Herren 1 - Die Heimserie hält: Sportfreunde schlagen Mundenheim

herren 1 2012 2013Herren Oberliga Rheinland-Pfalz/Saarland
DJK SF Budenheim vs. VTV Mundenheim
27:25 (14:13)

 

Am vergangenen Dienstag waren die Sportfreunde vor eigenem Publikum auf den Tag genau zwei Jahre lang ungeschlagen. Und auch im ersten Spiel nach dem Jubiläum haben die Budenheimer diese Serie mit einem Heimsieg gegen den Tabellenfünften aus Mundenheim ausgebaut. Mit diesem Sieg hat man den dritten Tabellenplatz hinter dem Spitzenduo VTZ Saarpfalz und TSG Haßloch gefestigt.

 

Gästetrainer Patrick Horlacher machte die Niederlage insbesondere an der aktuellen Personalsituation fest. Schmerzlich vermisst wurde Spielmacher Marco Tremmel, der verletzungsbedingt nicht mitwirken konnte. „Viele meiner Spieler mussten heute 60 Minuten lang durchspielen. Da hat uns gegen Ende manchmal die Genauigkeit im Abschluss gefehlt.“ Beim Stand von 26:21 in der 55. Minute sahen die Sportfreunde schon wie der sichere Sieger aus, doch die mehrfache Manndeckung durch die Mundenheimer zeigte Wirkung. Die Sportfreunde verrannten sich in Einzelaktionen, und zeigten dazu noch Schwächen im Abschluss, sodass die Gäste mit drei Treffern in Folge nochmal auf 26:24 herankamen. Aber der Vorsprung war letztlich doch zu groß: Kurz vor dem Ende erlöste Manuel Blezinger die Sportfreunde mit seinem Treffer von der Siebenmeterlinie zum entscheidenden 27:24.

 

Für die Sportfreunde hatte der Spielverlauf etwas Bekanntes. Nach sehr ausgeglichener erster Hälfte, in der sich kein Team entscheidende Vorteile erspielen konnte, erwischten die Sportfreunde – wie schon oft in dieser Saison – einen guten Start in den zweiten Durchgang. Vom Pausenstand 14:13 zogen die Budenheimer auf 19:15 (38. Minute) davon. Aber Mundenheim setzte weiter dagegen und ließ sich nicht abschütteln. Beim 20:18 (43. Minute) waren die Gäste wieder in Schlagweite. Eine doppelte Unterzahl der Mundenheimer beim Stand von 22:19 konnten die Sportfreunde nicht entscheidend nutzen, aber dennoch wuchs der Vorsprung auf 24:20. Gestützt auf einige Paraden von Torhüter Uwe Kleinschmidt konnten die Budenheimer ihren Vorsprung dann aber noch ein weiteres Stück ausbauen. Das 26:21 durch Gregor Nießner war nicht nur die höchste Führung der Partie, sondern auch eine zu hohe Hypothek für die Mundenheimer.

 

Auf die Frage, warum es gegen Ende noch einmal eng wurde für die Sportfreunde, antwortet Trainer Axel Schneider: „Wer meine Mannschaft kennt, der weiss, dass ein solcher Vorsprung kurz vor Ende nicht zwangsläufig die Entscheidung bedeutet. Aber wer unser Spiel schon länger verfolgt, der weiss auch, dass wir viel konstanter spielen, als noch vor einiger Zeit“. Einstimmiges Kopfnicken bei den Besuchern der Pressekonferenz stimmte dem Budenheimer Übungsleiter zu.

 

Am kommenden Spieltag treten die Sportfreunde zum nächsten Topspiel in der Oberliga RPS beim Tabellenführer TSG Haßloch an. Die Pfälzer mussten im Aufstiegskampf durch eine heftige 34:24-Pleite bei der SG Saulheim gerade einen Dämpfer einstecken, bleiben aber – wegen eines mehr absolvierten Spiels – vorerst auf dem ersten Tabellenplatz. In der Hinrunde konnten die Sportfreunde sich zu Hause mit 27:22 gegen die TSG durchsetzen. Diesen Erfolg würde man nun gerne wiederholen. Aber die Haßlocher sind ein heimstarkes Team, mussten zu Hause erst zwei Punkte abgeben. Außerdem ist ein Sieg für die Pfälzer Pflicht, wenn sie im Kampf um den Aufstieg weiter im Rennen bleiben wollen.

 

Für die Sportfreunde spielten: Michael Smedla und Uwe Kleinschmidt im Tor, Armin Henke (3), Julian Gerber (2), Yannic Renth, Christopher Roll (2), Tobias Hahn (2), Volker Schuster (8/4), Michael Gruß (1), Dominick McLaurin, Christian Schwappacher (1), Manuel Blezinger (5/3) und Gregor Nießner (3).

3. Bericap-Lauf

3._Bericap-Lauf.jpg

Saisonheft 2017/2018

Final Saisonheft 2017 2018 Deckblatt

Die SFB-App

App Werbung

Wer ist online

Aktuell sind 77 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2017” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com