wB1 - Wahres Leistungsvermögen erst in der zweiten Hälfte abgerufen

Flavia-Racky-wB1Weibl. B-Jugend Oberliga-RPS
DJK Sportfreunde Budenheim vs. SG Bretzenheim
31:22 (13:13)

 

Ein Wechselbad der Gefühle erlebten am vergangenen Samstag die Zuschauer des Derbys in der weiblichen B-Jugend Oberliga RPS, zwischen den Mädels aus Budenheim und den Gästen von der SG Mainz-Bretzenheim.

 

Dem Tabellenstand zu urteilen wäre es eine klare Angelegenheit für die Sportfreundinnen geworden, doch in einem Derby zählen nun einmal andere Gesetze und so bekamen die zahlreichen Zuschauer in der Budenheimer Waldsporthalle eine vollkommende ausgeglichene erste Spielhälfte zu sehen.

 

Die jungen Sportfreundinnen fanden im ersten Abschnitt nicht ansatzweise ihre Linie und vor allem die Bindung zum Spiel. Es machte sich vor allem bemerkbar, dass ihnen Spielpraxis fehlte. Die wenigen Spiele in den letzten Wochen und Monaten, aufgrund von Absagen, Verlegungen etc., machte sich vor allem im Abwehrverhalten bemerkbar. Hinzu trat man ein wenig übermotiviert an und wurde schnell unsicher, als man merkte, dass man seine Zielvorgaben nicht so einfach in die Tat umsetzen konnte. Unsicher, konfus und desolat agierten die Budenheimerinnen vor allem in der Defensive und ließen eine starke Bretzenheimer Isa Graebling nach Lust und Laune schalten und walten. Im Angriff lief der Ball nicht flüssig genug und es wurde viel zu viel mit der Brechstange gearbeitet. So wechselte die Führung ständig hin und her (4:3 und 9:10) und beim Stand von 13:13 ging es leistungsgerecht in die Pause.

Nach einigen kleineren Korrekturen im taktischen Abwehrverhalten, es wurde die stärkste Gästespielerin im Angriff in Manndeckung genommen, lief der Motor der Sportfreundinnen wieder rund und der zweite Spielabschnitt startet so, wie man es sich von Anfang gewünscht hätte. Mit viel Tempo aus der 1. und 2. Welle wurden die Fehler der Gäste aus Mainz gnadenlos bestraft und schnell lag man mit einem beruhigenden 19:14 in Führung. Im Angesicht dieser Führung im Rücken lief es nun auch vor allem im Angriff gleich viel flüssiger. Immer wieder gelang es vor allem Lara Hilbert und Marie Joerg sich durch die gegnerischen Abwehrreihen zu tanken und die Führung weiter auszubauen. Standesgemäß zog man nun über 23:17, 27:19 einem klaren und hoch verdienten 31:22 Derbyerfolg entgegen.

 

Eine klare Leistungssteigerung von der gesamten Mannschaft im 2. Spielabschnitt, inklusive einer starken Torwartleistung in der 2. Hälfte, die Rückkehr zum geradlinigen und schnörkellosen Tempohandball waren der Garant für einen letztendlich doch hoch verdienten und deutlichen Derbyerfolg, gegen durchaus tapfer kämpfende und am Limit spielende Gäste aus Mainz-Bretzenheim.

Am kommenden Sonntag geht es zum TV Moselweiß. Eine weitere lösbare Aufgabe, doch sollte man versuchen von Anfang seine spielerische Linie zu finden!

 

Spielerinnen: Lea Maus, Lara Hilbert, Flavia Racky, Carina Marks, Lena Welsch, Marlena Ludwig, Marie Joerg, Sabrina Seck (Torhüterin)

3. Bericap-Lauf

3._Bericap-Lauf.jpg

Saisonheft 2017/2018

Final Saisonheft 2017 2018 Deckblatt

Die SFB-App

App Werbung

Wer ist online

Aktuell sind 217 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2017” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com