Ede unplugged: Der unredigierte Saarpfalz-Spielbericht

Ede unplugged: Der unredigierte Saarpfalz-Spielbericht
Frei nach Remarque: Im Westen nichts Neues (An der Spitze nichts Neues…..)

Volle Hütte, tolles Spiel leider ohne Happy End!!


Johannes Sturm erzielte das 1 : O, leider sollte es die einzige Führung im gesamten Spiel sein…. Unsere nächsten vier Angriffe wurden verdattelt, die Anspiele kamen nicht an und Zweibrücken ging mit 1 : 3 in Führung. Manuel Blezinger und zweimal Philipp Becker glichen zum 4 : 4 aus. Zweibrücken legte die grüne Karte (4 : 5, 16.), spielte danach konsequenter und zog Tor um Tor davon (4 : 9, 5 : 10). Beim 7 : 12 kam der Halbzeitpfiff. Christian Kosel im Tor konnte leider nicht an seine zuvor gezeigten Leistungen anknüpfen und spielte glücklos. Jannik Gippert wurde nach 15 Minuten eingewechselt  und machte ein Riesenspiel!! Unsere Jungs spielten gut in der Abwehr aber im Angriff fehlte die Durchschlagskraft! Unsere Außen wurden des öfteren freigespielt, scheiterten aber immer wieder am Gästetorhüter. Die Wurfausbeute war eine einzige Katastrophe!!

So wollten wir uns nicht verkaufen, in den zweiten dreißig Minuten müssen wir eine andere Körpersprache zeigen und unseren Fans unbedingt was bieten! Den Respekt vor dem Gegner ablegen, auf Lücke gehen und mit Dampf und Einsatzwillen versuchen, das Spiel zu drehen; das war die Vorgabe für die 2. Hälfte. 8 : 13, 10 : 17, 12 : 17 (40.) 14 : 20 (42.) 17 : 21 (47.) waren die Zwischenstände,  als Thomas die grüne Karte legte und versuchte die Truppe für die letzten Spielminuten heiß zu machen. Bis dahin wurden unsere Gegenstöße abgefangen selbst lange Würfe unsererseits auf’s leere Tor der  VTZ fanden nicht das Ziel. Trotzdem ließ unsere Mannschaft nicht den Kopf hängen und trotz aller Mängel und Fehler kämpften wir uns heran!! 22 : 24 (!!) hieß es in der 57. Spielminute. Kevin Knieps  erzielte das 24 : 25. Die rund 500 Zuschauer in der grünen Hölle tobten!!! 2 ½ Minuten waren noch zu spielen. Wir waren im Angriff, Thomas legte 25 Sekunden vor dem Schlusspfiff die grüne Karte. Sekunde um Sekunde wurden von der Uhr runter gespielt, dann kam der letzte Pass an den Kreis, der leider nicht an kam!! Die allerletzte Chance war vertan…..!  Der Tabellenzweite Illtal verlor bei SV Zweibrücken 27 : 26! Leider hat unser Spiel nicht 5 Minuten länger gedauert, Zweibrücken „pfiff auf dem letzten Loch“, oder wie singt Helene Fischer: Atemlos…..Wir hätten es noch schaffen können….!

Für die Zuschauer war insbesondere die zweite Halbzeit ein mitreißendes faires Spiel mit einem etwas glücklichen aber nicht unverdienten Sieger.

Trotzdem, ein Kompliment an die gesamte Truppe: toller kämpferischer Einsatz -  trotz aller widrigen Umstände! Er wurde leider nicht belohnt. Kopf hoch, Mund abputzen und weiter geht’s! Frei nach Remarque: Wir haben eine Schlacht,  aber noch nicht den „Krieg“ verloren!! Ein positiver Aspekt: Lukas Scheer war nach gefühlten 12 Wochen wieder dabei und konnte die Mannschaft unterstützen!!

Das anschließende Essen – wiederum von unserem Thekenteam aufgetischt – wollte nicht so richtig schmecken. Nächsten Samstag (Anpfiff 17,oo Uhr) geht’s zum Auswärtsspiel nach Mülheim.

Wir spielten mit:

Kosel und Gippert im Tor, Gräber, J. Sturm (5), Lang, Scheer (3), Heidig, Nagel (5), Rigterink, L. Sturm, Knieps (1 7m), Becker (2), Blezinger (5/2), Kröhle (3)

Jupp jupp Edgar


Mehr

Der offizielle VTZ-Saarpfalz-Spielbericht: Als der Respekt abgelegt war, blieb zu wenig Zeit

 

Handballcamp 2018

!!! AUSGEBUCHT !!!

HaBaCa2018.jpg

Saisonheft 2017/2018

Final Saisonheft 2017 2018 Deckblatt

Die SFB-App

App Werbung

Wer ist online

Aktuell sind 72 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2018” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com