Verpasste Chancen, ruppige Gastgeber und frühe Vögel


Herren1_Lukas_Nagel.jpg

Am vergangenen Wochenende hätte die Erste Herrenmannschaft der DJK Sportfreunde Budenheim das Rennen um den Handball-Drittligaaufstieg mit einem Sieg noch einmal richtig spannend machen können – ließ diese Chance durch eine schmerzliche Heimniederlage gegen TuS Kaiserslautern-Dansenberg aber liegen. Die weibliche D-Jugend machte es dagegen besser und ist nur noch einen Sieg von der Vizemeisterschaft entfernt. Ein Überblick über ausgewählte Spiele der Sportfreunde Budenheim vom Wochenende 16. und 17. April:

 

Herren I - TuS KL-Dansenberg 28:31

Herren1_Siebenmeter.jpg

Nachdem VTV Mundenheim überraschend bei der HSG Völklingen verloren hat, hätten die Sportfreunde mit einem Sieg gegen TuS KL-Dansenberg in eigener Halle dem Oberliga-Spitzenreiter vier Spieltage vor Schluss bis auf zwei Punkte auf die Pelle rücken können. Leider liegt die Betonung auf „hätte“, denn daraus wurde nichts. Lagen die Budenheimer Handballer, angetrieben von ihrem mit neun erzielten Toren bestens aufgelegten Rückraumschützen Lukas Nagel bis Mitte der ersten Halbzeit stets knapp in Führung, übernahmen anschließend die Gäste aus der Pfalz mehr und mehr das Ruder.

Während Dansenberg seine Chancen konsequent nutzte und sich kaum Fehlwürfe erlaubte, scheiterten die Gastgeber oftmals entweder bereits am starken Abwehrverbund – oder am starken Torwart, der auch drei Siebenmeter parierte. Am Ende konnte der Tabellenvierte beide Punkte mit nach Hause nehmen.


Damen I - SG H2Ku Herrenberg 25:28

Auch die Erste Damenmannschaft der FSG Mainz 05/Budenheim blickt mit Wehmut zurück auf das vergangene Wochenende. Mit einem Erfolg gegen den Tabellendritten aus Herrenberg hätte sich das Team von Trainer Thomas Zeitz viel Luft im Kampf um den Verbleib in der Zweiten Bundesliga verschaffen können. Aber auch hier gilt: „Hätte!“ Denn obwohl Einsatz, Kampfbereitschaft und Wille bei den Gastgeberinnen stimmten, hatten sie beim 25:28 am Ende ebenfalls mit drei Toren das Nachsehen. Daran konnten auch die treffsichere Claudia Schückler (zwölf Tore) und die in der zweiten Halbzeit stark aufspielende Torfrau Kristin Schäfer nichts ändern.

Nun heißt es noch einmal alles geben in den letzten vier Spielen dieser Saison. Das erste davon steht bereits am Samstag an, dann geht es zum Tabellennachbarn SV Werder Bremen. Übrigens mit Zwischenstation in Oldenburg, um die weibliche B-Jugend beim Auftakt der Ausscheidungsspiele um die Deutsche Meisterschaft zu unterstützen.



Weibliche D-Jugend - HSV Alzey 32:16


wD-Jugend_HSV_Alzey.jpg

Die elf- bis 13-jährigen Mädchen der weiblichen D-Jugend mussten am Wochenende ganz früh aufstehen. Statt gemütlichem Familienfrühstück mussten sie sich schon kurz nach 9 Uhr morgens in der Waldsporthalle einfinden, um sich für ihr Spiel gegen den HSV Alzey warmzulaufen. Zum Glück bewahrheitete sich für die Mädels das Sprichwort „Der frühe Vogel fängt den Wurm“: Am Ende standen 32 Tore auf der Habenseite, während die Gäste nur halb so viele Treffer erzielen konnten.

Der zweite Tabellenplatz ist damit vorerst verteidigt. Im letzten Saisonspiel geht es dann am Mittwoch der kommenden Woche (27. April,
17:15 Uhr, Sporthalle der IGS Bretzenheim) gegen den direkten Verfolger SG Bretzenheim um die Vizemeisterschaft.



HSG Rhein-Nahe Bingen - E2-Jugend 32:10

e-jugend2-hsg-bingen.jpg

Auch die E2-Jugend – Jungen und Mädchen im Alter von neun bis elf Jahren – musste am Sonntag früh aufstehen, um sich von ihren Eltern zum Auswärtsspiel nach Bingen fahren zu lassen. Der Schiedsrichter pfiff das Spiel wegen akribischer Passkontrollen erst mit einiger Verspätung an. Bereits zu Beginn konnte sich Bingen deutlich absetzen, was sich im Halbzeitstand von 13:5 widerspiegelte. Alle fünf Tore für Budenheim erzielte Keanu, der ein sehr starkes Spiel machte.

In der zweiten Halbzeit wurde das ohnehin harte Spiel noch einmal deutlich ruppiger. Es gab neben vielen gelben Karten insgesamt vier (!) Hinausstellungen, davon drei auf Seite von Bingen. Auch die Zahl der Strafwürfe bzw. Penaltys war für ein E-Jugend-Spiel ungewöhnlich hoch.

Unsere jungen Spielerinnen und Spieler hatten sichtlich Probleme, mit der bisweilen schroffen Spielweise der Gastgeber klarzukommen. In der gesamten Partie fand unsere E-Jugend nicht richtig ins Spiel, was einen Endstand von 32:10 zur Folge hatte. Das nächste Spiel findet am Samstag um 14:00 Uhr in der Waldsporthalle Budenheim gegen die SG Saulheim statt.

Für Budenheim spielten und trafen: Benjamin (1), Adrian, Joshua, Elen, Keanu (5), Lena, Leony, Lea, Tom (4) und Leon.

3. Bericap-Lauf

3._Bericap-Lauf.jpg

Saisonheft 2017/2018

Final Saisonheft 2017 2018 Deckblatt

Die SFB-App

App Werbung

Wer ist online

Aktuell sind 74 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2017” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com