H1 - Niederlage beim Spitzenreiter

Herren-1-SH-1314Die Sportfreunde hatten am Samstag mit dem TSG Haßloch eine schwere Auswärtsaufgabe. Mit lediglich einer Niederlage aus 14 Spielen führten die Pfälzer unangefochten die Tabelle der Oberliga-RPS an und gingen als klarer Favorit in die Partie. Um an diesen Tag für eine Überraschung zu sorgen, musste bei den Gästen alles passen. Dementsprechend war es wichtig, die Anfangsphase positiv zu gestalten, um so die Gastgeber von Beginn an unter Druck zu setzen.

 

Dies war auch durchaus im Bereich des Möglichen, denn in den ersten drei Angriffen kamen die Rheinhessen zu zwei freien Würfen und einem 7-Meter. Dennoch stand es nach 3 Minuten 2:0 für die TSG, da alle Würfe vom starken Schlussmann aus Haßloch entschärft wurden. Ein Fehlwurf führte sogar durch den daraus resultierenden Gegenstoß zu einem Gegentor. Nach drei weiteren Fehlwürfen war es dann schließlich Lukas Nagel, der den ersten Treffer von Linksaußen zum 4:1 markierte.

 

Bis zum 9:6 entwickelte sich dann aber ein Spiel auf Augenhöhe, wobei den Sportfreunden weiterhin die glücklichen Momente fehlten. So führte in der eigenen Abwehr ein über den Block abgefälschter Ball zu einem Gegentor, während ein im Angriff geblockter Ball in einem Gegenstoß der Pfälzer mündete.

 

Die individuelle Stärke der Gastgeber sollte sich dann aber bemerkbar machen. Der Angriff der Sportfreunde wurde immer wieder unterbrochen und kam kaum noch zum Abschluss, während die Haßlocher Tor um Tor nachlegen konnten. Es war erst wieder Julian Gerber, der nach seiner Einwechslung für Gefahr im Angriff sorgte und das zwischenzeitliche 13:7 erzielte und damit auch das Startsignal zur Aufholjagd gab. Vielleicht hatte sich der TSG seiner Sache schon zu sicher gefühlt, aber nach 5 Toren in Folge stand es 1 Minute vor der Halbzeit plötzlich 15:13. Dass es zur Halbzeit und einem Tor mit der Schlusssirene aber 17:13 stand, unterstreicht wieder einmal, dass die Sportfreunde an diesem Tag die entscheidenden Momenten nicht für sich entscheiden konnten.

 

Im zweiten Spielabschnitt fanden zunächst die Pfälzer besser in die Partie. Es waren lediglich Einzelleistungen von Julian Gerber und Lukas Nagel, die die Sportfreunde im Spiel hielten. Dennoch schien das Spiel beim 26:19 Zwischenstand entschieden zu sein. Ähnlich wie in Hälfte eins bewiesen die Rheinhessen noch einmal Moral und kämpften sich auf ein 28:24 heran. Die beginnende Aufholjagd wurde allerdings durch eine weitere 2-Minuten Strafe, in deren Verlauf die TSG zwei einfache Tore erzielende konnten, beendet. Der Glaube, noch etwas bewegen zu können, war damit 5 Minuten vor Spielende gebrochen, wodurch die Gastgeber in der Schlussphase auf den 35:26 Endstand erhöhen konnten. Trotz der Niederlage konnten sich die Sportfreunde über das Debüt des A-Jugendlichen Fabian Racky freuen, der erste Luft in der Herren-Oberliga schnupperte.

 

In der nächsten Woche steht für die Sportfreunde eine weitere Auswärtsfahrt an. Diesmal geht es nach Merzig im östlichen Saarland. Ein wichtiges Spiel für beide Mannschaften, denn momentan gibt es mit gleich neun Mannschaften innerhalb von zwei Punkten ein breites Mittelfeld von Platz 5-13, wobei der 13. Platz auch gleichzeitig den letzten Abstiegsplatz markiert.

 

Für die Sportfreunde spielten: Michael Smedla und Tobias Steffes im Tor, Armin Henke (2), Julian Gerber (6), Marcus Quilitzsch (3/1), Fabian Racky, Volker Schuster (4/2), Arne Kokot, Manuel Blezinger, Lukas Nagel (6), Matthias Carl (3), Paul Kijowsky und Kai Diehl (2).

3. Bericap-Lauf

3._Bericap-Lauf.jpg

Saisonheft 2017/2018

Final Saisonheft 2017 2018 Deckblatt

Die SFB-App

App Werbung

Wer ist online

Aktuell sind 94 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2017” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com