Facebook Info

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Facebook-Seite Sportfreunde Handball

über den Slider am rechten Bildrand

 

oder über https://www.facebook.com/sportfreunde.handball

 

 

Herren I: Rückblick Hanau / Ausblick Bayreuth

_700_IMG_3254.jpg
Patrick Heß, der hier die einzige Budenheimer Führung erzielt, war der auffälligste Spieler seiner Mannschaft in der ersten Halbzeit. Foto: Sportfreunde Budenheim/ Ingo Fischer

HSG Hanau zwei Nummern zu groß
Sportfreunde Budenheim unterliegen deutlich / Am Sonntag gastiert Bayreuth in der Waldsporthalle

1:0 - das sollte die einzige Führung der Sportfreunde Budenheim in einem sehr einseitigen Spiel gegen den Top-Aufstiegsaspiranten in die Zweite Bundesliga aus Hanau bleiben. Bei der auch in dieser Höhe verdienten 21:38 (10:19)-Niederlage musste das Team von Cheftrainer Volker Schuster zum zweiten Mal in Folge ein hohes Lehrgeld zahlen. Gegen die Überraschungsmannschaft aus Bayreuth will Budenheim am Sonntag ab 16 Uhr in der heimischen Waldsporthalle ein anderes Gesicht zeigen.


In der Rückbetrachtung dieses unbefriedigend verlaufenden Spiels nimmt Volker Schuster seine Spieler in Schutz. Er wolle niemandem unterstellen, sich nicht bemüht und reingehängt zu haben – niemand habe das absichtlich gemacht. „Aber als Mannschaf der Sportfreunde Budenheim wollen und werden wir uns nicht mehr so hoffnungslos unterlegen präsentieren.“ In einer gut gefüllten Budenheimer Waldsporthalle war es von Beginn an klar, dass die Sportfreunde gegen Titelaspirant HSG Hanau vor einer Mammutaufgabe stehen werden. Es fehlten der unter der Woche erkrankte Max Grethen, der nach wie vor am Finger verletzte Finnian Lutze sowie Lukas Nagel, der sich in der Vorwoche an der Leiste verletzt hatte. Nichtsdestotrotz hofften die Sportfreunde, den großen Favoriten in der eigenen Spielstätte zumindest stellenweise ärgern zu können.


Doch spätestens eine Viertelstunde nach dem Anpfiff war klar, dass dies ein Abend der unerfreulicheren Art für die Heimmannschaft werden würde. Nach dem Führungstor des in der ersten Halbzeit mit Abstand aktivsten Sportfreunds Patrick Heß gleich im ersten Angriff dauerte es geschlagene 13 Minuten, bevor ein Budenheimer Spieler – es war wiederum Patrick Heß – den zweiten Treffer beisteuerte. Hanau allerdings hatte bis dahin bereits neun Tore auf der Habenseite verbucht. Während die Sportfreunde zu Beginn noch etwas Pech mit Aluminiumtreffern und Abprallern in die Hände des Gegners hatten, wurde der Klassenunterschied mit jeder gespielten Minute deutlicher: Kaum einmal gelang es, den Gäste aus Hanau ein gebundenes Spiel aufzuzwängen oder das Tempospiel umzusetzen, für das Budenheim zu Oberligazeiten so gefürchtet war. Stattdessen führten viele Würfe in den starken Mittelblock der Gäste um die Spieler Marc Strohl und Yaron Pillmann zu Ballverlusten und schnellen Gegenstoßtoren für Hanau: Das Tempospiel fand fast ausschließlich auf der anderen Seite statt.

Ketelaer, Weyrich und Heß die Lichtblicke

Erst nachdem die Gäste ihren Vorsprung bis zur 22. Spielminute beim zwischenzeitlichen 3:15 auf ein Dutzend Tore ausgebaut hatten und anschließend die Zügel etwas lockerten, gelang es den Sportfreunden, den weiteren Spielverlauf in der ersten Halbzeit etwas ausgeglichener zu gestalten: Bis zur Pause konnten die Gastgeber den Rückstand zumindest auf 10:19 verringern. Für die zweite Spielhälfte wies Trainer Volker Schuster sein Team an, die Abwehr offensiver auszurichten, um zu mehr Ballgewinnen zu kommen und das Ergebnis auf diese Weise etwas erträglicher gestalten zu können. Doch zwei schnelle Zeitstrafen gegen Martin Schieke und Manuel Kühn kurz nach Wiederanpfiff ließen auch diesen Plan im Sande verlaufen.


Die Sportfreunde können sich bei ihrem starken Torwart Karim Ketelaer bedanken, dass das Spiel nicht noch deutlicher zugunsten der Gäste ausfiel. Ein weiterer Lichtblick in der zweiten Halbzeit war Rückraum Mitte Tobias Weyrich. Das Budenheimer Eigengewächs durfte nicht nur erstmals in dieser Saison Drittligaluft schnuppern, sondern konnte gleich mit zwei sehenswerten Toren und zwei schönen Kreisanspielen auf Eike Rigterink seine Fähigkeiten unter Beweis stellen. „Mit der Niederlage mussten wir rechnen, und Hanau hat seine Aufgabe auch verdammt gut erledigt“, bilanziert Volker Schuster abschließend. "Die Niederlage hätten wir allerdings deutlich niedrigen ausfallen lassen wollen." Nun gelte es: „Spiel aufarbeiten, dann Mund abputzen und den nächsten Gegner in den Blick nehmen.“

Bayreuth kommt

Mit 2:10 Punkten stehen die Sportfreunde Budenheim nun auf dem drittletzten Tabellenplatz. Nachdem der Drittliga-Aufsteiger mit einer Ausnahme ausschließlich gegen Mannschaften aus der oberen Tabellenhälfte gespielt hat, warten nun in drei weiteren Heimspielen hintereinander wichtige Aufgaben: Schon am kommenden Sonntag (17. Oktober) um 16:00 Uhr ist HaSpo Bayreuth in der heimischen Waldsporthalle zu Gast. Das oberfränkische Team, vor der Saison eigentlich als direkter Konkurrent im Kampf um den Klassenhalt eingeschätzt, spielt bis jetzt eine sehr starke Runde und steht mit 8:4 Punkten überraschend auf Platz 4 der Tabelle.

„Bayreuth hat sich nach den beiden deutlichen Auftaktniederlagen in den letzten Wochen in einer Rausch gespielt und die vergangenen vier Partien gewonnen. Sie spielen Tempohandball und eine unangenehme, offensive 3:2:1-Deckung, haben ähnlich wie wir einen ausgeglichenen Kader, dessen Stärke das Gefüge ist, und werden nach den jüngsten Erfolgen mit sehr breiter Brust nach Budenheim kommen“, so Schuster. Die Sportfreunde benötigen daher neben einer deutlichen Leistungssteigerung in allen Belangen auch die Unterstützung von den Zuschauerrängen, um siegreich aus dem Duell hervorzugehen.

Spieler und Tore für Budenheim: Karim Ketelaer, David Sturm – Armin Henke, Paul Baum (1), Ömer Acar, Tobias Weyrich (2), Lucas Weil, Sören Dübal (2), Patrick Heß (6), Kai Diehl (1), Eike Rigterink (3), Martin Schieke, Arne Teschner (3), Philipp Becker (2), Manuel Kühn, Lukas Klimavicius (1).

 

Hygienekonzept

Hygiene-Bild

Hygienekonzept 

 

 

 

Corona News

Wichtig für den Besuch zu unseren Heimspielen

 Coronaregeln  aktuell 112021

Saisonheft 2021/2022

Saisonheft 2021 2022 Bild

Die SFB-App

App_Werbung_2.jpg

Wer ist online

Aktuell sind 2 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2021” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de


Joomla template by ByJoomla.com