Herren 1 - Sich selbst um den Sieg gebracht

Herren-1-SH-1314Der SF Budenheim verliert gegen den TV Nieder-Olm auch sein zweites Derby mit 34:36 (18:17). Gleich doppelt bitter für die Sportfreunde, denn damit steht auch die erste Heimniederlage der aktuellen Saison zu Buche. 

Die Sportfreunde erwischten den fast schon obligatorischen schlechteren Start in die Partie und lagen schnell mit 0:2 hinten. Im Gegensatz zum Spiel gegen Saulheim merkte man in der Waldsporthalle aber von Beginn an, dass sich beide Mannschaften in einem Derby befinden. Feldspieler, Torhüter, Wechselbank und Zuschauer brachten die nötige Mentalität mit, um den nicht minder motivierten Gästen entgegenzutreten. Es waren dann aber zunächst einmal die Außen, welche für die Sportfreunde im Angriff Akzente setzen konnten und einen größeren Rückstand verhinderten. Denn in der Anfangsphase fanden die Gastgeber schlichtweg nicht die richtigen Antworten, um den Angriff der Nieder-Olmer in Verlegenheit zu bringen.
Gegen Mitte der ersten Hälfte hatten die Sportfreunde dann aber ihre beste Phase. Die Abwehr stand nach einer Umstellung auf ein 5:1 System stabiler und zwang die Gäste zu Fehlern und auch der Rückraum der Sportfreunde zeigte seine Qualitäten im Angriff, was schließlich in einem ersten Führungswechsel resultierte. Einen größeren Vorsprung zur Spielunterbrechung sollten aber die wiederum fast schon obligatorischen kleinen Fehler, welche sich durch alle Mannschaftsteile zogen, verhindern.


In der zweiten Hälfte konnten die Zuschauer eine eng umkämpfte Partie verfolgen. Vom 18:17 Halbzeitstand bis zum 34:36 Endstand war die Tordifferenz niemals größer als zwei Treffer. Ein Rückstand sollte sich dabei für die Sportfreunde aber erst vier Minuten vor Spielende beim 32:33 einstellen. Im Verbund mit gleich mehreren unglücklichen Szenen in der Schlussphase sorgte dieser Verlauf auch noch lange nach dem Spielende für nachdenkliche Gesichter bei den Gastgebern. Dass das Spiel auch kurz vor Schluss noch so knapp war, hatten sich die Sportfreunde aber selbst zuzuschreiben. Überhastete Aktionen im Angriff, unnötige 2-Minuten Strafen in der Abwehr, die Bearbeitung des Pfostens oder mal ein Kullerball im eigenen Netz sorgten beständig dafür, dass sich der SFB nicht nennenswert absetzen konnte. Der Sieg der Gäste, welche gleichzeitig mit drei Siegen aus drei Derbys die interne Rheinhessentabelle anführen, ist damit letztlich auch nicht unverdient.
Die Sportfreunde gehen nun in eine einwöchige Spielpause, ehe sie am 10.11 zu Gast beim HF Illtal auftreten, welche zu Hause bis dato ungeschlagen sind. Zwei Wochen haben die Rheinhessen nun Zeit, um eine Lösung für die Heimstärke der Saarländer und die eigenen Fehler zu finden.

 

Es spielten:

Michael Smedla und Tobias Steffes im Tor, Armin Henke (4), Julian Gerber (2), Marcus Quilitzsch (6), Paul Kijowskj, Christopher Roll (4), Tobias Hahn, Volker Schuster (7/4), Philipp Kukula, Arne Kokot (1), Manuel Blezinger, Lukas Nagel (2) und Kai Diehl (8).

3. Bericap-Lauf

3._Bericap-Lauf.jpg

Saisonheft 2017/2018

Final Saisonheft 2017 2018 Deckblatt

Die SFB-App

App Werbung

Wer ist online

Aktuell sind 53 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2017” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com