Die ERSTE siegt nach Berg-und-Talfahrt: Kindergeburtstag in der "Grünen Hölle"

Benjamin Kröhle beim erfolgreichen Torabschluss auf Rechtsaußen. Foto: Sportfreunde Budenheim / Ingo Fischer

Herren I gewinnen nach rasanter Berg-Tal-Bergfahrt 29:23 gegen TV 05 Mülheim
Kindergeburtstag in der "Grünen Hölle"

Gratuliert, geführt, gezittert, gesiegt: Als Kevin Knieps im Spiel gegen den TV 05 Mülheim zwei Minuten nach dem Wiederanpfiff zum 20:12 für seine Sportfreunde traf, hätte niemand in der Halle vermutet, dass diese bis dahin völlig einseitige Begegnung noch einmal spannend werden könnte. Wurde sie aber – und zwar so richtig. Doch los ging alles mit einem Kindergeburtstag. Der Spielbericht von Edgar Antosch.


Vor dem Spiel gratulierte Sportfreunde-Torwart Christian Kosel zunächst persönlich seinem Edel-Fan Lino, der mit seinen Kumpels und im gelben CK12-Trikot zum Anfeuern gekommen war, zu dessen siebtem Geburtstag – ein Kindergeburtstag in der „Grünen Hölle“. Und dann ging es gleich richtig los: Bis zur dritten Minute hatten Sören Dübal und Marvin Heidig bereits eine 3:1-Führung herausgespielt, die die in der Anfangsphase hochkonzentrierten Sportfreunde bis zur 13. Spielminute auf 8:4 in die Höhe schraubten. Die Gastgebermannschaft stand sicher in der Abwehr, und im Angriff führte jeder Spielzug zum Erfolg. Über 14:10 (24. Minute) wurden beim Stand von 18:12 die Seiten gewechselt.

Dis dahin war alles im Lot. Sören Dübal und Kevin Knieps erhöhten nach dem Wiederanpfiff sogar noch schnell auf 20:12. Doch nun machte sich – zunächst auf der Bank – Übermut breit. Trainer Thomas Gölzenleuchter und Teambetreuer Edgar Antosch warnten: „Vorsicht - noch ist nichts in trockenen Tüchern!“ Sie sollten Recht behalten. Bei Mülheim stand nun Alexander Winkel zwischen den Pfosten, der seine Sache hervorragend machte, indem er mehrere freie Bälle der Sportfreunde entschärfte. Die Budenheimer sahen sich plötzlich gezwungen, noch genauer ins Tor zu werfen – und trafen stattdessen drei Mal den Pfosten oder die Wand hinter dem Tor.

Spiel droht zu kippen
 
Der Bruch im Budenheimer Angriffsspiel vor vollkommen: aus Übermut war Angst geworden. Gleichzeitig sprang der Funke auf die Mülheimer Offensive über, die nun plötzlich wieder traf, was die Krise der Sportfreunde verschärfte. 20:16 stand es in der 40. Minute, und nur zwei Minuten später nahm SFB-Trainer beim Stand von nur noch 21:19 eine Auszeit.


Die Defensive der Budenheimer Gastgeber stand danach zwar deutlich besser, doch im Angriff lief weiterhin kaum etwas zusammen: Es gab kein gebundenes Spiel mehr, sondern nur noch 1:1-Aktionen und unvorbereitete Abschlüsse aus dem Rückraum, die für Mülheims Torwart an diesem Abend keine echte Herausforderung darstellten. Mitte der zweiten Halbzeit passierte dann das, was kommen musste: Die Gäste erzielen nach einem spektakulären 9:1-Lauf den 21:21-Ausgleich (46. Minute). Würde das Spiel nun endgültig kippen?

Durststrecke aufarbeiten

Klare Antwort: Nein! Denn auch SFB-Torwart Christian Kosel behielt in diesem immer hitziger werdenden Spiel als einziger Sportfreund einen kühlen Kopf. Seine starken Paraden verhinderten, dass die Gastgeber in Rückstand gerieten und bauten seine Vorderleute angesichts der nun akuten Heimniederlagen-Gefahr wieder auf. Zudem angefeuert vom Publikum fanden Benjamin Kröhle, Lukas Nagel und Kevin Knieps genau zum richtigen Zeitpunkt wieder zurück in die Spur und entschieden binnen weniger Minuten die Partie zugunsten der Heimmannschaft. In den Schlussminuten gaben die Gäste aus Mülheim auf, sodass die Sportfreunde Budenheim ihr zwischenzeitlich extrem spannendes Heimspiel über 24:21 (54. Minute) Ende doch noch – zumindest vom Ergebnis her – klar mit 29:23 gewinnen konnten.

Den Zuschauern – allen voran der jubelnden Gesellschaft um Geburtstagskind Lino – hat insbesondere der Schlusssprint und das Endergebnis gefallen. Team und Trainer werden jedoch bis zum Wochenende die vorangegangene Extrem-Durststrecke in der zweiten Halbzeit aufzuarbeiten haben. Denn bereits am kommenden Samstag (7. Oktober, 19:30 Uhr, Waldsporthalle Budenheim) steht das nächste Heimspiel an. Dabei treffen die Sportfreunde als Tabellenvierter (8:2 Punkte, 137:121 Tore) auf den Tabellenneunten HSG Völklingen (4:6 Punkte, 117:120 Tore).


Spieler und Tore

Christian Kosel und Jannik Gippert im Tor; Lorenzo Lang, Marvin Heidig (3), Lukas Nagel (3), Eike Rigterink (2), Kevin Knieps (4/1), Manuel Blezinger (2/2), Sören Dübal (5), Lukas Scheer (5), Benjamin Kröhle (5) und Christopher Goetzien auf dem Feld.



Mehr

Ede unplugged: Der unredigierte Mülheim-Spielbericht

3. Bericap-Lauf

3._Bericap-Lauf.jpg

Saisonheft 2017/2018

Final Saisonheft 2017 2018 Deckblatt

Die SFB-App

App Werbung

Wer ist online

Aktuell sind 51 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2017” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com