A-Jugend-Mädels starten in die Bundesliga-Zwischenrunde

Trainer Jörg Schulze im Kreis seiner FSG Mainz 05/Budenheim. Archivfoto: Gunar Fritzsche

Jörg Schulze über den Start der weiblichen A-Jugend in die Bundsliga-Zwischenrunde
„Die Mädels sind sehr gut fokussiert“

An diesem Sonntag ab 15:30 Uhr bestreitet die weibliche A-Jugend-Bundesligamannschaft der FSG Mainz 05/ Budenheim in der Budenheimer Waldsporthalle ihr erstes von drei Zwischenrundenspielen um den Einzug ins Viertelfinale der Deutschen Handball-Meisterschaft. Erster Gegner in der Hammergruppe D ist der letztjährige deutsche B-Jugend-Vizemeister wJSG Bad Soden/Schwalbach/Niederhöchstadt – ein Rhein-Main-Derby, das es in sich hat. "Der Sportfreund" hat FSG-Trainer Jörg Schulze gefragt, welche Chancen sich sein Team ausrechnet.


Der Sportfreund: Die wJSG Bad Soden hat kürzlich auf ihrer Facebookseite verkündet, die Nummer 1 im weiblichen Jugendhandball im Rhein-Main-Gebiet werden zu wollen. Wie wirken sich solche Aussagen auf die Vorbereitung für das bevorstehende Bundesliga-Derby aus?

Jörg Schulze: Derartige Ziele anderer Vereine spielen bei unserer Vorbereitung auf einen Spieltag der Jugendbundesliga Handball (JBLH) keine Rolle.


Am Sonntag empfangen die FSG-Mädels, die vor zwei Jahren den dritten Platz der deutschen B-Jugend-Meisterschaft errungen haben, den amtierenden deutschen B-Jugend-Vizemeister in der Budenheimer Waldsporthalle. Was zeichnet die Bad Sodenerinnen aus?

Bad Soden ist ein sehr eingespieltes Team mit sehr starken Spielerinnen, deren Qualität dadurch unterstrichen wird, dass etwa Greta Bucher, Lilly König, Hanna Leidner, Sophie Löbig und Pia Özer regelmäßig im Drittliga-Team der neuen FSG Ober-Eschbach/Vortaunus erfolgreich zum Zug kommen. In der vergangenen Saison stand das Team im DM-Finale der B-Jugend und musste sich dort nur Leipzig geschlagen geben. Die Mannschaft verfügt über eine kompakte, sehr bewegliche und kampfstarke Abwehr. Im Angriff besticht sie durch ihr schnelles Umschaltspiel, druckvolles 1:1 auf allen Positionen sowie eine hohe Passgeschwindigkeit.

Hört sich nach einem sehr harten Brocken an. Wie gut sind die Mainz/Budenheimer Mädels drauf?


Neben der Vorbereitung auf die anstehenden, sehr wichtigen Punktspiele der Damen I, Damen II und der B-Jugend sowie der Abiturvorbereitung einiger Spielerinnen verläuft unsere Trainingswoche vor dem JBLH-Spieltag so gegnerorientiert wie möglich. Die Mädels wirken sehr motiviert und sind sehr gut fokussiert.

Wie stehen die Chancen, dass sich die FSG am Sonntag eine gute Ausgangslage für die weitere Zwischenrunde erarbeiten kann?

Wir erwarten aufgrund des Derbycharakters ein intensives Spiel. Wenn wir unsere Stärken in Abwehr und Angriff vollständig einbringen, sind unsere Chancen für die weiteren Zwischenrundenspiele gegen Bietigheim und Buxtehude gut.

Vielen Dank für das Gespräch, Jörg!


Hintergrund: In der Zwischenrundengruppe D trifft die FSG Mainz 05/Budenheim neben Bad Soden auf zwei weitere deutsche Spitzenteams: Nach dem Heim-Auftakt am kommenden Sonntag geht es für die „Dynamighties“ am 3. Februar zum Auswärtsspiel beim Nachwuchs des amtierenden Deutschen Damen-Meisters SG BBM Bietigheim, Anpfiff ist 14 Uhr.

Im dritten und letzten Zwischenrundenspiel treffen die Mainz/Budenheimerinnen am 25. Februar ab 13:30 Uhr schließlich erneut zuhause in der Budenheimer Waldsporthalle auf den Buxtehuder SV - den deutschen A-Jugend-Meister der vergangenen beiden Jahre.

Viertelfinal-Einzug als Saisonziel

Die ersten beiden Plätze der Vierergruppe würden den Einzug ins Viertelfinale der deutschen A-Jugend-Meisterschaft und, damit verbunden, die direkte Wieder-Qualifikation für die Jugendbundesliga Handball in der kommenden Spielzeit 2018/2019 bedeuten. Und genau dies ist das erklärte Saisonziel der Mainz/Budenheimer Mannschaft um Cheftrainer Jörg Schulze.

Die DJK Sportfreunde Budenheim sowie der 1. FSV Mainz 05 freuen sich auf zwei absolute Hammerspiele in der Budenheimer Waldsporthalle und laden alle Fans und Interessierte ein, unsere Mädels zu unterstützen!


Mehr

Geschafft! Weibliche A-Jugend steht in der DM-Zwischenrunde (17. November 2017)
Zweimal gewonnen: Erfolgreichens Bundesliga-Heimspielwochenende der wA-Jugend (4. Oktober 2017)
Bundesliga-Auftakt verpatzt: Der Angriff - ein bislang unbekanntes Sorgenkind (13. September)

 

Saisonheft 2018/2019

FINAL Deckblatt Saisonheft 2018 2019 web

Online first und bald in deinem Briefkasten!

Die SFB-App

App_Werbung_2.jpg

Wer ist online

Aktuell sind 115 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2018” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com