Herren 2 - Sportfreunde warten noch auf die ersten zwei Punkte

Herren 2 SH 1314Am 26.10.13 ging es nach drei Wochen Punktspielabstinenz für die Sportfreunde II in der eigenen Halle gegen den HC Gonsenheim. Das Spiel endete nach harten 60 Minuten 20:26 (11:11)für die erste Mannschaft der Gäste.

Seit dem letzten Spiel gegen die HSG Rhein-Nahe Bingen sind drei Wochen vergangen, in denen die Mannschaft um Peter Zubek versuchte, im Training die aufgetretenen Schwachstellen in Angriff und Abwehr zu bearbeiten. Feuerprobe für neue Angriffsformationen und eine neue Abwehrtaktik waren dabei Spiele gegen Ober-Hilbersheim, aus denen man eigentlich recht zufrieden rausging und zuversichtlich für die zukünftigen Rundenspiele war.


Mit dem so gewonnenen Selbstvertrauen und auch mit tatkräftiger Unterstützung von den beiden Erste-Mannschaftsspielern Paul Kijowski und Lukas Strüder, sowie den A-Jugendlichen Lukas Sturm und Fabian Racky ging man voller Zuversicht in die Partie. Der Anfang der ersten Halbzeit gestaltete sich sogar sehr zufriedenstellend. Der Angriff der Gonsenheimer konnte am Anfang durch die gut eingespielte 5:1 Deckung gestört werden und auch im Angriff wurden, wie gewohnt, gute Chancen durch die neuen Spielzüge rausgespielt. Leider sollte das Thema Chancenverwertung wieder ein fetter Minuspunkt auf der Liste für die Halbzeitansprache sein. Nachdem die Gonsenheimer dachten, sie hätten sich durch einige individuelle Aktionen auf die 5:1-Deckung eingestellt, wechselte Peter Zubek die Formation auf eine 6:0-Deckung. Ein besonders verwirrender Clou gelang ihn, indem er den sich normal im Tor spielenden Riesen Lukas Strüder zusammen mit dem nicht wesentlich kleineren Paul Kijowski in den Mittelblock stellte. Die Überraschung der Gäste war so groß, dass man sich beinah mit einem 10:11 in die Kabinen verabschiedete, hätte Paul Kijowski nicht mit dem Schlusspfiff zum 11:11 eingenetzt.


In der zweiten Halbzeit erwischten die Gonsenheimer den besseren Start. Konnten sie in den ersten 10 Minuten 7Tore in Folge erzielen, gelang es der Budenheimer Zweiten lediglich drei Mal den Ball im Netz verschwinden zu lassen. Zu überhastete Abschlüsse, auslassen von 100%igen Chancen und mal wieder viel zu viele technische Fehler ermöglichten es den schnellen Gonsenheimern, einen Tempogegenstoß nach dem anderen zu laufen. Auch nach der Auszeit konnten sich die Spieler der Zweiten nicht mehr fangen oder nur ansatzweise an die Leistung der ersten Halbzeit anknüpfen, sodass man sich nach den 60 Minuten mit dem Endstand 20:26 trennte.
Ein großes Lob an dieser Stelle an den Budenheimer Keeper Jannik Gippert, ohne dessen Paraden der Sieg für die Gonsenheimer weitaus höher ausgefallen wäre. Außerdem einen großen Dank an die Spieler der Ersten und der A-Jugend, die alle auf ihren gewohnten oder ungewohnten Positionen ein gutes Spiel abgeliefert haben.


Es spielten: Jannik Gippert, Yannic Renth, Sebastian Reishaus, Daniel Mühlbauer, Daniel Marckart, Manuel Cappel, Daniel Quillitzsch, Paul Kijowski, Lukas Sturm, Robert Marckart, Daniel Henrich, Fabian Racky, Dominick McLaurin, Lukas Strüder

3. Bericap-Lauf

3._Bericap-Lauf.jpg

Saisonheft 2017/2018

Final Saisonheft 2017 2018 Deckblatt

Die SFB-App

App Werbung

Wer ist online

Aktuell sind 1110 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2017” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com