Herren III | Saison 2015/2016 | Kreisliga

H3-SliderDSC01336 Web 1024

Bild 1: Von Links nach Rechts:

Trainer Sebastian "Sese" Reishaus, Ulli "Bahnschranke" Ludwig, "Teamstänkerer" Karsten Bergner, Simon "Weezler" Schaumlöffel, Ronald "Naggl" Stendtke, "Teamchronist" Andreas von Römer, "Mannschaftsbeauty" Thomas Stenner, Alexander "Airguy" Schöffel, Ralph "Diva" Günzel

Es fehlen: ganz viele

Bild 2: Personen von links nach rechts:

Trainer Sebastian Reishaus, Tim Schneider, Björn Diercks, Daniel Quilitzsch, Daniel Mühlbauer, Ralph Günzel, Emanuel Abel, Karsten Bergner, Sven Haja, Dominik Gottron

Es fehlen: Bestimmt ein paar daher auch der Name Wundertüten

 Die Wundertüten am Scheideweg

 
Die Dritte Herrenmannschaft der Sportfreunde hat auch und eigentlich immer, in der abgelaufenen Runde ihr Saisonziel problemlos erreicht und den Aufstieg in die Verbandsliga souverän verhindert. Die als “Wundertüten” bekannten Halbsportler stehen jedoch nun vor einem extrem schmierigen Jahr in der anstehenden Kreisliga­Saison. Bislang haben sich lediglich Teamstänkerer Karsten Bergner, Mannschaftschronist Andreas von Römer, Alex “Airguy” Schöffel, Torvernaggler Ronald Stendtke, Wuchtbrumme Tim Schneider und Mannschaftsbeauty Thomas Stenner offen zu ihrer Schwäche für das gepflegte wochenendliche Ballschubsen bekannt. Diese sieben unverwüstlichen Ballzauderer bilden damit auch gleich das Grunzgerüst für die kommende Saison. Mehrere Weggefährten der vergangenen Saison versuchen hingegen, sich nach dem Trainerwechsel gegenseitig eine Position in der Zweiten Mannschaft zuzuschustern. Insbesondere Mannschaftsdiva Ralph Günzel könnte eine schmerzliche Spaß-­Lücke hinterlassen, sollte der Trainer der Zweiten Mannschaft nicht das mangelnde Talent des Spielers erkennen. Fraglich ist zudem, ob die linke Klebe Steffen So­La­Larres nach langer Verletzungspause wieder für die Wundertüten antreten darf und auch Mannschaftsmimöschen Dirk Rochow und Ersatzbrumme Kay Römer werden voraussichtlich wegen Pipi im Auge dauerhaft nicht zur Verfügung stehen. Schließlich hat Teamsprinter Andreas Röder die Mannschaft Richtung Bretzelbachhausen verlassen, was zu einer deutlichen Temporeduzierung des Budenheimer Spiels führen dürfte. Bleibt also nur die Hoffnung, dass sich einige Spieler über negative Leistungen bei der Zweiten Mannschaft für die Wundertüten empfehlen können. Viel Hoffnung setzen die Sportfreunde zudem auf den neu verpflichteten Jan Ludwig, der schon in der Vergangenheit mit lustigen Sprüchen auf sich aufmerksam gemacht hat. Ob er den hohen Humoransprüchen des Teams gerecht wird, muss sich allerdings noch zeigen. Teamstänkerer Bergner geht daher auch eher mit gemischten Gefühlen in die ersten Partien: “Wir müssen einfach schauen, dass wir sehen, wo wir bleiben und insbesondere auch gucken, dass keiner erkennt, was ich damit meine”, fasst Bergner seine Gefühlslage treffend zusammen.
Aber auch die Trainerfrage ist traditionell ungeklärt, nachdem sich sowohl Interimskartoffelcoach Hans-­Georg Tessnow, als auch Interims-­Interims-­Coach Dirk Rochow sowie Interims-­Interims-­Interims-­Coach Andreas von Römer aufgrund des hohen Anforderungsprofils nicht in der Lage sehen, das Traineramt dauerhaft zu übernehmen. Derzeit laufen jedoch aussichtsreiche Vertragsverhandlungen mit einem qualifizierten Kandidaten, man muss allerdings Sesehen, ob der Kandidat nicht kurzfristig wieder Reishaus nimmt. Notfalls kommt wieder der Kartoffelsack als Ersatztrainer zum Einsatz, der allerdings zu erkennen gab, dass er wegen seiner Defizite im taktischen Bereich eher die Rolle des Fitnesscoaches übernehmen möchte.
Aufgrund des desaströsen Verlaufs des Saisonfinales der vergangenen Saison hat der Ältestenrat als erste Maßnahme beschlossen, vollständig auf eine Vorbereitung zu verzichten, damit für das kommende Saison­finale noch ausreichend Kraftreserven vorhanden sind. “Das hat nichts, aber auch nicht das Geringste damit zu tun, dass uns die Hallenzeiten für diese Rumpeltruppe zu schade wären”, versicherte Tessnow grinsend.Es bleibt daher auch in der kommenden Saison spannend, denn das einzig beständige in diesem Team ist die Unbeständigkeit, womit die Wundertüten ihrem Namen auch in dieser Saison wieder vollständig gerecht werden.

 

3. Bericap-Lauf

3._Bericap-Lauf.jpg

Saisonheft 2017/2018

Final Saisonheft 2017 2018 Deckblatt

Die SFB-App

App Werbung

Wer ist online

Aktuell sind 83 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2017” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com