wA verliert in Allensbach: Der Angriff - ein bislang unbekanntes Sorgenkind

Alicia_Allensbach_700.jpg Alicia Soffel erzielte sechs Treffer – insgesamt fehlte dem FSG-Angriff aber die Durchschlagskraft. Foto: Gunar Fritzsche

A-Jugend der FSG Mainz 05 / Budenheim verpatzt Bundesligastart
Der Angriff – ein bislang unbekanntes Sorgenkind

Der Start in die Bundesligasaison ist für die A-Jugend-Handballerinnen der FSG Mainz 05/ Budenheim ernüchternd verlaufen. Nach der deutlichen 19:25- (8:13) Niederlage beim SV Allensbach steht das Team von Trainer Jörg Schulze und Betreuerin Sabine Teuscher mit Blick auf die angestrebte Qualifikation für die Zwischenrunde bereits unter Druck.


Das Auftaktspiel am Bodensee gegen den SV Allensbach hatten sich unsere A-Jugend-Bundesliga-Mädels ganz anders vorgestellt: Noch während der gut vierstündigen Anreise hatten sie sich gut eingestellt und vorbereitet gefühlt. Sie wussten, dass sie es mit einer offensiven und aggressiven Abwehr zu tun bekommen würden – und sie haben sich viel vorgenommen.

Aber schon in der Anfangsphase des Spiels waren die guten Vorsätze wie weggeblasen. Die Dynamighties agierten zu unkonzentriert, zu inkonsequent und zu zögerlich im Abschluss. Dass die Gastgeberinnen immerhin vier Minuten brauchten, um ihren ersten Treffer zu erzielen, zeigt, dass die FSG-Abwehr den Allensbacher Angriff im gebundenen Spiel eigentlich ganz gut im Griff hatte. Und hinter dieser Abwehr stand eine gut aufgelegte Torfrau Alicia Simonelli. Das Problem jedoch lang woanders.

Der Angriff – eigentlich die Stärke der FSG – leistete sich einige Fehlzündungen und lief auch später nur stockend. Bezeichnend für diese ungewohnte Schwäche waren alleine sechs (!) vergebene Siebenmeter. Dazu fünf freie Chancen vom Kreis alleine in der ersten Hälfte sowie die falschen Entscheidungen beim eigenen Tempogegenstoß. Zudem luden viele technische Fehler im Angriff die Gastgeberinnen ihrerseits immer wieder zu Gegenstößen ein, die sie sich – im Gegensatz zu den Gästen – nicht entgehen ließen.

Hoffnung Heimspielwochenende

Nach zehn Minuten, beim Stand von 2:6, war die Bank der Budenheimerinnen gezwungen, die erste Auszeit zu nehmen. Sie verpuffte jedoch völlig: Allensbach profitierte weiterhin von den Fehlern und zog auf 10:4 davon. Mit der zweiten Auszeit nach 19 Minuten wurde es ein wenig besser: Die Gäste konnten den Abstand bis zur Halbzeitpause immerhin auf fünf Tore zum 8:13 verkürzen.


Die zweite Hälfte begann ausgeglichen. Allensbach konnte den Vorsprung zunächst nicht weiter ausbauen, allerdings konnte die FSG den Abstand auch nicht verringern. Als sich Melanie Grawe bei einer Kollision mit einer Gegenspielerin schwer verletzte, nutzte Allensbach die Verunsicherung bei der FSG und zog vorentscheidend auf 20:11 davon. Dass unsere Mädels nach dem Schrecken dann bis zum Ende den Abstand noch auf sechs Tore zum 19:25 verringern konnten, spricht für die Moral, ändert aber nichts am Fehlstart in diese Bundesligasaison.

Nun ruhen die Hoffnungen auf dem Heimspielwochenende am 30. September und 1. Oktober in der Budenheimer Waldsporthalle, wo am Samstag zunächst das Rückspiel gegen den SV Allensbach ansteht. Am Tag darauf folgt dann die Partie gegen die JSG Neckar-Kocher, die ihr Auswärts-Auftaktspiel gegen Allensbach ebenfalls verloren hatte (25:27). Die Vorrunde endet dann am 12. November mit dem Rückspiel unserer Mädels bei Neckar-Kocher. Dann entscheidet sich spätestens, ob sich die Dynamighties für die Zwischenrunde qualifizieren können. Voraussetzung dafür ist Vorrundenplatz eins oder zwei.


Spielerinnen und Tore: Simonelli, Kirchner im Tor; Lennartz, Reese, Horstmann (4) Teuscher, Soffel (6) Schulze (2) Nahm (2) Schweikart, Reuter (1) von Römer, Grawe, Golla (4) im Feld.


Mehr

Saisonvorbericht weibliche A-Jugend: Ziel Viertelfinale - mindestens!

 

3. Bericap-Lauf

3._Bericap-Lauf.jpg

Saisonheft 2017/2018

Final Saisonheft 2017 2018 Deckblatt

Die SFB-App

App Werbung

Wer ist online

Aktuell sind 36 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2017” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com