H1 - Sportfreunde holen wichtige Punkte gegen Dansenberg

Herren-1-SH-1314Nach 9 Spieltagen und 8:10 Punkten hatte die Partie gegen den punktgleichen TuS Kl-Dansenberg eine gewisse psychologische Brisanz, denn der Verlierer würde sich auf Platz 13 und damit dem vierten Abstiegsplatz wiederfinden. Beide Mannschaften starteten entsprechend motiviert in die erste Halbzeit. Nach einer anfänglichen Führung der Pfälzer (2:4) entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, in dem die Sportfreunde nach einem 6:6 Zwischenstand erstmals in Führung gehen konnten. Vor allem Arne Kokot bereitete den Gästen in der Anfangsphase Schwierigkeiten. Diese erhöhten schließlich die Schlagzahl in der Abwehr. Freie Würfe aufs Tor fanden für die Rheinhessen nicht mehr statt. Mit dem erhöhten Einsatz in der Abwehr erhielten die Dansenberger aber immer häufiger 2-Minuten-Strafen und 7-Meter Entscheidungen gegen sich. Volker Schuster verwandelte hier in kürzester Zeit vier Strafwürfe. Gleichzeitig steigerte Michael Smedla seine bis dahin ohnehin schon gute Leistung im Tor und sorgte somit für eine deutliche Führung kurz vor der Halbzeit. 2 1/2 Minuten vor der Pause, bei Ballbesitz, eigener Überzahl und einem 17:11 im Rücken hätte man den Sack fast zumachen können. Zum tatsächlichen Pausenpfiff sollte es allerdings nur 17:13 stehen.

 

Dansenberg behielt den Schwung aus den letzten Aktionen vor der Unterbrechung. Der daraus resultierende Sturm auf das Tor der Sportfreunde konnte nur dank des weiterhin starken Michael Smedla überdauert werden, da auch der eigenen Angriff nicht mehr die entsprechenden Mittel fand. Dies sollte sich erst beim 20:16 mit der Einwechslung von Lukas Nagel ändern. Ob von Außen, dem Rückraum oder aus dem Tempogegenstoß - immer wieder konnte er dringend benötigte Tore beisteuern. Denn allen Strafen zum trotz bewiesen die Gäste Moral und kämpften sich eine Minute vor Spielende auf ein 27:26 heran. Um wieder in Ballbesitz zu kommen stellten sie Tobias Hahn, etatmäßiger Kreisspieler, auf Linksaußen und mäßigen Winkel eine Schussfalle. Dieser nahm ohne den Hauch eines Zögerns an und versenkte den entscheidenden Ball über dem Umweg beider Pfosten.
Die Erleichterung nach dem Schlusspfiff war bei Spielern wie Zuschauern spürbar. Letztere hatten ihre Mannschaft mit stehenden Applaus über die letzten beiden Spielminuten begleitetet. Die beiden Punkte können der Mannschaft auch wieder dringend benötigtes Selbstvertrauen geben, denn mit dem SV 64 Zweibrücken steht am nächsten Samstag eine schwere Auswärtsaufgabe auf dem Programm.

 

Für die Sportfreunde spielten: Michael Smedla im Tor, Armin Henke (1), Julian Gerber (3), Paul Kijowsky, Christopher Roll (1), Tobias Hahn (1), Volker Schuster (7/5), Matthias Carl, Philipp Kukula (1), Arne Kokot (6/3), Manuel Blezinger (2) und Lukas Nagel (7).

3. Bericap-Lauf

3._Bericap-Lauf.jpg

Saisonheft 2017/2018

Final Saisonheft 2017 2018 Deckblatt

Die SFB-App

App Werbung

Wer ist online

Aktuell sind 74 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2017” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com