Die ERSTE zeigt 45-Minuten-Gala in Bitburg

700_3_MG_9883_b.jpgAbgesehen vom Schlussviertel zeigte Budenheim eine starke Leistung in Bitburg. Archivfoto: SFB / Ingo Fischer

Gala interruptas: Die ERSTE zeigt in Bitburg 45-Minuten-Glanzleistung
Drei Viertel feurig, ein Viertel pomadig

Im Duell „Dritter beim Drittletzten“ haben die favorisierten Gäste aus Budenheim nach einer über weite Strecken überzeugenden Leistung mit 24:27 die Oberhand behalten. Das ist keineswegs selbstverständlich, galt der TV Bitburg doch bislang als Angstgegner. Die Sportfreunde (27:5 Punkte) sehen sich nun gut gewappnet für das Spitzenspiel am kommenden Samstag, 19:30 Uhr, gegen den Oberliga-Tabellenprimus VTZ Saarpfalz (28:4) in der Budenheimer Waldsporthalle.


Hoch motiviert, kämpferisch stark und mit einer guten Abschlussquote begannen die Sportfreunde ihr Auswärtsspiel beim TV Bitburg – in den ersten 30 Spielminuten hatten die Gastgeber nicht den Hauch einer Chance. Mit der taktischen Maßnahme, gleich drei Kreisläufer gegen die offensive Bitburger Abwehr aufzubieten, hatte der Budenheimer Trainer Thomas Gölzenleuchter voll ins Schwarze getroffen.

Eike Rigterink, Kevin Knieps und Christopher Goetzien wirbelten gemeinsam am Kreis und verschafften ihren Rückraumspielern Philipp Becker, Manuel Blezinger, Johannes Sturm und Lukas Nagel die Räume, um immer wieder zu Torerfolgen zu kommen. Zudem glänzte Christian Kosel im Budenheimer Tor erneut mit tollen Paraden, zwei gehaltenen Strafwürfen und zielgenauen Gegenstoß-Pässen. Und so erarbeiteten sich die Sportfreunde über 0:3 (5.), 4:9 (13.) und 8:12 (19.) eine verdiente 10:15-Halbzeitführung.

Auszeit im gesamten letzten Spielviertel

Auch nach der Pause spielten die Gäste konzentriert und effektiv gegen ihren bisherigen Angstgegner weiter, gegen den sie in der vergangenen Saison noch den direkten Vergleich verloren hatten. In der 45. Minute erzielte Manuel Blezinger per Siebenmeter mit dem 16:24 die höchste Führung der Sportfreunde an diesem Tag.

Der Bitburger Trainer legte die „Grüne Karte“ – und über das nun folgende einminütige „Team-Timeout“ hinaus verlängerten die Budenheimer ihre Auszeit über die gesamte 15-minütige Restspielzeit bis zum Schlusspfiff. Über 19:25 und 22:27 konnten die Gastgeber auf diese Weise bis zum 24:27-Endstand Ergebniskosmetik betreiben, ohne den Budenheimer Sieg dabei jedoch noch einmal ernsthaft in Frage zu stellen.

Ausblick

Die über weite Strecken gezeigten Leistungen der Sportfreunde bilden einen guten Grundstock für das Spitzenspiel am kommenden Samstag, 19:30 Uhr, in der Budenheimer Waldsporthalle gegen Tabellenführer VTZ Saarpfalz, der in der Oberliga-Tabelle nur einen Punkt vor den Budenheimern liegt. Ärgerlich, dass der TV noch einmal heran kam.


Aber etwas Gutes hatten sogar die letzten 15 Spielminuten in Bitburg: nämlich die Warnung, dass gegen Saarpfalz ein solcher Einbruch nicht noch einmal passieren darf. Die Sportfreunde freuen sich in diesem wichtigen Kracherspiel über viel Unterstützung ihrer Fans von der Tribüne.

Spieler und Tore

Christian Kosel im Tor, Tristan Gräber (1), Johannes Sturm (3), Sören Dübal (1) Johannes Sturm (3), Lukas Nagel (2), Christopher Goetzien (2), Eike Rigterink (2), Marvin Heidig, Lukas Sturm, Kevin Knieps (6), Philipp Becker (5) und Manuel Blezinger (5/3) auf dem Feld.


Mehr

Ede unplugged - der unredigierte Bitburg-Spielbericht
Der 15. Spieltag (TSG Fiesenheim II): Drei Viertel pomadig, ein Viertel feurig (16. Januar 2018)

Saisonheft 2018/2019

FINAL Deckblatt Saisonheft 2018 2019 web

Online first und bald in deinem Briefkasten!

Die SFB-App

App_Werbung_2.jpg

Wer ist online

Aktuell sind 114 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2018” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com