H1 - Sportfreunde unterliegen in Völklingen

Herren-1-SH-1314Wie schon so oft in dieser Saison kehren die Sportfreunde ohne Punkte von einer Auswärtsfahrt zurück. Dieses mal hätten es die Rheinhessen allerdings sehr einfach haben können. Alleine mit einer ordentlichen 7-Meter Quote - von 12 Strafwürfen wurden lediglich 5 verwandelt - hätte sich dieses Spiel gewinnen lassen.

 

Zunächst aber zum Anfang der Begegnung. Beide Mannschaften spielten sich in den ersten Minuten immer wieder in gute Wurfpositionen, scheiterten allerdings mehrfach an den Torhütern. So stand es nach sechs gespielten Minuten lediglich 2:2. Dann fing sich allerdings die Abwehr der Sportfreunde. Die ungewohnt defensive Ausrichtung in der 6:0, unterstützt durch einen Angriff-Abwehrwechsel des Mittelblockspezialisten Julian Gerber, fing an zu greifen und man konnte zwischenzeitlich mit 2:4 in Führung gehen. Aus dem gebundenen Angriff kamen die Saarländer nur noch dann in gute Wurfpositionen, wenn ein Deckungsspieler den Abwehrverband aufgab, um einen Ball abzufangen. Letzteres gelang allerdings viel zu selten.

Trotz der guten Ausgangsbedingungen konnten die Gastgeber das Spiel drehen und lagen fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff mit 9:7 in Front. Die Sportfreunde hatten im Angriff einfach zu viele Chancen liegen lassen, um die Führung alleine mit einer guten Abwehrarbeit zu behaupten. Aber es sollte noch schlimmer kommen, denn bis zur Halbzeit sollten die Rheinhessen kein einziges Tor mehr erzielen. Besonders fatal erwies sich dabei, dass das gebundene Angriffsspiel zunehmend zugunsten von Einzelaktionen aufgegeben wurde. Die Folge waren einfache Ballverluste und Gegenstoßmöglichkeiten für die Völklinger, die letztlich mit einer 12:7 Führung in die Halbzeitpause gehen konnten.
Nach lediglich 7 Treffern bei über 20 Torwürfen wussten die Sportfreunde, was im zweiten Spielabschnitt verbessert werden musste. Zudem hatten die Völklinger bereits früh in der ersten Hälfte ihr Kontingent an gelben Karten aufgebraucht, da sie sich im 1vs1 Verhalten oftmals nur durch das Klammern von hinten oder durch Stöße im Sprung zu helfen wussten. Die Rheinhessen konnten also durchaus hoffen, das Spiel in der zweiten Hälfte noch zu drehen.

 

Das Konzept schien auch zunächst aufzugehen. Volker Schuster am Kreis, der mit zwei Treffern aus zwei Würfen als Einziger keinen Fehlwurf aufzuweisen hatte, und Chris Roll, der im Rückraum wirbelte, zwangen die Gastgeber immer wieder zu einem regelwidrigen Eingreifen. Ganze zwölf Hinausstellungen musste Völklingen daher bis zum Spielende verkraften. Zweimal spielten die Budenheimer sogar in doppelter Überzahl und dennoch kam zu keiner Zeit etwas wirklich Zählbares heraus. Über ein 15:12 zu einem 18:14 und einem 22:19 kamen die Gäste niemals näher, als auf zwei Tore heran. Zu den ausgelassenen Wurfchancen - von 52 Würfen wurden letztlich 22 verwandelt - kam dabei noch hinzu, das nun auch freie Mitspieler in der Überzahl konsequent nicht angespielt wurden.
In den letzten Minuten versuchten die Sportfreunde noch einmal über eine offene Deckung das Blatt zu wenden. Zwar wurden auf diese Weise einige technische Fehler provoziert, jedoch wurde auch hier eine mögliche Aufholjagd durch die mangelnde Chancenverwertung im Keim erstickt. Völklingen konnte letztlich mit dem 25:22 Endstand den Vorsprung bis zum Spielende behaupten, während die Sportfreunde ob der ausgelassenen Möglichkeiten mit dem Ergebnis haderten.
Am nächsten Samstag steht für die Sportfreunde das letzte Derby in eigener Halle an. Zu Gast ist die HSG Rhein-Nahe Bingen, die nach ihren Sieg gegen Saulheim auch gleichzeitig zum unmittelbaren Tabellennachbarn des SF Budenheim aufgestiegen ist. Nachdem für beide Mannschaften der Klassenerhalt gesichert ist, geht es in diesem Duell vor allem um das Prestige.

 

Es spielten: Michael Smedla, Lukas Strüder und Tobias Steffes im Tor, Armin Henke (4), Julian Gerber (2), Marcus Quilitzsch (4/1), Christopher Roll, Volker Schuster (3/1), Philipp Kukula, Arne Kokot (2), Lukas Nagel (3/1), Matthias Carl (3/2), Paul Kijowskj und Kai Diehl (1).

3. Bericap-Lauf

3._Bericap-Lauf.jpg

Saisonheft 2017/2018

Final Saisonheft 2017 2018 Deckblatt

Die SFB-App

App Werbung

Wer ist online

Aktuell sind 59 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2017” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com