Damen III - HC Gonsenheim I: Auch im Rheinhessenliga-Topspiel nicht zu stoppen

 03_DamenIII_700.jpg


Gegen den HC Gonsenheim war die Abwehr erneut das Glanzstück im Spiel der Mainz/Budenheimer. (Archivbild: Sportfreunde Budenheim)

 

 

Damen III – HC Gonsenheim 35:19 (18:11)

Auch im Rheinhessenliga-Topspiel nicht zu stoppen

Einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg haben unsere Damen III der FSG Mainz 05/Budenheim am vergangenen Freitag im Topspiel der Rheinhessenliga gegen den HC Gonsenheim eingefahren. Mit 35:19 (18:11) wurde der bis dahin auf dem ersten Tabellenplatz stehende HCG klar in die Schranken gewiesen. Dadurch haben sich die bislang ungeschlagenen Dynamites III um eine Position auf Rang zwei verbessert und können zuversichtlich auf die letzten beiden schweren Spiele vor der Weihnachtspause blicken.

 


Die Gäste aus Gonsenheim konnten nur in der Anfangsphase gut mithalten und waren nach fünf Minuten beim 3:2 noch in Reichweite. Mit zunehmender Spielzeit konnte die FSG ihre Abwehr jedoch stabilisieren und das Tempo im Angriff weiterhin hoch halten, sodass die Gastgeberinnen ihren Vorsprung bis zur achten Minute auf 6:2 ausbauten. Über 10:5 (16. Minute) und 14:8 (22. Minute) ging es mit einer beruhigenden und vorentscheidenden 18:11-Führung in die Halbzeitpause.


Aufgrund der bisherigen guten Ergebnisse der Gäste war diese souveräne erste Hälfte der resolut und abgeklärt spielenden Mainz 05/Budenheimerinnen nicht zu erwarten gewesen – sie ließen schon frühzeitig keinen Zweifel aufkommen, wer dieses Spitzenspiel am Ende als Sieger verlassen würde. Zu dünn war zudem der Kader der Gäste, um den Gastgeberinnen über 60 Minuten Paroli bieten zu können. Denn gerade der große und ausgeglichene Kader zählt zu den großen Stärken der Dynamites III. So mussten am vergangenen Freitag mit Diana Hollerbach, Lea Maus, Marlena Ludwig und Melissa Silveira aussetzen. Für sie spielten unter anderem die beiden B-Jugendlichen Fine Teuscher und Jill Reuter, ohne dass dies zu einem Qualitätsverlust führte.

 

Schweres Restprogramm vor der Weihnachtspause


In der zweiten Spielhälfte passierte dann nicht mehr allzu viel. Die FSG spielte frei auf und vergrößerte kontinuierlich die Führung. Der HCG fügte sich in sein Schicksal, sodass am Ende ein souveräner und hoch verdienter 35:19-Erfolg der FSG Damen auf der Anzeigetafel stand. "Ein klarer und in der Höhe auch verdienter Sieg, den ich in dieser Deutlichkeit nicht erwartet habe“, sagte FSG-Trainer Dirk Rochow nach dem Spiel. Besonders beeindruckt hat ihn die Abwehrleistung und das selbstbewusste Auftreten seines Teams: „Wir haben von Anfang an kaum oder gar keinen Respekt vor dem Tabellenstand der Gonsenheimerinnen gezeigt. So konnten wir diesem Spitzenspiel sofort unseren Stempel aufgedrückt.“

Verbesserungsbedarf sieht Rochow noch im Umschaltspiel nach vorne, so sieht er vor den letzten beiden schweren Spielen des Jahres in der ersten und zweiten Angriffswelle und im gebundenen Angriffsspiel noch Verbesserungsbedarf. Rochow: „Aber wir befinden uns auf dem richtigen Weg und können zuversichtlich nach vorne schauen. Wir spielen weiterhin ohne jeglichen Druck, sind im Kader weiterhin flexibel und wollen dieses Jahr ungeschlagen abschließen."

 

Das ist kein leichtes Unterfangen, denn bereits am Sonntag, 4. Dezember, geht es im Derby auswärts gegen das Team der SG Bretzenheim III (Anpfiff 14 Uhr, Halle der IGS, Hans-Böckler-Straße) und am Samstag darauf (10. Dezember) kommt es ab 17:30 Uhr in der Waldsporthalle zum absoluten Topspiel der Liga: Mit der SG Saulheim stellt sich der ebenfalls noch ungeschlagene Mitfavorit auf den Titel in Budenheim vor.

 

Es spielten: Nicole Sikora, Katharina Lennartz, Flavia Racky, Marlene Eichhorn, Lara Hilbert, Marie Werdich, Anna Mussenbrock, Alina Lindner, Jill Reuter, Sonja Nowaczyk, Sarah Matysiak, Elena Becker, Feline Teuscher, Michelle Nicolay.

3. Bericap-Lauf

3._Bericap-Lauf.jpg

Saisonheft 2017/2018

Final Saisonheft 2017 2018 Deckblatt

Die SFB-App

App Werbung

Wer ist online

Aktuell sind 123 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2017” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com