wA - Doppelter Punktgewinn im Saarland

wA 2012 2013Weibl. A-Jugend Oberliga-RPS
TBS Saarbrücken vs. DJK Sportfreunde Budenheim
24:34 (11:19)

 

Einen nicht für möglich gehaltenen Sieg landete die weibliche A-Jugend der Sportfreunde beim Gastspiel beim TBS Saarbrücken. In der Höhe verdient gewann man nach großem Kampf 34:24.

 

Die erste Hiobsbotschaft bereits beim Aufwärmen: Leonie Becker, erst tags zuvor im Training umgeknickt, konnte nicht mitwirken, zu groß waren die Schmerzen. So blieben also noch 8 Spielerinnen, 5 davon aus der B-Jugend, die sich den 14 Saarbrücker Mädels in den Weg stellten. Doch die Anfangsphase gehörte den Gastgebern, konnten sie doch 1:3 in Führung gehen. Beim 3:4 und Ballbesitz der Budenheimer hatte man die Chance zum Ausgleich, lief allerdings durch einen technischen Fehler in einen Gegenstoß der Gastgeber. Es folgt der Kampf um den Ball, und ein Kontakt beim Absprung, den die guten Schiedsrichter mit einer roten Karte für Anna Mussenbrock quittierten – es blieb eine der wenigen fragwürdigen Entscheidungen an diesem Abend.

Gespielt waren zu dieser Zeit gerade einmal 6:49 Minuten, sodass man nun bis zum Ende ohne Wechselspieler auskommen musste. Geschockt wegen der roten Karte legte TBS Saarbrücken weiter bis zum 5:7 vor. Dann aber lief die Angriffsmaschinerie, angeführt von einer bärenstarken Marlena Ludwig, heiß, sodass man beim 9:8 erstmals in Führung ging und diese nicht wieder aus der Hand gab. Da nun auch Sabrina Seck kaum noch ein Tor aus dem Rückraum zuließ, konnte man bis zur Halbzeit auf 19:11 davonziehen.

 

Nach dem Pausentee machten die Budenheimer Mädels da weiter, wo sie aufgehört hatten: über 21:11 konnten man den Vorsprung beim 24:12 bis auf 12 Tore ausbauen. Dieser Vorsprung blieb bestehen, bis TBS, die es bis dato schon mit einer Manndeckung gegen Marlena Ludwig und einer 6:0 Abwehr versuchten, auf 3:2:1 umstellten. Eben diese Umstellung brachte den Saarländern eine Reihe von Tempogegenstößen ein, von denen wiederum Sabrina Seck aber einige zu parieren wusste. Zum Glück, denn in dieser Phase schrumpfte der Vorsprung beim 28:21 trotzdem bis auf 7 Tore. Unbeeindruckt davon fing man sich wieder und konnte nun, angeführt von Elena Becker in der Abwehr und von Marie Jörg im Angriff das Spiel entscheiden, indem man beim 31:21 wieder 10 Tore in Front ging. Zu spielen waren hier noch 7 Minuten, die nun routiniert herunter gespielt wurden.

Ein ganz dickes Lob allen Spielerinnen, die sich taktisch diszipliniert diesen Sieg erarbeitet und erkämpft haben.

 

Es spielten und trafen: Sabrina Seck im Tor, Lara Hilbert (3), Flavia Racky (2), Marlena Ludwig (12/4), Marie Jörg (8/2), Alina Vornwald (3), Elena Becker (5), Anna Mussenbrock

3. Bericap-Lauf

3._Bericap-Lauf.jpg

Saisonheft 2017/2018

Final Saisonheft 2017 2018 Deckblatt

Die SFB-App

App Werbung

Wer ist online

Aktuell sind 55 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2017” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com