Hoch-Runter-Hoch: Damen III nach Kantersieg zurück an der Rheinhessenliga-Spitze

DamenIII_FB_700.jpgSowohl die Damen III als auch die Damen IV sind Spitzenreiter in ihren Spielklassen. Foto: Sportfreunde Budenheim

Damen III – DJK Bingen-Büdesheim 45:10 (23:5)
Zurück an der Spitze

Es wäre nicht das erste Mal gewesen, dass ein Titelaspirant bei einem Tabellenletzten stolpert – doch die Damen III der FSG Mainz 05/Budenheim ließen in ihrem Spiel gegen die DJK Bingen-Büdesheim von der ersten Minute an keinen Zweifel daran aufkommen, dass es diesmal keine Überraschung geben wird. Durch den 45:10 (23:5)-Erfolg gegen die überforderten Gäste gelang den „3namites“ sogar die Rückkehr an die Tabellenspitze, da die SG Saulheim im Fernduell patzte.


Mit Diana Quilitzsch und Elena Becker hat FSG-Trainer Dirk Rochow zwei angeschlagene Leistungsträgerinnen geschont, und auch Flavia Racky sowie die beiden B-Juniorinnen Jill Reuter und Fine Teuscher, die kurz zuvor ihr Topspiel in der B-Jugend-Oberliga gegen Friesenheim bestritten hatten, fehlten. Neben vielen A-Juniorinnen und U21-Spielerinnen waren trotz noch nicht ganz auskurierten Verletzungen auch Anna Mussenbrock und Nicole Sikora an Bord.

„Obwohl viele Stammkräfte nicht dabei waren, gab es keinen Bruch im Spiel“, sagte Dirk Rochow nach dem Spiel. Sein sowohl körperlich, als auch spielerisch und athletisch hoch überlegenes Team dominierte von Anfang an das ungleiche Duell. Angeführt von einer blendend aufgelegten Lara Hilbert erzielten die „3namites“ nach Ballgewinnen in der Abwehr viele einfache Tore über Tempo-Gegenstöße der ersten und zweiten Welle.

Respekt für den Gegner

„Wenn es etwas zu beanstanden gab, dann dass wir in den ersten fünf Spielminuten fünf bis sechs freie Chancen liegen gelassen haben“, so Trainer Rochow. Danach nutzten seine Spielerinnen die meisten Torgelegenheiten jedoch eiskalt aus. Beim 23:5 zur Halbzeit war die Partie längst entschieden.

Rochow zollt den überforderten Gästen Respekt: „Mich hat beeindruckt, dass die Büdesheimerinnen im zweiten Abschnitt trotz des hohen Rückstands und ihren wenigen Mitteln, unsere Abwehr zu knacken, den Kopf oben behalten und Charakter bewiesen haben, statt sich hängen zu lassen." Sein Team konzentriert sich jetzt voll auf den 5. März, wenn die viertplatzierten Bodenheimerinnen in die Waldsporthalle kommen und gleichzeitig der härteste Verfolger SG Saulheim beim drittplatzierten TuS Kirn antritt.

Auch Damen III top

„Das wird ein richtungsweisendes Wochenende“, so Rochow. Dass der TV Bodenheim auf keinen Fall zu unterschätzen ist, hat er am Wochenende eindrucksvoll bewiesen, als er die SG Saulheim mit 26:24 bezwang und damit vom Thron schubste.

Auf dem Spitzenplatz ihrer Spielklasse liegen nicht nur die Damen III in der Rheinhessenliga, sondern auch die Damen IV in der Kreisliga. Die Mannschaft setzt sich zusammen aus A2-Juniorinnen, U21-Spielerinnen sowie solchen Handballerinnen, die wenig Zeit haben, regelmäßig zu trainieren, da sie beruflich oder schulisch stark eingebunden sind. Am Wochenende haben sie erneut ihre herausragende Form bestätigt und die fünftplatzierte SG Saulheim II mit 34:10 besiegt.

 

3. Bericap-Lauf

3._Bericap-Lauf.jpg

Saisonheft 2017/2018

Final Saisonheft 2017 2018 Deckblatt

Die SFB-App

App Werbung

Wer ist online

Aktuell sind 60 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2017” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com