H1 - Knappe Derbyschlappe für die Sportfreunde

Herren-1-SH-1314Nach zuletzt zwei Wochen Pause und einer insbesondere in der Chancenauswertung ganz schwachen Vorstellung gegen die HSG Völklingen stand am Samstag nun das Derby gegen die HSG Rhein-Nahe Bingen in der heimischen Waldsporthalle an. Die Vorbereitung war ebenso wie in der vorangegangen Woche alles andere als optimal, da Trainer Axel Schneider der Mannschaft weiterhin aus privaten Gründen nicht zur Verfügung stand. Dennoch wollte man endlich den ersten Derbysieg der Saison in eigener Halle verbuchen und das Spiel um Platz 6 in der Folgewoche beim VTV Mundenheim forcieren.

 

Das Spiel begann jedoch wie das letzte aufhörte. Man fand keinen richtigen Zugriff in der Offensive und kassierte schnell einige Gegentore, so dass nach wenigen Minuten ein 2:6 Rückstand zu Buche stand. Doch ein früher Rückstand ist bei den Sportfreunden in dieser Saison keine Seltenheit und Nervosität macht sich dabei schon lange nicht mehr breit. Auch in diesem Spiel vermochte es die Heimmannschaft sich zügig zu stabilisieren und konnte durch eine gesteigerte Abwehrleistung kombiniert mit einem etwas effektiveren Angriff die Partie ausgeglichen gestalten. Schon beim 7:7 war der Ausgleich geschafft. Bis zum Ende der ersten Hälfte gelang es jedoch keiner der beiden Teams mehr als ein Tor in Führung zu gehen, ein unglücklicher Gegentreffer in Überzahl, wenige Sekunden vor dem Halbzeitpfiff brachte die Sportfreunde jedoch leicht mit 14:15 ins Hintertreffen.

 

Der zweite Spielabschnitt begann völlig gegensätzlich als der Erste. So gelang es früh durch einige Steals und daraus resultierenden einfachen Toren die Führung zu übernehmen und sich bis auf drei Tore bis 22:19 bzw. 23:20 abzusetzen. Die Möglichkeiten den Vorsprung zu diesem Zeitpunkt der Partie weiter auszubauen wurden leichtfertig vergeben und so kamen die Gäste aus Bingen wieder ins Spiel und gingen gegen Ende zum ersten Mal seit der Halbzeit mit 26:27 in Front. Speziell der Torhüter der Gäste führte sein Team durch die Vereitelung mehrerer guter Chancen der Sportfreunde auf die Siegesstraße. Die letzte Chance zumindest einen Punkt im Derby zu ergattern vergaben die Budenheimer mit einem Angriff in Überzahl, in dem keinerlei Gefahr aufgebaut werden konnte und so ein Wurf aus dritter Reihe über das Tor die dritte Derbyheimspielniederlage besiegelte.

 

Am kommenden Samstag müssen die Sportfreunde beim der VTV Mundenheim ran, die im Hinspiel in eigener Halle knapp bezwungen werden konnten. Die Woche darauf steigt dann der Saisonabschluss der Sportfreunde mit einem Highlight: Aller Wahrscheinlichkeit nach entscheidet sich die Meisterschaft am letzten Spieltag in der Waldsporthalle, wenn die TSG Haßloch zu gast ist. Der aktuelle Tabellenführer hat nur einen Punkt Vorsprung auf den Zweitplatzierten aus Zweibrücken und braucht beide Punkte für den Aufstieg in die 3. Liga. Für die Sportfreunde ist es die letzte Möglichkeit einer stark durchwachsenen Saison zumindest einen gelungenen Abschluss zu verpassen.

 


Für die Sportfreunde: Michael Smedla und Lukas Strüder im Tor, Armin Henke (2/1), Julian Gerber, Marcus Quilitzsch (4), Christopher Roll (1), Volker Schuster (5), Philipp Kukula, Arne Kokot (8), Lukas Nagel, Matthias Carl (5/1), Paul Kijowskj und Kai Diehl (3).

3. Bericap-Lauf

3._Bericap-Lauf.jpg

Saisonheft 2017/2018

Final Saisonheft 2017 2018 Deckblatt

Die SFB-App

App Werbung

Wer ist online

Aktuell sind 61 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2017” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com