Vorbericht Damen 3 und 4 der FSG Mainz 05/Budenheim, Saison 2016/2017

Damen_3_4.jpg

Hinten: Elena Becker, Birgit Krämer, Nina Schweisfurth, Trainer Dirk "Icke" Rochow, Sonja Nowaczyn, Flavia Racky, Marie Werdich, Lara Hilbert, Lena, Agnes von Römer, Anna Mussenbrock, Nicole Sikora, Jasmin Werner, Lea Maus.
Vorne: Melina Bolenz, Melissa Silveira, Marlene Eichhorn, Lena Welsch, Sarah Matysiak (liegend).
Bild rechts: Teresa Jacob, Dina Balibey, Jill Reuter, Lackie Schneider.

Es fehlen: Alina Vornwald, Carina Marks, Fine Teuscher, Jana Gutknecht, Katrin Sikora, Katrin Hinz, Mara Bingel, Michelle Nicolay, Valerie Wilkeit, Nadine Marckart.

 

Damen III und IV: Neuer Trainer – gleiche Ziele

Die Damen 3 werden mit einem veränderten, aber weiterhin starken Kader in die neue Rheinhessenliga-Saison starten. Der Blick bleibt auch mit dem neuen Trainer Dirk Rochow nach oben gerichtet. Die Zielsetzung der Damen 4 ist dagegen eine völlig andere.


 

Die Damen 3 der FSG haben in der abgelaufenen Saison wieder alle Erwartungen erfüllt und lagen voll im Soll. Sie gehörten in der höchsten Damenliga des HVR, der Rheinhessenliga, zu den dominierenden Teams, wofür die gesunde Mischung aus jungen und erfahrenen Spielerinnen ausschlaggebend war. Und diese Mischung wird auch in der kommenden Runde Bestand haben, obwohl einige neue Gesichter hinzu kommen und andere das Team verlassen werden.

 

Viele Jugendspielerinnen des FSG-3-Teams der Vorsaison machen den nächsten Schritt und probieren sich in der 2. oder gar der 1. Mannschaft der FSG, den Meenzer Dynamites, aus. Dies ist aber kein Beinbruch, da weitere talentierte Jugendspielerinnen aus den eigenen Reihen nachrücken werden. Auf diese Weise kann die FSG Mainz 05/Budenheim ihrer Strategie weiter gerecht werden, die eigenen Jugendspielerinnen weiter zu fördern und sie Schritt für Schritt an das für sie optimale Leistungsniveau heranzuführen.

 

Erneute qualitative Steigerung

 

Das Damen-Rheinhessenligateam erfährt weiter Verstärkung von jungen Spielerinnen aus der 2. Mannschaft (Oberliga RPS), welche aus beruflichen und studienbedingten Gründen vorerst einmal kürzer treten wollen. Mit Elena Becker, Anna Mussenbrock und Flavia Racky erhält die Mannschaft hier mit drei Eigengewächsen eine erneute qualitative Steigerung. Nach einer kurzer Pause ins Team zurückgekehrt sind darüber hinaus Melissa Silveira, Lena Welsch und Carina Marks. Und aus den Reihen der weiblichen B- und A-Jugend-Dynamighties werden in der kommenden Runde erneut viele Mädels das Team verstärken und ihre ersten Schritte im Aktivenlager unternehmen.

 

Auf der Trainerposition gab es einen Wechsel: Mit Dirk Rochow kommt ein alter Bekannter, der die Strukturen und das Team bestens kennt und an die erfolgreiche Arbeit seines Vorgängerteams Agnes von Römer und Tobias Steffes anknüpfen möchte. Beim Saisonziel sind sich Spielerinnen und Trainer einig: Der Blick soll klar in die obere Regionen der Liga gehen.

 

Im Team der Damen 4 wird sich auch im nächsten Jahr nicht viel ändern. Dieses Team wird weiterhin als Spielwiese fungieren, auf der sich vor allem die Nachwuchs-Handballerinnen Spielpraxis holen können. Die Ergebnisse sind dabei zweitrangig. Dirk Rochow wird auch dieses Team trainieren und betreuen.

Ansprechpartner

Dirk "Icke" Rochow
Telefon: 0173-2067497
E-Mail: diroch[at]web.de

3. Bericap-Lauf

3._Bericap-Lauf.jpg

Saisonheft 2017/2018

Final Saisonheft 2017 2018 Deckblatt

Die SFB-App

App Werbung

Wer ist online

Aktuell sind 63 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2017” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com