Kalt erwischt: Damen III unterliegen 24:25 in Meisenheim

D3_700.jpg

Archivbild

Damen III unterliegen 24:25 in Meisenheim

Ausrutscher mit Ansage

Nur eine Woche nach dem Sprung an die Spitze der Rheinhessenliga-Tabelle mussten die Damen III der FSG Mainz 05/Budenheim den Platz schon wieder räumen: Beim SSV Meisenheim unterlag das Rochow-Team am Ende etwas unglücklich mit 24:25 (11:10). Die erste Saisonniederlage im zwölften Spiel ist jedoch kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken.



Die Niederlage in Meisenheim sei fast jährlich eingeplant, analysiert FSG-Trainer Dirk Rochow: Die Halle eisig kalt, der Ball ohne Kleber und in den Köpfen der FSG-Spielerinnen spuken noch die Erinnerungen an die verlorenen Spiele der vergangenen Jahre herum – so kassiere man auch einmal eine Niederlage gegen einen vermeintlich schwächeren Gegner.

 


„Wir haben zu keinem Zeitpunkt der Partie ins Spiel gefunden und unser Spiel aufziehen können“, bilanziert Rochow. In der Tat konnte lediglich Flavia Racky ab und zu mit schnellen Gegenstößen glänzen, aber das schnelle Umschalten im Verbund nach Ballgewinnen klappte an diesem Tag überhaupt nicht. Rochow: „Ein weiteres Problem war, dass wir den Ball ohne das gewohnte Harz auch im gebundenen Spiel nicht schnell genug durchspielt haben, sodass sich die Meisenheimer Abwehr gut auf uns einstellen konnten.“

„Das haut uns nicht um“

Und dann war da noch die Chancenverwertung: „Unterirdisch ist gelinde ausgedrückt!“ So habe etwa eine Topspielerin und Leistungsträgerin der vergangenen Woche im Spiel gegen Kirn in diesem Spiel sage und schreibe 15 mal aufs Meisenheimer Tor geworfen – und dabei keinen einzigen Treffer erzielt.

Auch bei den anderen FSG-Spielerinnen lief verhältnismäßig wenig zusammen. „Dabei haben meine Mädels schon gekämpft und wollten diese Partie auf keinen Fall verlieren“, so Rochow, „aber wenn es mal nicht läuft, dann läuft es eben nicht. Das war nicht unser Tag und Meisenheim war letztendlich effizienter, hat gnadenlos seinen Heimvorteil genutzt und verdient zwei Punkte eingefahren.“

Dabei hätte sein Team nach einer (zu) späten Aufholjagd in der Schlussphase fast doch noch zumindest einen Punkt mit nach Budenheim gebracht. Doch das Schiedsrichtergespann verweigerte dem letzten Treffer der Gästemannschaft die Anerkennung: angeblich Kreis ab. Eine fragwürdige Entscheidung, die an einem solchen Tag jedoch gut ins Bild passt. Und wie geschockt ist die erfolgsgewohnte Mannschaft, dass die Siegesserie nun gerissen ist? Rochow: „Überhaupt nicht - der Ausrutscher haut uns nicht um: In den anstehenden Partien wird das wieder klar gezogen.“

3. Bericap-Lauf

3._Bericap-Lauf.jpg

Saisonheft 2017/2018

Final Saisonheft 2017 2018 Deckblatt

Die SFB-App

App Werbung

Wer ist online

Aktuell sind 51 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2017” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com