Aufwärtstrend hält an: Herren I erfolgreich gegen Bitburg

H1_700.jpgBlitzschnell eskalierte der Konflikt zwischen Gästekeeper Legenhausen und den Schiris. Foto: SFB / Ingo Fischer

Sportfreunde Budenheim, Herren I – TV Bitburg 26:24 (13:14)
Steile Strafen-Karriere

Die Erste Herrenmannschaft der Sportfreunde Budenheim hat ihren Aufwärtstrend beim 26:24-Heimsieg gegen den TV Bitburg weiter fortgesetzt und gleichzeitig die Siegesserie der Gäste beendet. Mann des Spiels im positiven wie im negativen Sinne war der Gästetorwart, der die Sportfreunde bis Mitte der ersten Halbzeit zur Verzweiflung brachte – später jedoch die Nerven verlor und mit Roter Karte vorzeitig die Spielfläche verlassen musste.


Zu Beginn haben die Sportfreunde nicht ins Spiel gefunden: 0:4 stand es nach vier Minuten. Die 3:2:1-Abwehr funktionierte nicht so, wie die Gastgeber sich das vorgestellt hatten. Kontinuierlich baute der Gast aus Bitburg seinen Vorsprung aus. Jedoch, wie schon in den vorangegangenen Spielen, konnten sich die Budenheimer auf ihren Kapitän Philipp Becker verlassen. Ihm zur Seite als Torschützen standen Benjamin Kröhle, Kevin Knieps und Lukas Nagel.

Sah es nach zwölf Minuten beim 2:8 noch nach einem Debakel für die Gastgeber aus, rissen sie sich ab diesem Zeitpunkt am Riemen und kämpften sich bis zur 24. Minute auf 11:13 heran. Die Umstellung der Abwehr auf eine defensivere 5:1 Deckung war erfolgreich, zumal Philipp Becker als vorgezogener „Indianer“ den Angriffswirbel des TV störte, unsere Außendeckungsspieler Benjamin Kröhle und Marvin Heidig die Außen des TV an die kurze Leine nahmen, Christian Kosel im Tor einen Siebenmeter parierte und der Rest der Abwehr aggressiv zur Ballseite verschob.

Knapper Rückstand zur Pause

Im Angriff versäumten es die Sportfreunde in den ersten 30 Minuten, selbst klarste Einschussmöglichkeiten zu nutzen – Gästetorwart André Legenhausen, zeigte bis dahin eine grandiose Leistung. Dazu gesellten sich in ihrer Häufigkeit ungewohnte technische Fehler, wie Abspiele ins Seitenaus, Schrittfehler und zwei Fangfehler. Aber die Jungs und die gesamte Bank – natürlich auch die vielen Fans in der Waldsporthalle – peitschten ihre Mannschaft unentwegt an. Beim knappen 13:14-Rückstand wurden die Seiten gewechselt.

Nicht so verschlafen wie zu Beginn des Spiels begannen die zweiten 30 Minuten. Schnell glichen die Sportfreunde aus und setzten sich über 17:15 auf 22:18 ab. Die Führung sollten sie im weiteren Spielverlauf nicht aus der Hand geben.

Zwei mal zwei, rot und blau

Lukas Nagel, Kevin Knieps, Marvin Heidig und Christopher Goetzien, die im ersten Durchgang immer wieder an Gästetorwart gescheitert waren, versenkten den Ball jetzt sicher im Gehäuse der Bitburger. In der 51. Minute sahen die Zuschauer beim Stand von 23:19 dann den endgültigen Knackpunkt des Spiels: Ausgerechnet Gästekeeper Legenhausen bekam nach einer umstrittenen Schiedsrichter-Entscheidung gegen sein Team seine Emotionen nicht in den Griff: Innerhalb weniger Sekunden kassierte er zunächst eine Zwei-Minuten-Strafe wegen Meckerns, dann, weil er weiter schimpfte, eine zweite Zwei-Minuten-Strafe. Vielleicht hätten die Schiedsrichter anschließend besser weggehört und Fingerspitzengefühl gezeigt, denn Lengenhausen schimpfte weiter. So aber beließen sie es nicht bei der Vier-Minuten-Zeitstrafe gegen Bitburg, sondern zogen erst die rote und schließlich sogar noch die blaue Karte („mit Bericht", d.h, es ist mit einer längeren Sperre zu rechnen) gegen den aufgebrachten Keeper.

Die Gastgeber hätten das Spiel aller Voraussicht nach ohnehin nicht mehr aus der Hand gegeben, doch nun war es endgültig entschieden. Dies führte jedoch nicht dazu, dass sich die Budenheimer klar absetzten, sondern, im Gegenteil, zu Fahrlässigkeiten wie zu Beginn des Spiels. Gestützt auf den starken Christian Kosel im Tor ließen die Sportfreunde aber nichts mehr anbrennen und kamen zum verdienten 26:24 Endstand – ein vorgezogenes Geburtstagsgeschenk für Mannschaftsbetreuer Edgar Antosch, der am Mittwoch sein Wiegenfest feiert.

Nach der Fastnachtspause geht es für die Budenheimer am Samstag, 4. März zum Auswärtsspiel gegen die TSG Friesenheim II.

Spieler und Tore

Christopher Puschmann und Christian Kosel im Tor; Tristan Gräber (2), Lorenzo Lang (1), Sören Dübal, Lukas Nagel (5), Christopher Goetzien (1), Marvin Heidig (2), Kevin Knieps (5), Philipp Becker (5), Manuel Blezinger und Benjamin Kröhle (5) im Feld.

3. Bericap-Lauf

3._Bericap-Lauf.jpg

Saisonheft 2017/2018

Final Saisonheft 2017 2018 Deckblatt

Die SFB-App

App Werbung

Wer ist online

Aktuell sind 62 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2017” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com