeweils nur zweiter Sieger. Der Druck und die nervliche Belastung für die jungen Mädels waren dann letztendlich zu hoch, um gegen die bärenstarken Teams aus Aldekerk und Kappelwindeck/Steinbach punkten zu können. Doch alles kein Beinbruch, denn die Sportfreundinnen verkauften sich teuer und forderten den Gästen vom Niederrhein und aus Baden-Württemberg alles ab.

 

 

1. Spiel am Samstag:        DJK SF Budenheim gg TV Aldekerk ( 7:12, 15:19)

 

Nach einem ausgeglichenen Beginn, Zwischenstand 2:3, übernahm Aldekerk ab der 10. Spielminute das Kommando und ging mit 10 zu 4 in Führung. Man stand sich in dieser Phase in erster Linie selber in den Füßen und spielte viel zu hektisch und nervös. Einfache Fehler wurden immer wieder knallhart mit einem Gegenstoß bestraft. Konnte man in der Abwehr sehr ordentlich dagegen halten, fand man im Angriff kaum bis wenig Mittel um diese bärenstarke offensiv ausgerichtete Aldekerker Abwehr zu knacken. Viel zu ängstlich, zu verhalten und unflexibel wurde im Angriff agiert.
Im zweiten Abschnitt verschlief man den Beginn auf ganzer Linie. Aldekerk zog über 15 zu 8 und 19 zu 9 auf und davon. Die Messen schien gesungen zu sein und eine deftige Niederlage vorprogrammiert, doch weit gefehlt. Mit einem beeindruckenden Kraftakt, über Kampf, Willen und einer geschlossenen Teamleistung schoß man die letzten 6 Tore des Spiels und kam noch einmal auf 15 zu 19 heran. In den letzten 12 Spielminuten gelang dem TV Alderkerk kein einziger Treffer mehr!
Eine starke Moral welche die Mädel da in der Schlussviertelstunde auf die Platte zauberten und sich auch nicht im Anschein einer drohenden Niederlage zurückzogen, sondern auf Angriff setzten und den TV noch einmal alles abverlangten. Doch natürlich kam dieses Aufbäumen auf ganzer Linie zu spät und ein abgeklärter TV rettet letztendlich diesen Vorsprung sicher und abgeklärt über die Spielzeit.
Insgesamt konnte man sich über eine starke Abwehrleistung freuen, einige starke Phasen im Angriff, mit einer tollen Moral überzeugen, musste aber eingestehen, zu nervös, unclever und unflexibel im Angriff über weite Strecken agiert zu haben.
Trotz allem, ein gelungener Auftritt, da diese ambitionierte Truppe gezeigt hat auf diesem hohen Niveau mitspielen zu können und bei ein wenig mehr Zuvertrauen und Ruhe auch eventuell auf Sieg spielen zu können. Aldekerk war aber in der Breite besser aufgestellt, überzeugte mit einer bärenstarken offensiven Abwehr und gewann letztendlich hoch verdient.

 

Flavia Racky 3, Marlena Ludwig 6/3, Lara Hilbert 1, Marie Joerg 4, Carina Marks 1

 

 

Budenheim gg SG Kappelwindeck/Steinbach (5:8, 13:19)

 

Leider hat es auch im zweiten Spiel an diesem Wochenende nicht für einen doppelten Punktgewinn gereicht. Man war gewillt und nahm sich gegenüber dem Vortag vor, in erster Linie die einfachen Fehler zu minimieren und im Angriff flexibler zu agieren. Gegen die leicht favorisierte SG Kappelwindeck/Steinbach kassierten die jungen Sportfreundinnen aber letztendlich eine verdiente 19 zu 13 Niederlage.

Nach einem vollkommenen misslungen Start in die Begegnung, nach 15. Spielminuten stand es 8 zu 1 für die Gäste aus Baden-Württemberg, sah es zwischenzeitlich nach einer deftigen Klatsche aus. Doch die Sportfreundinnen fingen sich abermals und es gelang ihnen ab der 17. Spielminute den Hebel umzulegen und bis zur Halbzeit auf 8 zu 5 zu verkürzen. Man war im Spiel und dem Gegner auf ganzer Linie ebenbürtig. Eingestellt auf den Angriff der Gäste kassierte man ab der 17. Minute keinen einzigen weiteren Treffer.

Nach der Halbzeit blieb man auf Augenhöhe und in Reichweite. Beim 14 zu 10 in der 40. Spielminute war noch nicht unbedingt eine Entscheidung im Spiel gefallen. Doch leider konnte man zum Ende der Partie das Level nicht ganz halten und kassierte nach einigen vermeidbaren Fehlern im Angriff ein paar unnötige Gegentore. Vielleicht waren auch zum Ende hin die Kraftreserven und Akkus der Mädels alle, denn im zweiten Spiel an diesem Wochenende auf diesem Niveau, mit Tempohandball über die gesamte Spielzeit und 100% körperlichen Einsatz gingen alle Mädels an ihre Leistungsgrenzen und gegenüber den Gästen, welche nur einmal am Wochenende ins Spielgeschehen eingreifen mussten, war dies dann wohl auch ein kleiner Nachtteil in der entscheidenden Phase der Partie.

Ein am Ende vollkommen verdientes 19 zu 13 stand für die SG Kappelwindeck/Steinbach auf der Anzeigetafel.
Die Ursachen für diese Niederlage sind wieder schnell gefunden. Aus einer wiederum sehr guten Abwehr heraus verstand man es leider nicht im Angriff mit der nötigen Abgeklärtheit und Ruhe zu agieren. Zu verkrampft, überhastet und nervös leistete man sich zu viele einfache Fehler, welche auf solch einem Niveau und gegen diese Gegnerinnen von dieser Kragenweite knallhart bestraft werden und wurden.

Doch war man auch in diesem Spiel nicht ohne Chance und erntete vom Gegner, Publikum und Fans viel Lob für eine engagierte und überzeugende Mannschaftsleistung!

 

Flavia Racky 3, Marlena Ludwig 7/3, Lara Hilbert 2, Marie Joerg 1

 

 

Resümee:

 

Das junge wB-Team bestand mit Bravour diese ersten beiden Spiele und vor allem schön für alle anzusehen, die Mädels sind in der Lage auf Augenhöhe mit dem Meister vom Niederrhein und dem Vizemeister von Baden-Württemberg mit zu spielen und mit zu halten!
Nun gilt es die Woche über ein wenig am Angriff zu pfeilen, um dann dann vollkommen entspannt und ohne Druck am kommenden Sonntag zum Rückspiel nach Aldekerk zu fahren! Schafft man es Ruhe und mehr Sicherheit in sein Angriffsspiel zu bekommen, sollte in den Rückspielen in Aldekerk und Bühl mehr drin sein und die eine oder andere Überraschung eventuell möglich. 

3. Bericap-Lauf

3._Bericap-Lauf.jpg

Saisonheft 2017/2018

Final Saisonheft 2017 2018 Deckblatt

Die SFB-App

App Werbung

Wer ist online

Aktuell sind 51 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2017” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com