Kantersieg der Damen III in Alzey: Sechs Minuten Widerstand

 

D3_700.jpgKonditionell auf der Höhe: Die Damen III der FSG Mainz 05/Budenheim. Foto: SF Budenheim / Dirk Rochow

HSV Alzey – Damen III 10:35 (6:15)
Sechs Minuten Widerstand

Die Rheinhessenliga-Damen der FSG Mainz 05/Budenheim III haben in ihrem Auswärtsspiel beim HSV Alzey den Gastgeberinnen nicht den Hauch einer Chance gelassen. Die starke Abwehr ließ nur zehn Tore zu, während die Offensive 35 Mal erfolgreich war.

 

Beide Teams gingen mit dezimiertem Kader in die Partie – was sich für die Gastgeberinnen jedoch deutlich negativer auswirkte als für die FSG, bei der Anna Mussenbrock (Mittelhandbruch); Nicole Sikora (Rückenprobleme), Fine Teuscher, Jill Reuter und Torhüterin Michelle Nicolay (alle krank) sowie Marie Werdich (für Oberliga-Damen II abgestellt) fehlten.

Bis zum 5:5 Mitte der ersten Halbzeit war das Spiel auf einem eher mäßigen Niveau und von sehr vielen Fehlern geprägt. Beide Teams zeigten viele technische Fehler und Fehlwürfe. Danach fanden die Gäste jedoch mehr und mehr ihre Linie: Die Abwehr stand jetzt sicher und stabil, und die aus der B-Jugend eingesprungene Torhüterin Sarah Matysiak war nun nach einigen Unsicherheiten zu Beginn voll auf der Höhe: Sie vernagelte für den Rest des Spieles die Kiste, sodass den Alzeyerinnen in den verbleibenden 45 Spielminuten nur noch fünf Tore gelingen sollten.

„Frühzeitig die Luft ausgegangen“

Bis zur Pause hatten sich die „3namites“ bereits auf 15:6 abgesetzt. Im zweiten Abschnitt dauerte die Gegenwehr der Alzeyerinnen noch ganze sechs Minuten - dann waren sie stehend K.O. und verteidigten nach Ballverlusten im Angriff nicht mehr nach hinten. Trotz des ebenfalls dezimierten Kaders nahmen die deutlich konditionsstärkeren „jungen Wilden“ der FSG diese Einladung gerne an und liefen einen Gegenstoß nach dem anderen. Zur Freude auch der völlig ausgelaugten Gastgeberinnen ertönte beim Stand von 35:10 aus Sicht der Mainzer/Budenheimerinnen der erlösende Schlusspfiff.

Das Fazit des Trainers: „Insgesamt war das wegen der vielen technischen Fehler und Fehlwürfe kein schönes Spiel“, so Dirk Rochow. „Aber ab der 36. Minute haben meine Spielerinnen eine souveräne und abgeklärte Leistung gegen einen stark dezimierten Gegner gezeigt, dem frühzeitig die Luft ausgegangen ist.“

3. Bericap-Lauf

3._Bericap-Lauf.jpg

Saisonheft 2017/2018

Final Saisonheft 2017 2018 Deckblatt

Die SFB-App

App Werbung

Wer ist online

Aktuell sind 44 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2017” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com