Herren I – HSG Bingen 23:23 (10:10): "Kammerspiel" in der Stresemannhalle

 1_H1_Bingen_700.jpg

Mit sieben Treffern war Lukas Nagel der erfolgreichste SFB-Torschütze. (Foto: Handball-Zeitung)

 
Herren I – HSG Bingen 23:23 (10:10)
 "Kammerspiel" in der Stresemannhalle

 
Die Herren I der Sportfreunde Budenheim haben einen Sieg im Heimspiel-Derby gegen die HSG Rhein-Nahe Bingen verpasst. Am Ende des „Kammer-auch-Gewinnen-Spiels“ stand ein 23:23-Unentschieden. Wirklich glücklich sind die Sportfreunde damit nicht, obwohl sie nun bereits seit sechs Spielen ohne Niederlage in der Oberliga sind. Der Spielbericht von Edgar „Jupp jupp“ Antosch:

 

Ein von beiden Seiten kampfstarkes Spiel bekamen die vielen Zuschauer zu sehen. Bis zur 8. Minute gingen wir mit 2:1 in Führung, dann übernahmen die Gäste aus Bingen das Kommando und setzten sich über 2:5 auf 5:8 ab (18. Spielminute). Unser Coach Thomas Gölzenleuchter war mit dem Spielverlauf unzufrieden und legte die grüne Karte.

Die kurze Ansprache während des Team-Timeouts zeigte Wirkung: Zweimal Benny Kröhle und Manuel Blezinger mit einem verwandelten Siebenmeter schossen uns zum Ausgleich (8:8). Ein weiterer eingelochte Siebenmeter durch Manuel Blezinger brachte uns die 9:8 Führung, Rhein Nahe glich aus, wiederum Benny Kröhle mit einem verwandelten Heber von Rechtsaußen ergab die 10:9 Führung, die im Gegenzug die SG zum Halbzeitstand von 10:10 ausglich. Christian Kosel im Tor hielt uns mit tollen Paraden im Spiel, griff er doch das Leder viermal ab. Ein kampfbetontes Spiel, in dem unser ehemaliger Mitspieler Kai Diehl in der 23. Minute mit rot disqualifiziert wurde, ging in die Pause.

Lukas Nagel eröffnete den Torreigen mit einem Tempogegenstoß die zweiten 30 Minuten. Unsere Gäste vom Rhein-Nahe-Eck nahmen das Spielgeschehen in die Hand und setzten sich auf 12:15 ab! Unsere Jungs waren nicht richtig wach!! Unkonzentriert mit ihren Abschlüssen, Fehlabgaben erleichterten sie der HSG die Führung, zudem hatte deren Tormann Ketelaer einen Sahnetag erwischt und hielt was das Zeug hielt.

Bedröppelt in der Kabine

Über 14:17 glichen wir zum 17:17 aus. Danach sollten wir bis zum Ende des Spiels nicht mehr in Rückstand geraten. Leider sollte es jedoch nicht zum Sieg reichen. Vier Minuten vor Spielende führten wir sogar mit 22:19 Toren. Dann verdattelten wir Angriff die Bälle, nahmen uns Schüsse, die gehalten oder verballert wurden und Rhein-Nahe holte Tor um Tor auf und erzielte kurz vor Schluss den verdienten 23:23-Ausgleich. Ein Kammerspiel (= kammer auch gewinnen) hatte keinen Sieger. Schade, aber wir waren selbst schuld daran, dass die Punkte nicht eingefahren wurden.

Vier Zeitstrafen gegen uns und fünf Zeitstrafen gegen die Gäste aus Bingen wurden von den Schiris verhängt. Obwohl es ein kampfstarkes Spiel war, wurde die Begegnung nicht unfair geführt. Etwas betröppelt saßen wir dann in der Kabine.

Vielen Dank an unsere Fans, die uns die ganze Partie über lautstark angefeuert haben! Wir freuen uns darauf, wenn Ihr uns auch am kommenden Sonntag zum Auswärtsspiel im Saarland gegen die VTZ Saarpfalz (Westpfalzhalle, Bleicherstraße 3, 66482 Zweibrücken) begleitet. Anpfiff ist 18 Uhr.

 

Unser Team: Christian Kosel, und Christopher Puschmann in der Kiste, davor: Lorenzo Lang (1), Lukas Scheer (1), Sören Dübal, Lukas Nagel (7), Christopher Götzien; Timo Borsch, Patrick Höppner, Marvin Heidig, Kevin Knieps (2), Philipp Becker (1), Manuel Blezinger (6/5), Benjamin Kröhle (5).

3. Bericap-Lauf

3._Bericap-Lauf.jpg

Saisonheft 2017/2018

Final Saisonheft 2017 2018 Deckblatt

Die SFB-App

App Werbung

Wer ist online

Aktuell sind 317 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2017” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com