Der nächste Derbysieg: Herren I heben Schatz der Nibelungen

H1_700_1.jpgMarvin Heidig scheitert hier an Thomas Elgert, doch am Ende gewinnen seine SFB. Foto: Bernd Schreiber-Schloß

HSG Worms – Herren I 25:30 (14:15)
Sportfreunde heben Schatz der Nibelungen

Die erste Niederlage in dieser Oberliga-Saison hatten die glänzend in die Runde gestarteten Handballer der HSG Worms auswärts beim Rheinhessenderby in Budenheim kassiert. Dafür wollten sie nun, beim Rückspiel am Sonntagabend in Worms Revanche nehmen – doch die Sportfreunde hatten entschieden etwas dagegen und brachten nach dem 25:30-Sieg verdient beide Punkte aus der Nibelungenstadt mit nach Budenheim.


In der vollen Halle in Worms bekamen die Zuschauer ein gutes Oberligaspiel zu sehen, in dem die Gäste aus Budenheim durch Kevin Knieps und Sören Dübal nach zwei Minuten mit 0:2 in Führung gingen.  Beide Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe mit leichten Vorteilen für die Sportfreunde.

Christian Kosel konnte an die Form der letzten Spiele anknüpfen und parierte wieder überragend. In der sechsten Spielminute hielt er einen Siebenmeter beim Stand von 6:6. Philipp Becker und Sören Dübal aus dem Rückraum sowie Kevin Knieps vom Kreis erzielten tolle Tore, Manuel Blezinger versenkte zwei Siebenmeter im Tor der Nibelungenstädter. Es blieb bis zum Halbzeitpfiff eng: Mit einer knappen 14:15-Führung gingen die Sportfreunde in die Kabine.

Budenheim mit dem längeren Atem

Hellwach agierten die Gäste zu Beginn der zweiten Halbzeit. Erneut Manuel Blezinger, der sich am Kreis durchgetankt hatte, und Benjamin Kröhle mit einem Tempogegenstoß brachten die Sportfreunde mit 15:17 in Front. Immer wieder konnten sie im Angriff Akzente setzen und standen zudem stabil im Abwehrverband.

Die HSG stemmte sich dagegen und glich jeweils zum 17:17 (38.), 19:19 (41.), 21:21 (46.) und 22:22 (48.) aus. Manuel Blezinger mit zwei weiteren Siebenmeter-Toren sowie Marvin Heidig, der dreimal per Tempogegenstoß erfolgreich war, schossen die Gäste während eines Zwischensprints auf die Siegerstraße (23:27,  54.). Christian Kosel hielt in dieser Phase seinen zweiten Siebenmeter im „Revanche-Spiel“. Lukas Nagel und wiederum Kevin Knieps mit dem 30. Tor (= Kiste!) setzten den Schlusspunkt.

Motivation: Trainingsfrei

Der 25:30-Sieg der Budenheimer war aufgrund ihrer kompakteren Abwehr und größeren Durchschlagskraft im Angriff verdient. „Wenn wir gewinnen, ist am Montag trainingsfrei“, hatte Trainer Thomas Gölzenleuchter seinem Team zuvor mit auf dem Weg gegeben – war es am Ende die entscheidende zusätzliche Motivation?

Mannschaftsbetreuer Edgar Antosch freute sich vor allem über die Unterstützung von den Rängen in der Wormser Nikolaus-Dörr-Halle: „Es ist bemerkenswert, wie sich unsere Fans gegen die Übermacht der Nibelungen behauptet haben!“

Am kommenden Samstag empfangen die Sportfreunde um 19:30 Uhr den TV Bitburg in der Waldsporthalle – es ist die letzte Chance, die Budenheimer vor der Fastnachtspause noch einmal live und in Farbe zu sehen!

Spieler und Tore

Christian Kosel und Christopher Puschmann im Tor; Lorenzo Lang, Sören Dübal (5), Tristan Gräber (1), Lukas Nagel (2), Christopher Goetzien, Marvin Heidig (4), Kevin Knieps (6), Philipp Becker (6), Manuel Blezinger (5/4) und Benjamin Kröhle (1) auf dem Feld.

 

3. Bericap-Lauf

3._Bericap-Lauf.jpg

Saisonheft 2017/2018

Final Saisonheft 2017 2018 Deckblatt

Die SFB-App

App Werbung

Wer ist online

Aktuell sind 78 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2017” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com