Auch weibliche B-Jugend startet in die DM: Auf Augenhöhe mit Deutschlands Topteams

wB_DM_700.jpgAm Sonntag treffen die Dynamighties der FSG Mainz 05/ Budenheim auf den VfL Oldenburg. Foto: SFB / Ingo Fischer

Auch die weibliche B-Jugend startet in die Deutsche Meisterschaft
Auf Augenhöhe mit den Topteams der Republik

Die weibliche B-Jugend der FSG Mainz 05/Budenheim startet als amtierender DM-Dritter am Sontag, 15 Uhr, mit einem Auswärtsspiel beim VfL Oldenburg in die Deutsche Meisterschaft. Die Chancen auf einen Auftaktsieg stehen laut dem „Dynamighties“-Trainergespann Dirk Rochow und Sabine Teuscher „Fifty-Fifty“.


Bereits am Vortag wird der Budenheimer und Mainzer Tross nach Oldenburg reisen, um dort das Aufeinandertreffen der beiden Gruppengegner – das ist neben dem VfL Oldenburg auch der BV Borussia Dortmund – genau zu beobachten. „Dortmund ist mit seinen zahlreichen Nationalspielerinnen klarer Favorit in dieser Gruppe“, so Rochow, „jedoch sind sie nicht eingespielt und müssen daher auf die individuelle Klasse der Einzelspielerinnen setzen.“ Diese Klasse ist allerdings enorm: Im eigenen Landesverband hat der BVB bereits den amtierenden Deutschen Meister, HSG Blomberg/Lippe, aus dem Wettbewerb geworfen. Neben dem Vorjahres-Vizemeister HC Leipzig ist Dortmund der große Favorit auf den diesjährigen Titel.

Auf diesen treffen die Dynamighties jedoch erst in der Woche darauf, am 29. April. Zunächst gilt dem Team aus Oldenburg die volle Konzentration. Rochow: „Gegen Oldenburg schätzen wir die Chancen 50 zu 50 ein. Wir haben nichts zu verlieren und wollen über eine stabile Abwehr und mit viel Tempo über 50 Minuten Akzente setzen und Oldenburg unter Druck setzen.

Das Team ist der Star

Die Voraussetzungen sind dabei ganz andere als bei den Dortmunderinnen: „Wir haben keine Shooter, die Mannschaft ist bei uns der Star.“ In der Breite ausgeglichen besetzt, hoffen die Dynamighties, sowohl Oldenburg als auch Dortmund ein wenig ärgern zu können. Dass sie es können, haben die Mädels insbesondere am vergangenen Samstag im Spiel gegen Bad Soden beim Internationalen Biberacher Osterturnier gezeigt.


„Sollten wir den Kopf frei bekommen und uns auf das Wesentliche konzentrieren, trauen wir den Mädels sehr viel zu“, so Rochow. Und Sabine Teuscher ergänzt: „Sie haben sich kontinuierlich entwickelt und insbesondere in den letzten Wochen klare Fortschritte gemacht."

3. Bericap-Lauf

3._Bericap-Lauf.jpg

Saisonheft 2017/2018

Final Saisonheft 2017 2018 Deckblatt

Die SFB-App

App Werbung

Wer ist online

Aktuell sind 65 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2017” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com