H1 - Erneuter Dämpfer für die Sportfreunde

H1-in-NO-SliderErneuter Dämpfer für die Sportfreunde
Nach zwei siegreichen Heimspielen reiste die Mannschaft um Mannschaftskapitän Arne Kokot am vergangenen Samstagabend Richtung Kaiserslautern zum zuletzt dreimal in Folge sieglosen TUS  KL-Dansenberg.
Die Sportfreunde starteten mit ihrer 4:2- Deckung sehr selbstbewusst und aggressiv in die Partie. Dementsprechend gelangen durch Ballgewinne und Tempogegenstöße schnell einfache Tore und man konnte sich 1:3 in Führung bringen, ein besserer Start wurde lediglich durch vergebene Chancen verhindert. So fand der Gastgeber aus Dansenberg langsam ins Spiel. Ein 6-0 Lauf vom 5:7 bis zum 11:7 drehte den Spielverlauf komplett. Trainer Axel Schneider reagierte mit einer Umstellung der Deckung auf eine 3:2:1 Variante. Diese taktische Umstellung schien die Hausherren zu überraschen, wodurch die Sportfreude ihrerseits einen 6:1 Lauf starten konnten und durch Philipp Becker beim Spielstand von 13:14 erneut in Front gingen. Ebenfalls Philipp Becker war es, der kurz vor dem Halbzeitpfiff mit einem seiner vier Tore die Halbzeitführung zum 16:17 erzielen konnte.
In der zweiten Halbzeit kamen die Sportfreunde deutlich aus dem Tritt und Dansenberg gelang es sich bis zur 40. Minute auf 23:21 abzusetzen. In dieser Phase hielt insbesondere Linksaußen Armin Henke mit drei Treffern das Spiel eng. Fortan konnten die Sportfreunde nicht länger an das enorm temporeiche Spiel der ersten Hälfte anknüpfen und bissen sich mehr und mehr die Zähne an der gegnerischen Defensive aus. Nach der 3. 2 Minutenstrafe für Philipp Becker war das 26:26 in der 51. Minute das letzte Unentschieden der Partie. Anschließend konnten die Hausherren beim Stand von 29:27 eine kleine Vorentscheidung erzwingen. Der letzte Treffer der Partie durch Lukas Nagel zum 30:29 sollte letztendlich nur Ergebniskosmetik bleiben.
Für die Sportfreunde gilt es unter Woche vor allem an der Chancenverwertung weiter zu arbeiten. Am kommenden Samstag treffen die Budenheimer ab 19.30 Uhr auf die TSG Lu-Friesenheim und müssen wieder ihr gesamtes Potential abrufen, um gegen den Aufsteiger siegreich  zu sein.
 
Es spielten: Kosel, Smelda, Strüder (Tor); Henke (4), Quilitzsch (4), Roll (1), Scheer, Kukula, Kokot (5/2), Blezinger, Nagel (6), Diehl (5), Racky und Becker (4).

3. Bericap-Lauf

3._Bericap-Lauf.jpg

Saisonheft 2017/2018

Final Saisonheft 2017 2018 Deckblatt

Die SFB-App

App Werbung

Wer ist online

Aktuell sind 89 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2017” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com