H1 - Ungefährdeter Pflichtsieg

Herren-1-SH-1314Die Stimmung im Umfeld und innerhalb der Mannschaft der SF Budenheim hatte nach der herben Derbyniederlage gegen die SG Saulheim einen Tiefpunkt erreicht. Trainer Axel Schneider verdonnerte seine Mannen unter der Woche zu einer Extravideositzung, in der das Spiel gemeinsam selbstkritisch analysiert wurde.
Als Resultat der Analyse stand fest, dass vor Allem die löchrige Abwehr und die enorm hohe Anzahl der technischen Fehler in der Offensive, der Grund für die Niederlage waren. Diese beide Faktoren galt es vor dem nächsten Heimspiel gegen den akut abstiegsgefährdeten TV Wörth abzustellen, um mit einem möglichst guten Start in die nächsten wegweisenden Wochen zu gehen.

 

Zu Beginn der Partie am späten Samstagabend gelang es den Außenseitern aus der Pfalz das Spiel zunächst offen zu gestalten. So stand es beim Spielstand von 4:4 noch Unentschieden und bis in die 20. Minute konnten sich die Sportfreunde nur mit zwei Toren auf 11:9 absetzen. Doch in der Folge gelang der erste kleine Lauf mit 6:1 Toren, wobei vor allem der Buzzerbeater (Tor mit der Halbzeitsirene) aus gefühlten 20 Metern Entfernung von Kapitän Volker Schuster für ein echtes Highlight sorgte. Dadurch konnte man zur Halbzeit einen zunächst beruhigenden 17:10 Vorsprung verbuchen.

 

Im zweiten Spielabschnitt ergab sich ein ähnlich schleppendes Bild wie in den ersten 30 Minuten. Die Sportfreunde spielten zwar nicht gut, vermochten es jedoch ihre Führung nach und nach auszubauen. Spätestens nach dem 30:20 durch Arne Kokot war das Spiel in trockenen Tüchern. In der Folge ließ man die Zügel jedoch wieder etwas schleifen und die Partie plätscherte dem Ende entgegen. Den Gästen aus Wörth gelang es zu keinem Zeitpunkt die Fehler der Heimmannschaft zu nutzen und so das Spiel offen zu gestalten. Letztendlich stand ein souveräner, aber wenig glanzvoller 33:25 Sieg zu buche.
Nun gilt es in den nächsten drei Partien gegen den TV Moselweiss, den HV Vallendar und den TV Nieder-Olm eine kleine Serie zu starten, um endlich das große Mittelfeld der Tabelle in Richtung der Top 5 hinter sich zu lassen.

 

Es spielten: Michael Smedla und Yanick Gippert im Tor, Armin Henke, Julian Gerber (4), Christopher Roll, Tobias Hahn, Volker Schuster (5), Philipp Kukula (3), Arne Kokot (6), Manuel Blezinger (1), Lukas Nagel (4), Matthias Carl (8/3), Paul Kijowski (1/1) und Kai Diehl (1).

3. Bericap-Lauf

3._Bericap-Lauf.jpg

Saisonheft 2017/2018

Final Saisonheft 2017 2018 Deckblatt

Die SFB-App

App Werbung

Wer ist online

Aktuell sind 93 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2017” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com