H1 - Heimsieg gegen Mundenheim / Sportfreunde festigen Mittelfeldplatz

Herren-1-SH-1314Nach zwei Siegen in Folge stand mit dem VTV Mundenheim eine Bewährungsprobe für die wiedergefundene Sicherheit der Sportfreunde an. Spielerisch stark starteten die Angriffsreihen der beiden Mannschaften. Weder die 4:1:1 der Heimmannschaft noch die 6:0-Abwehr der Gäste vermochten es den gegnerischen Angriff in Verlegenheit zu bringen. So waren es zunächst die Torhüter, die den Unterschied machten. Aber auch hier stellte sich schnell ein Gleichstand ein. So zog Michael Smedla nach starken Anfangsminuten des Gästetorhüters nach, so dass sich nach einem anfänglichen Stand von 2:4 ein Spiel auf Augenhöhe entwickelte. Über ein 5:5 kam es bis zur Halbzeit immer wieder zu einem Gleichstand zwischen beiden Mannschaften (7:7, 8:8, 10:10, 13:13, 15:15). Während für den VTV dabei vor Allem die Halbpositionen das Angriffsgeschehen bestimmten, waren es bei den Rheinhessen Volker Schuster am Kreis und vom 7-Meter, Lukas Nagel aus dem Rückraum und Kai Diehl von Rechtsaußen, die zusammen 12 Tore in Hälfte eins und 23 Tore im ganzen Spiel erzielten. Vor Allem Kai Diehl dürfte mit seinen Wurfvarianten noch lange für Alpträume beim Gästetorhüter sorgen. Nicht unerwähnt soll dabei Mr. Assist Manuel Blezinger bleiben. Gleich sechs mal verhalf er seinen Mitspielern mit dem finalen Pass zum Torerfolg, wobei er sich so schnell bewegte, dass ihm wortwörtlich die Sohlen unter den Füßen wegflogen.

 

Im zweiten Spielabschnitt präsentierten sich die Abwehrreihen zunächst stabiler. Budenheim hatte bereits in Hälfte eins auf eine 6:0 gewechselt, während Mundenheim geschlossener agierte und ein ums andere Mal das Passivzeichen bei den unparteiischen provozierte. Dass in der zweiten Halbzeit dennoch mehr Tore vielen, lag vor allen an den Schlussminuten, in denen die jeweils zurückliegende Mannschaft immer wieder den schnellen Abschluss suchte. Von der zweiten Hälfte wird Armin Henke seinen Mannschaftskollegen wohl noch lange erzählen. Schaffte er doch gleich zwei Big Points. So eroberte er nach einem erfolgreichen 7-Meter Wurf von Volker Schuster mittels eines Hechtsprungs gleich wieder den Ball und sorgte dann selbst im Angriff für den Doppelschlag zum zwischenzeitlichen 20:17, während er 20 Sekunden vor Spielende mit einem Rückraumwurf von Halblinks für den entscheidenden 2-Tore Vorsprung sorgte.
Neben den zwei Punkten zur Weihnachtspause ist für die Sportfreunde besonders erfreulich, dass Marcus Quilitzsch wieder, wenn auch nur für wenige Minuten, in die Mannschaft zurückkehren konnte. Mit einem positiven Abschluss können die Sportfreunde also trotz der etwas holprigen Hinrunde in die Weihnachtsferien gehen. Danach wartet aber zum Auftakt im Januar gleich ein Hammer, ist man doch zu Gast beim bis dato souveränen Tabellenführer aus Haßloch.

 

Es spielten: Steffes und Smedla im Tor, Henke (3), Gerber, Quilitzsch, Roll (2), Schuster (9/6), Nießner, Blezinger (1), Nagel (7), Carl (1), Kijowsky, Diehl (9).

3. Bericap-Lauf

3._Bericap-Lauf.jpg

Saisonheft 2017/2018

Final Saisonheft 2017 2018 Deckblatt

Die SFB-App

App Werbung

Wer ist online

Aktuell sind 104 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2017” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com