Herren 1 - Herbe Derbyschlappe für die Sportfreunde

Herren-1-SH-1314Ratlosigkeit machte sich breit in den Gesichtern der Budenheimer nach dem Ertönen der Schlusssirene. Das Derby wurde gerade deutlich mit 31:20 verloren. Den Abend hatten sich nicht nur die Spieler, sondern auch die mitgereisten Zuschauer anders vorgestellt. Diese hatten sogar den kompletten Vorrat an Trommeln aus Budenheim mitgebracht, um für eine angemessene Derby-Stimmung zu sorgen. Die Gäste konnten dem aber nicht gerecht werden.

Zunächst erwischten die Gastgeber den besseren Start und konnten sich schnell eine 6:2 Führung erarbeiten. Schon zu diesem Zeitpunkt hatten die Sportfreunde zwei 7-Meter und zwei weitere freie Würfe vergeben. Dennoch konnte in dieser Phase durch eine gute Abwehrarbeit noch einmal der Anschluss hergestellt werden. Über ein 6:5 zu einem 10:8 blieben die Budenheimer im Spiel.
Normalerweise sind es diese Momente, in denen eine Derby so richtig Fahrt aufnimmt. Jedes Tor, jeder Ballgewinn, jeder gewonnene Zweikampf wird wie ein Sieg gefeiert. Die Mannschaften spielen sich in einen Rausch und alle sehen das gewisse Funkeln in den Augen ihrer Mitspieler. Dieser Moment kam leider nur für SG Saulheim. Folgerichtig konnten sich die Gastgeber bis zur Pause auch auf ein 15:9 absetzen.
Ein etwaiges Aufbäumen seitens der Sportfreunde war bereits fünf Minuten nach Wiederaufnahme des Spiels in der zweiten Halbzeit kein Thema mehr. Ein Tor des SF standen vier Toren der SG gegenüber. Bis zum Endstand von 31:20 war der Rest des Spiels für die Gastgeber eine reine Formsache.
Für die Sportfreunde gilt es diesmal mehr als nur eine Stellschraube zu betätigten. Auch wenn man wieder mit der Wurfquote – 20 Treffer bei 45 Würfen – hadern kann, lässt sich bei diesem Spiel nicht ein einziger Mannschaftsteil positiv hervorheben.

 

In einer wegen des Feiertages verkürzten Trainingswoche müssen die Sportfreunde die Niederlage aus den Köpfen kriegen und sich gewissenhaft auf die nächste Aufgabe vorbereiten. Am kommenden Sonntag, den 06.10. geht es zum Aufsteiger vom TV Wörth. Dort werden die Budenheimer ihrer Favoritenrolle aber sicher nur dann gerecht werden können, wenn man sich auf seine Stärken besinnt und die im Derby schmerzlich vermisste Einstellung zum Spiel wieder findet.

 

Für die Sportfreunde spielten: Michael Smedla und Timm Dietrich im Tor, Armin Henke, Julian Gerber (1), Marcus Quilitzsch (3), Paul Kijowski, Christopher Roll (1), Tobias Hahn (1), Volker Schuster (4/1), Matthias Carl (1), Philipp Kukula (1), Arne Kokot (2), Manuel Blezinger (1/1) und Lukas Nagel (5).

3. Bericap-Lauf

3._Bericap-Lauf.jpg

Saisonheft 2017/2018

Final Saisonheft 2017 2018 Deckblatt

Die SFB-App

App Werbung

Wer ist online

Aktuell sind 66 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2017” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com