H1 - Sportfreunde unterliegen in Moselweiss

Herren-1-SH-1314Die Sportfreunde kehren auch nach dem Auswärtsspiel in Moselweiss ohne die dringend benötigten Punkte nach Budenheim zurück. Dabei standen die Vorzeichen gut. Wie schon im Hinspiel war man gut auf die Spielweise der Rheinländer vorbereitet und trotz der verletzungsbedingten Ausfälle von Lukas Nagel und Philipp Kukula konnte man eine formidable Truppe aufbringen. Sogar der Start in die Partie ließ kaum Zweifel daran aufkommen, dass die Budenheimer heute zwei Punkte aus Koblenz würden mitnehmen können. So stand es nach wenigen Minuten bereits 2:4 für die Sportfreunde, wobei Matthias Carl hier schon zweimal am Schlussmann der Gäste gescheitert war. Selbiger zeigte seine Abschlussstärke aber, nachdem Moselweiss kurzzeitig mit 6:5 in Führung ging, und steuerte bei einem 5-Tore lauf gleich drei Treffer bei.

Mit dem zwischenzeitlichen 6:10 und einer einigermaßen stabilen Abwehr in den Anfangsminuten im Rücken hatten die Sportfreunde die Möglichkeit, schon in der ersten Halbzeit einen komfortablen Vorsprung herauszuspielen. In dieser Phase verlor die Abwehr aber zunehmend ihren Zusammenhalt. Folglich kamen die Gastgeber immer wieder in gute Wurfpositionen und blieben damit auf Tuchfühlung zu den Sportfreunden. Zur Pause stand es schließlich 14:16 - ein zu geringer Abstand aus Sicht der Gäste, wenn man die erste Halbzeit in ihrem Verlauf betrachtet, aber dennoch eine Führung.

 

Die zweite Halbzeit brachte zwar keinen optimalen Start, jedoch konnten die Sportfreunde ihren Vorsprung durch den im Angriff stark aufspielenden Chris Roll halten. Allerdings verschlimmerten sich gleichzeitig die Probleme in der Abwehr, so dass nach wenigen Minuten in Hälfte Zwei lediglich eine 3-Tore Führung beim 18:21 zu Buche stand. Erinnert man sich an die letzte Saison zurück, so wäre auch dies kein Grund zur Panik gewesen. Sorgte doch der gute konditionelle Zustand, die Disziplin und nicht zuletzt der Glaube an die eigenen Stärken stets dafür, dass die Sportfreunde in den letzten 20 Minuten ihre Spiele gewinnen konnten.
In diesen 20 Minuten kamen aber zu den Schwächen in der Abwehr noch Ballverluste und vergebene Wurfchancen im Angriff hinzu. Die Sportfreunde hielten zwar das Tempo hoch und erhöhten den Druck auf den Gegner in der Abwehr, konnten aber nicht die entscheidenden Punkte setzen. Über den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 21:21 und zum 24:24 musste man schließlich einen 28:24 Rückstand in Kauf nehmen. Dennoch hätte die Partie wieder gedreht werden können. Nachdem man auf 28:26 verkürzen konnte, fing sich die eigene Abwehr. In neun Angriffen musste nur ein Gegentor hingenommen werden. Manuel Bletzinger glänzte mit Ballgewinnen und zeigte Präsenz auf dem Platz. Jedoch erzielten die Sportfreunde auch selbst nur ein einziges Tor - zweimal erschlichen sich die Gäste ein Stürmerfoul; dreimal parierte der Gästetorhüter einen freien Wurf; ein Pass in Überzahl an den Kreis landete im Toraus und zweimal sorgte ein 7-Meter nicht für eine Erhöhung des Torkontos.
Das Spiel endete letztlich mit 31:27 für die Gastgeber - verlorene Punkte, wenn man bedenkt, dass alleine eine konstante Leistung nur in der Abwehr oder nur im Angriff schon ausgereicht hätten, um die Punkte mitzunehmen. Die Fastnachtspause kommt damit auch zu einen ungünstigen Zeitpunkt - Zwei Wochen müssen die Sportfreunde nun warten ehe sie mit Vallendar einen weiteren Tabellennachbarn zu einem 4-Punkte Spiel erwarten können.

 

Es spielten: Michael Smedla und Tobias Steffes im Tor, Armin Henke, Julian Gerber, Marcus Quiitzsch (3/1), Christopher Roll (5), Tobias Hahn (2), Volker Schuster (3), Gregor Nießner (5), Arne Kokot (2), Manuel Blezinger (2), Matthias Carl (5/1) und Kai Diehl.

3. Bericap-Lauf

3._Bericap-Lauf.jpg

Saisonheft 2017/2018

Final Saisonheft 2017 2018 Deckblatt

Die SFB-App

App Werbung

Wer ist online

Aktuell sind 71 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2017” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com