Bericap Senior Cup 2017: Traumtore, Notaufstellungen und Erkenntnisgewinne

270_BERICAP20170812.jpg"Nicht doch, das kitzelt!" Tobias Weyrich im Spiel gegen den TV Bodenheim. Foto: SFB/ Sabine Ließmann

Rückblick auf den „Bericap Senior Cup 2017“
Traumtore, Notaufstellungen und Erkenntnisgewinne

Der hessische Oberligist TSG Münster hat am Wochenende 12. und 13. August den dritten Budenheimer „Bericap Senior Cup“ vor den beiden Gastgeber-Teams der Sportfreunde, dem TV Bodenheim, dem TV Büttelborn und der SG Egelsbach gewonnen. Für die sechs Teams aus Hessen und Rheinland-Pfalz war es ein gelungenes Kräftemessen zum Auftakt der heißen Vorbereitungsphase.

 

Sportfreunde-Abteilungsleiter Gerhard Mussenbrock freut sich rückblickend über das „gelungene sportliche Aufeinandertreffen der Vereine im Vorbereitungs-Endspurt, das den Teams wichtige Erkenntnisse für die neue Saison erbracht habe: „Wir sind stolz, mit dem dritten ‚Bericap Senior Cup‘ erneut ein sportlich hochwertiges Handballereignis in Budenheim auf die Beine gestellt zu haben, und bedanken uns bei allen Beteiligten für das Gelingen!“

Ausgerechnet bei unseren Herren I hielt sich der Erkenntnisgewinn jedoch aufgrund der dünnen Personaldecke in engen Grenzen: Gleich nach dem 23:14 im ersten Spiel gegen die SG Egelsbach musste Trainer Thomas Gölzenleuchter sein Team radikal umbauen, nachdem der einzige etatmäßige Rückraum-Linke, Lukas Scheer, zu einer Hochzeitsfeier abgereist war und sich zu allem Unglück auch noch sein einziger anwesender Rückraum-Mitte-Spieler, Manuel Blezinger, am Fuß verletzt hatte.

Positive Bilanz

Der gelernte Rechtsaußen Benny Kröhle wechselte daher für den Rest des Turnieres auf die Spielmacherposition in der Mitte und Kreisläufer Kevin Knieps übernahm notgedrungen den Part im linken Rückraum. „Ihre ungewohnten Aufgaben haben die beiden unter den gegebenen Umständen sehr gut gelöst“, so Gölzenleuchter, „aber unsere stärkste Formation war das natürlich nicht“. Da die Belastung der nur sieben verbliebenen Feldspieler zudem sehr hoch gewesen sei, habe er keine Topleistungen erwarten können. So unterlagen die Herren I im zweiten Spiel dem TV Büttelborn mit 16:17 und später auch dem Rheinhessenligisten TV Bodenheim mit 19:22, während sie die Spiele gegen die Herren II knapp mit 19:17 und gegen den späteren Turniersieger, die TSG Münster, mit 34:23 deutlich für sich entscheiden konnten.

6:4 Punkte und eine Tordifferenz von +16 bedeuteten am Ende Platz 2 hinter dem verdienten Turniersieger TSG Münster, der seine übrigen Spiele alle gewinnen konnte. Alles in allem zieht Gölzenleuchter ein positives Fazit: „Im Großen und Ganzen habe ich besonders in der Abwehr und auf der rechten Angriffsseite viele positive Ansätze gesehen. Die Abwehr harmoniert schon recht gut, und es wird noch besser, wenn in ein bis zwei Wochen wieder alle Spieler an Bord sind.“ Bereits sehr früh, am Samstag, 2. September, starten unsere Herren I in die Oberliga-Saison. Im ersten Spiel treten sie auswärts bei der Bundesliga-Reserve der TSG Friesenheim an.

Heiße Phase eingeläutet

Noch etwas zufriedener ist der Trainer unserer Zwoten, Volker Schuster, mit dem Abschneiden seines Teams: “Wir haben den dritten Platz angepeilt und unser Ziel erreicht. Wir wollten zudem die Abwehr festigen – und es ist gelungen.“ Besonders froh macht ihn der 20:18-Erfolg gegen den Rheinhessenliga-Konkurrenten TV Bodenheim gleich im ersten Spiel. Auch die Partien gegen Egelsbach (16:12) und Büttelborn (31:21) konnte sein Team gewinnen, wogegen es gegen die Herren I (17:19) und Münster (30:35) unterlag. „Dieses Turnier hat die heiße Phase der Vorbereitung eingeläutet. Jetzt wollen wir noch einmal richtig Gas geben und dann optimal in die Runde starten“, so Schuster. Los geht’s für unser Rheinhessenliga-Team am Sonntag, 17. September, auswärts beim HC Gonsenheim.

Das inoffizielle schönste Tor des Turniers hat übrigens der TV Büttelborn im Spiel gegen unsere Herren I geworfen. Noch spektakulärer als der abschließende Lupfer des Kreisläufers Lars Friedrich über unseren Torwart war Hendrik Schambers vorangegangenes No-Look-Anspiel aus dem Rückraum. Auf unserer Facebookseite könnt Ihr es Euch ansehen.

Wir wünschen allen Teams eine erfolgreiche und möglichst verletzungsarme Saison und freuen uns darauf, Euch spätestens beim Bericap Senior Cup 2018 in Budenheim wiederzusehen!


Bitte vormerken: Am Wochenende 26. und 27. August startet der "Bericap Junior Cup" für die männlichen und weiblichen A- und B-Jugend-Teams in der Budenheimer Waldsporthalle - mit Jugend-Spitzenmannschaften aus der Region und ganz Deutschland. Sei dabei!

Mehr

Bildergalerie: Das war der Bericap Senior Cup 2017
(SFB-Facebookseite)

3. Bericap-Lauf

3._Bericap-Lauf.jpg

Saisonheft 2017/2018

Final Saisonheft 2017 2018 Deckblatt

Die SFB-App

App Werbung

Wer ist online

Aktuell sind 52 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2017” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com