Herren II dominieren in Kirn: Der Spitzenreiter lässt die Muskeln spielen

HerrenII_Kirn_700.jpgFreude in Kirn: In der Rheinhessenliga sind die Sportfreunde in dieser Saison das Maß der Dinge. Foto: SF Budenheim

TuS Kirn – Sportfreunde Budenheim II 22:32 (8:17)
Der Spitzenreiter lässt die Muskeln spielen

Mit 32:22 (17:8) haben sich die Sportfreunde Budenheim II bei der TuS Kirn eindrucksvoll für das Remis im Hinspiel revanchiert und ihren Anspruch auf die Tabellenspitze der Rheinhessenliga untermauert.

 

 
„Ich musste meine Jungs nicht an das Hinspiel erinnern“, betont SFB-Trainer Volker Schuster. Im Oktober hatte der Aufsteiger den Sportfreunden ihren bisher einzigen Verlustpunkt zugefügt und der ansonsten blütenweißen Weste seines Teams den einzigen kleinen Fleck zugefügt. Entsprechend motiviert fuhren die Rheinhessenligareserve in die Sporthalle auf der Kyrau, in der die Hausherren vor Wochenfrist gegen den TV Bodenheim ihre erste – knappe - Heimniederlage erlitten hatten.

Die Vorzeichen waren aus Budenheimer Sicht jedoch nicht optimal. Nachdem in den vergangenen zwei Wochen aufgrund der fünften Jahreszeit nur ein eingeschränkter Trainingsbetrieb möglich war, fielen sowohl Lukas Sturm (Einsatz bei den Herren I) als auch Tobias Weyrich (Leistenprobleme) aus. Nachnominiert wurde dafür Routinier Julian Gerber, der sich seit Saisonbeginn regelmäßig im Training fit hält und für genau solche Ausnahmesituationen zur Verfügung steht. Und so konnte Schuster zu Beginn der Partie auf 19 Spieler zurückgreifen, wieder einmal war der breite Kader der Sportfreunde Trumpf in der Rheinhessenliga.


Klarer Spielverlauf

Das Spiel selbst verlief dann von Beginn weg deutlich. Die Abwehr der Gäste zeigte mehr als deutlich, dass sie die Kirner nicht ein zweites Mal unterschätzen wollte. Und so setzten sich die Budenheimer vor 150 Zuschauern bereits Mitte der ersten Halbzeit deutlich ab. Auch der Trainer des TuS Kirn, Ex-SFB-Coach Maouia Ben Maouia, zollte seinem Gegner Respekt: "Budenheim ist hier von Beginn an sehr dominant aufgetreten und hat sein Spiel durchgezogen."

Und auch im zweiten Spielabschnitt gaben sich die Sportfreunde keine Blöße, auch wenn die Gastgeber nach einigen Experimenten ihrer Gegner noch einmal auf 27:22 herankamen. Am Ende sprang ein auch in dieser Höhe verdienter Zehn-Tore-Sieg für die junge Budenheimer Truppe heraus.

Blick nach vorne gerichtet

Es bleibt jedoch keine Zeit für großen Jubel: „Schon am Freitag haben wir mit Gonsenheim den nächsten Kracher vor uns“, blickt Kreisläufer Justus Tessnow auf das Derby zur ungewohnten Zeit (20:15 Uhr, Waldsporthalle). „Dort wird es darum gehen, den Kampf um die Spitze auch rechnerisch zu einem Zweikampf zu machen“. Mit einer Leistung wie in Kirn haben die Sportfreunde II dabei die besten Aussichten.

Tore SFB: Lembken (2), Gruß (6), Schuster (3), Vollmar (3), J. Sturm (4/1), Renth (2), Gerber (1), McLaurin (3/1), Schek (8).

3. Bericap-Lauf

3._Bericap-Lauf.jpg

Saisonheft 2017/2018

Final Saisonheft 2017 2018 Deckblatt

Die SFB-App

App Werbung

Wer ist online

Aktuell sind 44 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2017” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com