wA - Spiel der Vorwoche zu 90% kopiert!

wA SH 1314Mit der JSG DJK Marpingen-Alsweiler kam ein Gegner aus dem oberen Tabellendrittel, mit bis jetzt nur einer Niederlage gegen den Tabellenführer aus Moselweis, in die Budenheimer Waldsporthalle. Die JSG aus Marpingen und Alsweiler trat mit kompletten Spielerkader an, hatte aber wie der VTV Mundenheim in der Vorwoche ein Problem, sie konnten keine etatmäßige wA Torhüterin aufbieten! Die eingesprungene wB 2 Torhüterin der Gäste machte ihre Sache aber sehr gut! Demzufolge gleiche Ausgangsvoraussetzungen wie eine Woche zuvor in Mundenheim, ein Spiel gegen ein Spitzenteam ohne ihre Top 1 Torhüterin zwischen den Pfosten.

Das Phänomen der Begegnung, fast gleicher Spielverlauf wie knapp 6 Tage zuvor beim Auswärtsspiel in Ludwigshafen! Nach einer obligatorischen Abtast- und Orientierungsphase, Zwischenstände von 2:2, 6:6 und 11:11, schafften es die Boudenheimer Mädels sich auf das Angriffsspiel der Saarländerinnen einzustellen und mit schnellen Toren aus der 1. und 2. Welle sich ein wenig abzusetzen. Von 16:12 ging es auf 19:15 und anschließend in die Halbzeit! Aktivposten wieder einmal in dieser starken Phase des Spiels der JSG Mädels, die pfeilschnelle Sturm- und Speerspitze Flavia Racky, die seit Wochen in blendender Verfassung ist und über Selbstbewusstsein und von Souveränität nur so strotzt! In der 25. Minute leider wiederum der Ausfall von der angeschlagen ins Spiel gegangenen Führungsspielerin Lea Maus. Noch von der Vorwoche (leichte Gehirnerschütterung) gezeichnet, musste sie ab der 25. Minute passen und konnte auch in diesem Spiel nicht mehr eingesetzt werden.

Fazit zum Pausentee, starker Angriff, ausbaufähige Abwehrarbeit und viele Zwischenziele erst einmal fast alle erreicht. 

 

Im 2. Durchgang legten die Boudenheimerinnen konsequent nach, agierten nun resoluter in der Abwehr und ließen im Angriff keine Chance ungenutzt. So stand es in der 45. Spielminute 25 zu 18 und die Partie schien entschieden zu sein! Doch so geht das nicht bei den Boudenheimern Mädels! Viele Nachlässigkeiten und durch uncleveres Verhalten in Angriff und Abwehr machten sie den Gegner wieder stark und ließen sie Tor um Tor herankommen. Beim 29 zu 28 waren die Marpingener Mädels kurz vor Schluss auf einmal wieder in Reichweite und am Drücker! Doch auch dieses Mal bewiesen die Gastgeberinnen Nerven und legten zwei Treffer zum 31 zu 28 nach und fuhren die verdienten Punkte ein.

Über den gesamten Spielverlauf gesehen ein verdienter Sieg! Trainer Dirk Rochow: "Ab der 20. Minuten hatten wir den Gast weitestgehend unter Kontrolle! Wie üblich und gewohnt fingen wir ab der 50. Minute unnötig an zu schwimmen, haben aber wieder einmal Nervenstärke bewiesen und das Spiel verdient nach Hause geschaukelt!".

Alexandra Flebbe, frei und unbeschwert in wA aufspielend (jüngerer Jahrgang wB), Lara Hilbert, auch wB Akteurin und für Lea Maus als Spielmacherin und Abwehrchef eingesprungen Flavia Racky und Torhüterin Lea Bornhofen waren die Aktivposten an diesem Abend! Insgesamt doch wieder einmal eine tolle Teamleistung mit weiterhin starken Aufwärtstrend aller Spielerinnen! Um so ärgerlicher die unnötigen Punktverluste zu Saisonbeginn, doch trotz einiger eklatanter Ausfälle wichtiger Spielerinnen, finden die Boudenheimerinnen nun scheinbar früher wie erwartet zu Kontinuität und Stabilität. Noch immer ist aber viel Luft nach oben und bereits am kommenden Sonntag heißt es im letzten Spiel des Jahres sich gegen die starke JSG Hunsrück zu beweisen.

 

Tore: Mara Bingel 3, Alexandra Flebbe 8, Flavia Racky 8, Melina Cappel 1, Lara Hilbert 1, Marie Joerg 5, Lea Maus 1, Lisa Kubis 2, Hannah Hartstang 1, Carina Marks 1

3. Bericap-Lauf

3._Bericap-Lauf.jpg

Saisonheft 2017/2018

Final Saisonheft 2017 2018 Deckblatt

Die SFB-App

App Werbung

Wer ist online

Aktuell sind 15 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2017” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com