Herren I - Zu Hause weiter ungeschlagen

herren I 2012 2013Herren Oberliga Rheinland-Pfalz/Saarland
DJK Sportfreunde Budenheim vs. TuS Dansenberg
31:30 (17:11)

 

Sportfreunde zu Hause weiter ungeschlagen

 

Die Sportfreunde Budenheim haben mit einem knappen Sieg gegen den TuS Dansenberg ihre weiße Heimweste gewahrt und mit diesem Sieg den Tabellenplatz in der Spitzengruppe der Handballoberliga gefestigt.

 

Nachdem die Partie zwischenzeitlich den Eindruck erweckte, als würde es auf einen Kantersieg der Sportfreunde hinauslaufen, wurde das Spiel hinten raus doch noch spannend für die Zuschauer in der Budenheimer Waldsporthalle.

 

Nach verhaltenem Beginn und vielen technischen Fehlern auf beiden Seiten, stand es nach acht gespielten Minuten 5:5. Die Sportfreunde hatten sich auf die offensive Abwehr der Dansenberger eingestellt und sich für das taktische Mittel entschieden, mit zwei Kreisläufern zu agieren. Schön war es zwar nicht, was die Budenheimer in dieser Aufstellung im Angriff präsentierten, aber dafür sehr effektiv. Denn der Plan von Trainer Axel Schneider, die Dansenberger durch das Spiel mit zwei Kreisläufern in eine defensivere Abwehrformation zu zwingen, ging voll auf. Nach dieser Umstellung kam für die Sportfreunde Manuel Blezinger in die Partie und verhalf dem Angriff zu mehr Struktur, die Budenheimer fingen an sich abzusetzen (11:8, 20. Minute). Hinzu kam, dass die Abwehr der Gastgeber  gute Arbeit leistete und den Dansenbergern hiergegen nicht viel einfiel – gerade mal elf Treffer ließ die Defensivreihe im ersten Durchgang zu.  Im Angriff waren es vor allem der starke Arne Kokot und der starke Michael Gruß, die in der zweiten Hälfte des ersten Durchgangs mit insgesamt acht von zehn Sportfreunde-Treffern für Torgefahr sorgten. Beim Stand von 17:11 wurden die Seiten gewechselt.

 

Auch zu Beginn der zweiten Hälfte gaben die Hausherren den Ton an und erzielten beim 20:13 (35. Minute) die höchste Führung der Partie. Danach kam ein kleiner Bruch ins Spiel der Sportfreunde. Die Abwehr agierte nicht mehr so konsequent wie noch gegen Ende der ersten Hälfte und im Angriff fehlte der notwendige Druck, um Lücken in die Deckung zu reißen. Hinzu kamen noch einige ungenaue Abschlüsse. Die Dansenberger witterten jetzt ihre Chance und starteten die Aufholjagd. Mit einem 1:6-Lauf aus Sicht der Budenheimer waren die Gäste beim 21:19 in Schlagweite. Aber die Hausherren besannen sich auf ihre Stärken und stellten mit drei Treffern in Folge wieder ein kleines Polster her (24:19, 46. Minute). Die intensiv geführte Partie kostete Kraft. Dansenberg hatte aufgrund der verletzungsbedingten Ausfälle auf Seiten der Sportfreunde die breitere Bank und zu diesem Zeitpunkt der Partie die stärkste Phase, so dass es nochmal eng wurde in der Waldsporthalle. Beim 26:25 (52. Minute) waren die Gäste bis auf einen Treffer dran. Aber die Sportfreunde blieben cool, nutzten ihre Chancen in der Schlussphase konsequent und schafften es immer wieder, den Abstand auf zwei Treffer auszubauen. Mit ihrem letzten Treffer setzten die Dansenberger noch einmal den Anschlusstreffer zum 31:30, doch der letzte Angriff der Partie gehörte den Hausherren, die die Zeit einfach herunterspielten.

 

Ein ganz besonderer Dank geht erneut an die zweite Mannschaft der Sportfreunde, die mit Manuel Cappel, Martin Wilitzki, Daniel Marckart und Dominick McLaurin erneut vier Spieler zur Verfügung gestellt hat und trotz des somit eigenen dezimierten Kaders dem TV Nieder-Olm II am vergangenen Sonntag ein Unentschieden abringen konnte.

 

Mit diesem Heimsieg haben sich die Herren I der Sportfreunde von der herben Pleite gegen die HSG Völklingen vom vergangenen Wochenende erholt und können am kommenden Sonntag, den 02.12.2012 um 19.00 Uhr bei der HG Saarlouis II ihren nächsten Versuch unternehmen, zwei Punkte aus dem Saarland zu entführen. Die Zweitligareserve aus Saarlouis steht derzeit mit 7:17 Punkten auf dem drittletzten Tabellenplatz und musste sich jüngst bei der SG Saulheim mit 32:25 geschlagen geben. Trotz der Tabellensituation werden die Sportfreunde mit Sicherheit nicht den Fehler machen, die Saarländer zu unterschätzen. Mit voller Konzentration wollen die Budenheimer die nächsten beiden Punkte anpeilen.

 

Für die Sportfreunde spielten: Michael Smedla und Tobias Steffes im Tor, Armin Henke (4), Martin Wilitzki, Dominick McLaurin, Tobias Hahn (3), Volker Schuster (3/1), Michael Gruß (7), Christian Schwappacher (1), Arne Kokot (12/4), Manuel Blezinger (1), Gregor Nießner (2) und Daniel Marckart.

3. Bericap-Lauf

3._Bericap-Lauf.jpg

Saisonheft 2017/2018

Final Saisonheft 2017 2018 Deckblatt

Die SFB-App

App Werbung

Wer ist online

Aktuell sind 33 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2017” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com