Facebook Info

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Facebook-Seite Sportfreunde Handball

über den Slider am rechten Bildrand

 

oder über https://www.facebook.com/sportfreunde.handball

 

 

Erster Sieg in Liga 3 für Sportfreunde Budenheim


Jubel gab es bereits vor dem Abpfiff auf der Budenheimer Band - hier mit Cheftrainer Volker Schuster. Foto: Sportfreunde Budenheim / Ingo Fischer

Erster Sieg in Liga 3 für Sportfreunde Budenheim
Klarer Erfolg gegen HSC Bad Neustadt im Binger Ausweichquartier / Jetzt wartet Gelnhausen

In seinem vierten Saisonspiel ist Aufsteiger Sportfreunde Budenheim der erhoffte erste Sieg überhaupt in der Dritten Handball-Bundesliga gelungen: Der souveräne 27:19 (12:10)- Erfolg gegen Schlusslicht HSC Bad Neustadt ist ein erstes Ausrufezeichen im Kampf um den Klassenerhalt. Nun wollen die Sportfreunde den Aufwind am kommenden Samstagabend (19:30 Uhr live auf sportdeutschland.tv) beim schweren Auswärtsspiel gegen den TV Gelnhausen mitnehmen.


Weil die eigene Waldsporthalle wegen der Bundestagswahl gesperrt war, mussten die Sportfreunde Budenheim am vergangenen Samstagabend ihr zweites Heimspiel in dieser Saison in der Binger Rundsporthalle austragen. Ob das ungewohnte Terrain ein Grund für den schwachen Start der zunächst übernervösen Gastgeber war? Erst nach sechs Spielminuten erzielte Philipp Becker das erste Tor der Sportfreunde zum zwischenzeitlichen 1:2. Doch dank Budenheims Keeper David Sturm vermochten es die Rotmilane aus Bad Neustadt nicht, mehr Kapital als eine knappe 0:2 und 1:3-Führung (7. Minute) aus der anfänglichen Offensivflaute der Gastgeber zu schlagen.

In einem zunächst von vielen Fehlern auf beiden Seiten geprägten Spiel gewannen die Sportfreunde in der Folgezeit mehr und mehr Sicherheit und folglich die Oberhand: Lukas Nagel glich in der 12. Minute zum 3:3 aus, sein Team übernahm anschließend in Führung und baute diese bis zur 25. Minute auf 12:6 aus. Doch statt gegen die mit lediglich neun eingesetzten Feldspielern angetretenen Bad Neustädter bis zur Pause die frühzeitige Entscheidung zu erzwingen, gelang Budenheim in den kommenden acht Minuten halbzeitübergreifend kein Treffer mehr. Dazu trug auch bei, dass die ohnehin ersatzgeschwächt angetretenen Budenheimer – neben dem Langzeitverletzten Marcel Jamin mussten auch Finnian Lutze, Manuel Kühn und Sören Dübal verletzungsbedingt passen – im Verlauf der ersten Halbzeit auch noch Lukas Nagel (Leistenzerrung) und Philipp Becker (Pferdekuss) als wichtige Stützen verloren.

Jubel schon vor dem Abpfiff

Nach der Pause setzten die Bad Neustädter ihren Aufwind fort, sodass der torgefährlichste Gästespieler, Maximilian Drude, in der 33. Minute sogar noch einmal zum 12:12 ausgleichen konnte. „In dieser Phase und mit dieser schwierigen Ausgangslage rechne ich es meinem Team hoch an, dass es Moral bewiesen und das Spiel anschließend wieder in den Griff bekommen hat“, so Sportfreunde-Chefcoach Volker Schuster. Paul Baum erwies sich nun als brillanter Regisseur auf Rückraum Mitte. Dank seiner Übersicht und Schnelligkeit schaffte er es immer wieder, Lücken in die gegnerischen Abwehr zu reißen, selbst den Abschluss zu suchen oder gezielt seine Nebenleute einzusetzen.

Über 16:13 (40.) und 20:14 (48.) setzte sich der Gastgeber bis sechs Minuten vor dem Abpfiff entscheidend auf 23:16 ab. Dazu trug auch Youngster Lukas Klimavicius bei, der bei seinem Drittligadebüt Verantwortung übernahm und gleich drei Mal traf. Angesichts des sicheren ersten Drittligasieges in der Geschichte der Sportfreunde feierten Spieler, Bank und Zuschauer bereits vor dem Abpfiff, ohne dabei jedoch die Zügel locker zu lassen – am Ende stand ein souveräner 27:19-Erfolg auf der Anzeigetafel.

Schwere Auswärts-Aufgabe wartet

Am Samstag (2. Oktober) treten die Sportfreunde Budenheim beim etablierten Drittligisten TV Gelnhausen an, der einen größeren Umbruch hinter sich hat. Mit Blick auf die Tabelle tut das den Erfolg der Mannschaft jedoch keinen Abbruch – 4:4 Punkte weist das hessische Team auf und hat zuletzt etwas überraschend beim 29:24 dem Spitzenteam HSG Hanau die erste Saisonniederlage beigebracht. "Gelnhausen spielt einen sehr schnellen Ball und verfügt mit dem wurfgewaltigen Mittespieler Jonathan Malolepszy und dem erfahrenen Keeper Julian Lahme über zwei herausragende Akteure“, so Trainer Volker Schuster, der sein Team vor einer schweren Aufgabe sieht.

Trotzdem wollen die Sportfreunde Budenheim alles dafür tun, dem ersten Saisonsieg ein weiteres Erfolgserlebnis folgen zu lassen. Hinter den Einsätzen von Philipp Becker, Lukas Nagel und Manuel Kühn steht bislang noch ein Fragezeichen. Der Langzeitverletzte Marcel Jamin befindet sich weiter im Aufbautraining und hat bereits die ersten Pässe wieder geworfen. Für einen Einsatz wird es dieses Jahr trotzdem wohl nicht mehr reichen.

Spieler und Tore Sportfreunde Budenheim: Christian Kosel, David Sturm – Maximilian Grethen (8/5), Arne Teschner (4), Lukas Klimavicus, Lukas Nagel, Paul Baum (je 3), Patrick Heß (2), Philipp Becker, Kai Diehl, Eike Rigterink, Martin Schieke (je 1), Ömer Acar, Armin Henke, Lucas Weil.

 

Hygienekonzept

Hygiene-Bild

Hygienekonzept 

 

 

 

Corona News

Wichtig für den Besuch zu unseren Heimspielen

 Coronaregeln  aktuell 112021

Saisonheft 2021/2022

Saisonheft 2021 2022 Bild

Die SFB-App

App_Werbung_2.jpg

Wer ist online

Aktuell sind 11 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2021” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de


Joomla template by ByJoomla.com