H1 - Souveräner Heimsieg nach Raketenstart!

Herren-1-SH-1314Für künftige Gegner des TV Offenbach darf in der Spielvorbereitung eines nicht fehlen - ein Videostudium der ersten 15 Minuten der Partie SF Budenheim vs. TV Offenbach. Denn die Sportfreunde zeigten hier lehrbuchmäßig eine nahezu perfekte Vorstellung.

So hatte die Abwehr für alle Angriffsbemühungen der Pfälzer die passende Antwort. Das sonst gefürchtete Zusammenspiel mit dem Kreisläufer wurde komplett unterbunden und sorgte sogar für eigene Ballgewinne, welche konsequent zur Einleitung des eigenen Tempospiels genutzt wurden. Auch die sonst so effektive Defensive des TVO, die mit ihrer starken Mannorientierung gegnerische Mannschaften zermürbt, wurde in der Anfangsphase schwindlig gespielt. Das Bild nach außen blieb dabei immer gleich. Sobald ein Offenbacher Abwehrspieler kurz davor war, den ballführenden Spieler der Sportfreunde zuzumachen, spielte dieser den Ball an einen parallelstoßenden oder kreuzenden Mitspieler weiter, bis sich nach mehreren Ballstafetten eine klare Torgelegenheiten bot. Nach 15 Minuten stand es schließlich 14:1 für die Gastgeber - ein Zwischenstand, welcher gegen den Viertplatzierten der Oberliga ein wohl einmaliges Erlebnis sein dürfte. Die Pfälzer ließen dabei aber nichts unversucht. Eine Auszeit beim 4:0 verhalf zwar zum zwischenzeitigen 4:1, hatte aber im Folgenden keine Auswirkungen. Der Wechsel des Torhüters gegen einen siebten Feldspieler führte zu Würfen auf das leere Tor von Matthias Carl (der auf diesen Umstand dankenswerter Weise von den eigenen Anhängern aufmerksam gemacht wurde) und Michael Smedla, der direkt aus dem eigenen 6-Meter Raum netzte. Die Gäste kamen dann schließlich mit ihrem vierten 7-Meter Strafwurf zum 14:2 und konnten in kurzer Zeit den Rückstand um drei weitere Tore auf ein 14:5 verkürzen. Ausgehend von diesem neun Tore Unterschied nach 20 Minuten gab es in dem Spiel keine großen Veränderungen mehr. Die Pfälzer kamen nun überwiegend aus dem Rückraum zu ihren Torerfolgen, während die Sportfreunde weiterhin mit ihrem disziplinierten Mannschaftsspiel punkten konnten. Der Abstand bewegte sich dabei immer zwischen sechs und elf Toren, wobei die Sportfreunde nach der Anfangsphase niemals einen Zweifel daran aufkommen ließen, dass sie das Spiel konzentriert zu Ende bringen wollen. Mit 32:23 spiegelt das Ergebnis damit auch den Spielverlauf wieder und markiert gleichzeitig die wohl beste Saisonleistung der Rheinhessen. Weitaus bedeutender sind für die Sportfreunde allerdings die zwei zusätzlichen Punkte Abstand zum 13. Tabellenplatz. Die Liga hat nämlich auch an diesem Spieltag bewiesen, dass sich aus dem breiten Mittelfeld keiner sicher sein kann und jeder jeden schlagen kann. Daher ist auch mit Spannung zu erwarten, wie sich die Sportfreunde am kommenden Sonntag in Mühlheim, die mit 17:17 Punkten nur unwesentlich schlechter dastehen, präsentieren werden. Nach dem Unentschieden bei den heimstarken Saulheimern, dürfte auch bei den Rheinländern ein gutes Maß an Selbstbewusstsein vorhanden sein.

 


Es spielten: Michael Smedla (1) und Tobias Steffes im Tor, Armin Henke, Christopher Roll (1), Volker Schuster (5/3), Gregor Nießner (1), Arne Kokot (1), Manuel Blezinger (5/1), Lukas Nagel (10), Matthias Carl (8/1), Kai Diehl und Julian Gerber.

3. Bericap-Lauf

3._Bericap-Lauf.jpg

Saisonheft 2017/2018

Final Saisonheft 2017 2018 Deckblatt

Die SFB-App

App Werbung

Wer ist online

Aktuell sind 49 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2017” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com