"Pau" gibt starkes Debüt im National-Dress



"Pau" gibt starkes Debüt im National-Dress


Die 15-jährige Rückraumspielerin Paulina Golla von der FSG Mainz 05/Budenheim hat sich mit der Deutschen Jugendnationalmannschaft vor Team Österreich den Titel beim renommierten "Girls Cup" in Saarbrücken geholt. In der Rheinland-Pfalz-Auswahl haben zudem sechs weitere FSG-Jugendspielerinnen am Turnier teilgenommen.



Der "Girls Cup" am vergangenen Wochenende war das konstituierende Turnier der Deutschen Jungendnationalmannschaft der Jahrgänge 2000 und jünger. Um daran und am vorgeschalteten DHB-Lehrgang teilnehmen zu können, hatte Paulina Golla extra ihren Urlaub verkürzt, nachdem sie von der Nominierung erfahren hatte. "Also erstmal war ich natürlich sehr aufgeregt vor meinem ersten Spiel in der Nationalmannschaft", berichtet das Talent, das vor gut drei Wochen ihren ersten Profivertrag bei den Meenzer Dynamites der FSG Mainz 05/Budenheim unterzeichnet hatte. "Da wir ja schon zuvor die ganze Woche miteinander trainiert hatten, waren wir als Deutsches Nationalteam gut auf die Spiele vorbereitet."

In der Vorrunde besiegte die deutsche Mannschaft die Auswahl Österreichs mit 22:20, die Rheinland-Pfalz-Auswahl mit 31:17 und die slowakische Nationalmannschaft mit 23:15. Im Spiel gegen Rheinland-Pfalz begegnete "Pau" übrigens vielen Vereinskameradinnen aus Budenheim und Mainz, denn mit Jill Reuter, Jona Reese, Feline Teuscher, Angelina Keil, Melissa Kirchner und Annika Puhl hat die FSG den Kern der Landesauswahl gestellt.

Im Halbfinale traf Deutschland auf Polen, was die Mannschaft von Bundestrainer Frank Hamann knapp mit 23:21 für sich entschied. Im Finale kam es dann zu einer Neuauflage des Vorrundenspiels gegen Österreich. Und hier bekam Paulina in der extrem spannenden Schlussphase das Vertrauen des Trainers - und belohnte dieses: In den letzten acht Spielminuten gelangen ihr zwei schöne Kreisanspiele, nach einer dynamischen 1:1-Aktion konnte ihre Gegenspielerin sie nur auf Kosten einer Zeitstrafe stoppen, und schließlich warf sie kurz vor Schluss das sehr wichtige, vorentscheidende Führungstor. Endstand in der Saarbrücker Joachim-Deckarm-Halle: 21:20, Paulinas Debüt ist ebenso geglückt wie das ihrer DHB-Auswahl.

eeb4dd8981.jpg
"Pau" (unter dem Girls-L) im Kreis der Juniorinnen-Nationalmannschaft.

Europameisterschaft im Visier


Für "Pau" ist das jedoch kein Grund, sich auf den Lorbeeren auszuruhen - im Gegenteil: "Es ist natürlich noch viel Luft nach oben", sagt sie. "Von unserem Trainer haben wir am Ende dann auch die Rückmeldung bekommen, dass schon einige gute Sachen dabei waren, wir aber noch weiterhin an uns arbeiten müssen." Der Kader ist noch recht groß, Bundestrainer Hamann will den Mädels zunächst bis Frühjahr Zeit geben, sich weiter zu entwickeln - dann wird er entscheiden, wer mit zur Europameisterschaft im Sommer 2017 fahren darf.

"Mitgenommen von meinem Nationalmannschafts-Debüt habe ich natürlich die Erfahrung und viele Aufgaben, an denen ich zu Hause weiterarbeiten muss, um im internationalen Bereich spielen zu können", so Paulina Gollas Fazit: "Ich habe viele neue und nette Mädchen kennengelernt und komme meinem Ziel, einmal bei einer EM oder WM dabei zu sein, immer ein bisschen näher."

 

3. Bericap-Lauf

3._Bericap-Lauf.jpg

Saisonheft 2017/2018

Final Saisonheft 2017 2018 Deckblatt

Die SFB-App

App Werbung

Wer ist online

Aktuell sind 102 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2017” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com