Geburtstagsgeschenk für den Trainer: Herren I gewinnen gegen Mülheim

H1_700.jpgGeburtstagskind Thomas Gölzenleuchter (r.) und Kapitän Philipp Becker (Foto: Sportfreunde Budenheim / Ingo Fischer)

Herren I – TV 05 Mülheim 29:27 (18:11)
Geburtstagsgeschenk für den Trainer
 
Das ersatzgeschwächste Oberliga-Team der Sportfreunde Budenheim hat seinem Trainer Thomas Gölzenleuchter zum 41. Geburtstag den dritten Sieg im dritten Spiel des noch jungen Jahres geschenkt. Gegen den TV 05 Mülheim konnten sich die Gastgeber knapp mit 29:27 (18:11) ins Ziel retten, nachdem sie zur Halbzeit noch hoch geführt hatten.

 

Mit Lukas Scheer, Lukas Nagel, Christopher Goetzien, Patrick Höppner und Timo Borsch fehlten den Sportfreunden im Match gegen den Gegner aus der Atom-Reaktor-Stadt Mülheim-Kärlich gleich fünf Stammspieler. Trotzdem hatte sich das Team um Trainer Thomas Gölzenleuchter viel vorgenommen, wollte es sich doch für das mit 30:31 denkbar knapp verlorene Hinspiel revanchieren. Den kleinen Kader ergänzte Dominik  McLaurin aus der zweiten Mannschaft.

Wie gefährlich es gegen die Atomstädter werden kann, zeigten die ersten 30 Sekunden, in denen die „Schnellen Brüter“ gleich mit 0:1 in Führung ging. Zum Glück sollte dies die einzige Gästeführung im gesamten Spiel bleiben. Marvin Heidig schoss unser erstes Tor von links-außen flach ins rechte Eck, und Philipp Becker und Kevin Knieps gelangen die Tore zum 3:1 (7.). Bis zur 15. Spielminute blieb es ziemlich ausgeglichen (7:5), danach erspielten sich die Gastgeber bis zum 15:11 allmählich einen Vorsprung.

Zwischenspurt vor dem Pausenpfiff

Fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff zog Geburtstagskind Thomas Gölzenleuchter die grüne Karte und fand während des Time-Timeouts offensichtlich die richtigen Worte - denn anschließend setzten die Sportfreunde zu einem Zwischenspurt an: Philipp Becker, Sören Dübal und Manuel Blezinger per nach der Halbzeitsirene ausgeführtem Siebenmeter erhöhten zum vermeintlich komfortablen Pausenstand von 18:11.

Nach dem Wiederanpfiff gelang Philipp Becker gleich das 19. Tor – doch dann drehten zunächst die Gäste auf, die sich trotz des hohen Rückstandes niemals aufgaben. Immer wieder verstanden sie es, unsere Abwehr zu überwinden und kamen durch gutes Sperren/Absetzen über 20:16 (35.) bis Mitte der zweiten Halbzeit auf 26:23 heran.

Super-Gau droht

Doch dann der große Auftritt von Christian Kosel (46.) im Tor: Mitten in der Drangphase der Mülheimer entschärfte er einen Siebenmeter. Das verunsicherte die Gäste offenbar so stark, dass sie gleich im Anschluss daran einen Wechselfehler, verbunden mit Ballverlust und Zeitstrafe, begingen. Dass es trotzdem weiterhin eng blieb und sogar noch enger wurde, war zum Teil unserer fehlenden Konzentration geschuldet.

Drei Minuten vor dem Ende sind die Gäste 27:26 heran gekommen. Doch im Angesicht des drohenden Supergaus bewiesen die Sportfreunde Nervenstärke: Philipp Becker und per Gegenstoß Lorenzo Lang erzielten das vorentscheidende 29:26, ehe der TV 05 Mülheim zwei Minuten vor dem Abpfiff per Siebenmeter zum 29:27 einnetzte. Und dabei blieb es, obwohl die Gastgeber anschließend noch zwei bis drei Tore hätten erzielen müssen – doch sie scheiterten mehrfach völlig freistehend am starken Torwart der Gäste.

Die nächste schwere Aufgabe wartet

Auffälligster Spieler der Budenheimer war Kapitän Philipp Becker, der in der Abwehr für fünf ackerte, sich im Angriff immer wieder durchtankte und insgesamt zehn Tore erzielte. Wenn er gebremst werden konnte, dann nur auf Kosten eines Fouls. Ebenfalls eine ganz starke Partie machte Christian Kosel, der sein Tor in einen Bunker verwandelt hatte.
Das nächste schwere Auswärtsspiel bestreiten wir am kommenden Sonntag um 18:00 Uhr in Worms (Nikolaus-Dörr-Halle, Mainzer Straße 5).

Da die HSG Wormser an diesem Wochenende einen knappen Auswärtssieg in Merzig-Hilbringen feiern konnten, werden sie bestimmt selbstbewusst in das Rheinhessenderby gehen - zumal es diesmal sie sind, die noch eine Rechnung mit den Sportfreunden offen haben: Denn die Budenheimer waren es, die dem damaligen Tabellenführer die erste Saisonniederlage beigebracht hatte. Die Sportfreunde Budenheim freuen sich daher über viele Fans, die sie in Worms unterstützen.


Spieler und Tore

Christopher Puschmann und Christian Kosel im Tor, Tristan Gräber (3), Lorenzo Lang (1), Sören Dübal (2), Dominik McLaurin, Marvin Heidig (2), Kevin Knieps (6), Philipp Becker (10), Manuel Blezinger (3/2) und Benjamin Kröhle (2) im Feld.

3. Bericap-Lauf

3._Bericap-Lauf.jpg

Saisonheft 2017/2018

Final Saisonheft 2017 2018 Deckblatt

Die SFB-App

App Werbung

Wer ist online

Aktuell sind 71 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2017” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com