H1 - Niederlage in Hassoch

H1 in NONiederlage gegen den Top-Aufstiegskandidaten

Nach der Heim Gala gegen die VTZ Saarpfalz folgt eine herbe Klatsche beim erneuten Topfavoriten auf den Aufstieg, der TSG Hassloch. 41:29 lautete das ernüchternde Ergebnis nach 60 Minuten im Sportzentrum der gastgebenden TSG Hassloch.

Beide Mannschaften starteten nervös in die Partie, leichte Ballverluste und unnötige Fehlwürfe auf beiden Seiten sorgten für eine ausgeglichene Anfangsphase. Bis zum 4:4 gestaltete sich die Partie dementsprechend offen, jedoch auf überschaubarem Niveau. Anschließend jedoch fanden vor allem die Gastgeber immer besser ins Spiel und nahmen die 3-2-1 Deckung der Sportfreunde mit zielstrebigen 1:1 Aktionen immer wieder auseinander. Die Sportfreunde selbst blieben jedoch oftmals inkonsequent und mussten den Gastgeber zunächst auf 10:5 bzw. 13:9 ziehen lassen. Es gelang jedoch von Unkonzentriertheiten der Hasslocher insoweit zu profitieren, dass der Rückstand zwischenzeitlich auf nur ein Tor beim Spielstand von 16:15 schmolz. Dem hart erkämpften Anschlusstreffer folgte eine erneute Schwächephase der Rheinhessen. Hassloch gelang ein 4-1 Lauf bis zur Pause und somit ging beim Stand von 20:16 zur Halbzeitpause in die Kabine. Bis dato war die Führung nicht unverdient, aus Sicht der Sportfreunde jedoch absolut vermeidbar und unnötig.

Mit dem Willen, die Leistungsschwankungen der ersten Hälfte möglichst gering zu halten, wollte man den Vorsprung der Hausherren zu Beginn der zweiten Halbzeit schnellst möglich ausgleichen. Doch der Tabellenzweite spielte seinen Stiefel routiniert weiter und fand stets die passende Antwort auf die Bemühungen der Sportfreunde. Nach dem 26:22 folgte ein demontierender 13:2 Lauf der Heimmannschaft, welcher das Spiel entschied und die Moral der Sportfreunde endgültig brach. 39:24 war der bisher höchste Rückstand, den die SF Budenheim in dieser Saison hinnehmen mussten. Gegen Ende der Partie sorgten insbesondere Philipp Becker und Lukas Nagel dafür, den Endstand von 41:29 ein wenig freundlicher zu gestalten.

Für die Sportfreunde gilt es jetzt unter der Woche die Niederlage abzuhaken und das eigene Spiel weiter zu verbessern. Am kommenden Samstag steht für die Sportfreunde von Axel Schneider das vierte und damit letzte Auswärts-Derby der aktuellen Saison an. Zu Gast ist man ab 19.30 Uhr bei der SG Saulheim im Ritter-Hundt-Zentrum.

Es spielten: Kosel, Strüder, Smedla (Tor); Henke (3), Borsch, Roll (1), Racky, Kukula, Kokot (2), Nagel (9), Schek (1/1), Diehl (4) und Becker (9/1).

3. Bericap-Lauf

3._Bericap-Lauf.jpg

Saisonheft 2017/2018

Final Saisonheft 2017 2018 Deckblatt

Die SFB-App

App Werbung

Wer ist online

Aktuell sind 27 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2017” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com