Herren I - Pokalaus gegen Bingen

herren 1 2012 2013Herren Rheinhessen-Pokal
DJK Sportfreunde Budenheim vs. HSG Rhein-Nahe Bingen
24:28 (10:16)

 

Herren I – Pokalaus gegen Bingen

 

Die Handballer der DJK Sportfreunde Budenheim sind mit einer Niederlage in das Handballjahr 2013 gestartet. Im Halbfinale um den rheinhessischen Handballpokal gab es gegen den Spitzenreiter der Rheinhessenliga HSG Rhein-Nahe Bingen eine 24:28 Niederlage.

 

 Die Voraussetzungen für die Pokalpartie waren denkbar schlecht: Mit durchschnittlich 5 Spielern verlief die Trainingswoche im Vorfeld des Pokalhalbfinales weniger gut. Viele Spieler der Sportfreunde waren noch im Urlaub und sind erst kurz vor knapp aus den Skigebieten zurückgekehrt. Urlaubsbedingt fehlten neben den weiterhin verletzten Marcus Quilitzsch und  Julian Gerber auch Gregor Nießner und die Torhüter Michael Smedla und Uwe Kleinschmidt. Außerdem konnte Michael Gruß nicht eingesetzt werden, der bereits für die zweite Mannschaft der Sportfreunde im laufenden Pokalwettbewerb im Einsatz war. Dafür erklärte sich Ronald Stendke von der dritten Mannschaft bereit im Tor der Sportfreunde auszuhelfen. Ferner war Daniel Quilitzsch aus der zweiten Mannschaft mit von der Partie.

 

Vielen Spielern merkte man den Trainingsrückstand noch an, denn in der Anfangsphase scheiterten die Sportfreunde gleich mehrfach am stark aufgelegten Sebastian Bachmann im Tor der Binger. Aber auch die HSG leistete sich gleich zu Beginn einige Fehlwürfe und so verlief die Anfangsphase noch ausgeglichen, bis die Binger sich einen spielerischen Vorteil verschaffen konnten. Bei den Sportfreunden war das fehlende Mannschaftstraining deutlich zu sehen. Denn das Zusammenspiel wollte nicht richtig funktionieren. Außerdem gelang es den Budenheimern nicht, den Kampf, den die Binger an den Tag legten anzunehmen. Diese Überlegenheit machte sich dann auch auf der Anzeigetafel bemerkbar: Mit 10:16 aus Sicht der Sportfreunde wurden die Seiten gewechselt.

 

In der zweiten Hälfte kamen die Sportfreunde dann besser ins Spiel: Die Binger legten vor und die Budenheimer legten nach. Es blieb aber beim Vorsprung für die HSG. Gegen Mitte des ersten Durchgangs kam die stärkste Phase der Budenheimer. Die Abwehr stand im defensiven 6:0-Verband sehr sicher und ließ kaum Torchancen zu. Was dann doch durchkam, hielt Tobias Steffes fest. In der entscheidenden Phase aber, als die Sportfreunde die Möglichkeit hatten, auf zwei Treffer heranzukommen, wurden erneut einige gute Chancen liegen gelassen und im Angriff häuften sich taktische Undiszipliniertheiten. Dies nutzte die HSG aus, um den alten 6-Tore-Vorsprung wieder herzustellen. Für mehr sollte es dann aus Sicht der Budenheimer nicht mehr reichen. Was blieb, war noch ein wenig Ergebniskosmetik zum 24:28-Endstand. Ein völlig verdienter Sieg für die HSG, die sich somit den Einzug in das Finale um den rheinhessichen Handballpokal gesichert hat, wo sie auf die SG Saulheim trifft, die im zweiten Halbfinale einen sicheren Sieg (41:32) gegen den TV Nieder-Olm einfuhr.

 

Für die Sportfreunde gilt es, in der kommenden Woche den Trainingsrückstand aufzuarbeiten, um einen guten Start in die Rückrunde der Oberliga hinzulegen, wenn die Budenheimer am kommenden Sonntag, den 13.01. um 18.00 Uhr beim TV Offenbach zu Gast sind. Gegen die Pfälzer gelang den Sportfreunden zum Hinrundenauftakt vor heimischem Publikum ein  30:27-Sieg. Diesen Erfolg will man im Rückspiel gerne wiederholen. Ob der Heimstärke der Offenbacher wird dies allerdings ein schwieriges Unternehmen werden. Allerdings wollen die Aufsteiger aus Budenheim zeigen, dass sich nach dem Ende der Hinrunde nicht umsonst den vierten Tabellenplatz belegen.

3. Bericap-Lauf

3._Bericap-Lauf.jpg

Saisonheft 2017/2018

Final Saisonheft 2017 2018 Deckblatt

Die SFB-App

App Werbung

Wer ist online

Aktuell sind 40 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2017” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com