Neuer Abteilungsvorstand gewählt: Gemeinsam vorwärts

IMG_0587_b3.jpg

Die Handballabteilung der DJK Sportfreunde Budenheim steht unter neuer Leitung: Nach den turnusmäßigen Wahlen bei der Jahreshauptversammlung lenkt von sofort an ein sechsköpfiges Team mit dem 55-jährigen Gerhard Mussenbrock an der Spitze die Geschicke der SFB-Handballer. Der bisherige Amtsinhaber, Hans Georg Teßnow, hatte nicht erneut kandidiert.

 

Nach seiner ohne Gegenstimme erfolgten Wahl dankte Mussenbrock zunächst den mehr als 50 versammelten Sportfreunden für das Vertrauen und würdigte anschließend die sportlichen Verdienste der vorherigen Abteilungsleitung. Mit ihrer diesjährigen männlichen A-Jugend-Bundesligamannschaft (in Kooperation mit dem HSC Ingelheim), dem Zweitliga-Damen-Team (in Spielgemeinschaft mit Mainz 05), den souveränen Meisterschaften der weiblichen A- und B-Jugenden in den jeweiligen Oberligen sowie den Ersten Herren, die im Saisonverlauf lange an die Tür zur dritten Liga angeklopft haben, hat sich der Verein längst über die Grenzen von Rheinland-Pfalz hinaus einen Namen gemacht. Das bestätigten auch Vereinsmitglieder, die auf ihren Reisen durch Deutschland auf den Erfolg des Budenheimer Handballs angesprochen worden seien.

Miteinander statt übereinander reden

Entsprechend hat es sich Mussenbrock zum Ziel gesetzt, das hohe Niveau der weiblichen und männlichen Jugend sowie des aktiven Frauen- und Männerhandballs zu halten und weiter ausbauen. „Im weiblichen Bereich werden wir dafür die gute Zusammenarbeit mit Mainz 05 weiter stärken“, so Mussenbrock.

Um die sportlichen Ziele erreichen zu können, sollen die Verantwortlichkeiten innerhalb der Abteilung klarer als bislang festgelegt werden und sich die einzelnen Ressorts stärker austauschen und gegenseitig informieren. Mussenbrock drückt das so aus: „Wir wollen in der Abteilungsleitung als funktionierendes Team zusammenarbeiten und sowohl untereinander als auch nach außen gegenüber den SFB-Handballern Transparenz schaffen.“ Motto: Miteinander reden statt übereinander. Denn eine herausfordernde ehrenamtliche Arbeit sei dauerhaft nur dann erfolgreich zu meistern, wenn alle Beteiligten mit Freude und Begeisterung dabei seien.

Aushängeschild im Südwesten

In dieses Horn stößt auch Dirk Rochow, der mit einem überwältigenden Ergebnis von 99 % der Ja-Stimmen (bei nur einer einzigen Enthaltung) als Leiter des weiblichen Bereichs bestätigt wurde. Für den 43-jährigen Berufssoldaten ist das der Beleg, dass seine großen Erfolge beim Aufbau einer leistungsorientierten weiblichen Jugendabteilung erkannt und honoriert werden.

„Die DJK Sportfreunde Budenheim sind im männlichen und weiblichen Bereich das Aushängeschild im Südwesten“, so Rochow. In dem von ihm verantworteten weiblichen Bereich will Rochow in Kooperation mit Mainz 05 das Niveau nicht nur halten, sondern weiter auszubauen. Konkret heißt das: "Im nächsten Schritt wollen wir uns auf nationaler Ebene etablieren."

Das ist zweifellos ein ehrgeiziges Ziel, das nur mit einem breit aufgestellten, gesunden und harmonierenden Vorstand erreicht werden könne. „Dies will ich mit meiner Mitarbeit sicher stellen“, so Rochow. Nach der Vorstandswahl sieht der gebürtige Berliner diesen Zielen sehr optimistisch entgegen.

Garant für erfolgreiche Jugendarbeit

Den männlichen Bereich verantwortet fortan Fabian Vollmar, das mit 24 Jahren jüngste Mitglied des neuen Abteilungsvorstands. Der Lehramtsstudent (Sport und Politik) ist seit seinem neunten Lebensjahr Vereinsmitglied, spielt aktiv in der zweiten Herrenmannschaft in der Rheinhessenliga, trainiert seit 6 Jahren Jugendmannschaften und hat das inzwischen weit über die Gemeindegrenzen hinaus bekannte Budenheimer Handballcamp mit ins Leben gerufen.

Auch Vollmar will die erfolgreiche Jugendarbeit im Verein fortsetzen und seinen Teil dazu beizutragen, dass die DJK Sportfreunde Budenheim auch weiterhin als Garant für erfolgreiche und lebendige Jugendarbeit stehen.

„Nicht zu halten, wenn’s um den Verein geht“

Um die Belange der Schiedsrichter kümmert sich fortan Michael Weyrich, der diese Funktion bereits zwischen 2001 und 2014 ausgeübt hatte. Als Schriftführer bestätigt wurde Ralf Weber, der im Verein ebenfalls seit vielen Jahren in der Vorstandsarbeit, als Schiedsrichter und als Jugendtrainer aktiv ist und der über sich selbst sagt: „Wenn es in der Vergangenheit etwas für den Verein zu bauen oder zu reparieren war,  war ich meist nicht zu halten.“

Ingo Fischer komplettiert das Vorstandsteam als Verantwortlicher für das Ressort Presse und Öffentlichkeitsarbeit. Der 41-jährige Redakteur bei ARD.de wechselte erst im vergangenen November vom TV Nierstein, wo er zuletzt vier Jahre lang die Abteilungsleitung ausgeübt hatte, zu den Budenheimer Sportfreunden und spielt hier seitdem bei den „Wundertüten“ in der dritten Herrenmannschaft. Vier seiner Kinder spielen zudem bei den Minis, der E- und der weiblichen D-Jugend.

Erfolg, wenn alle an einem Strang ziehen

Fischer zeichnet sich künftig auch verantwortlich für die Homepage sowie den Facebook-Auftritt der SFB-Handballabteilung. „In den sozialen Medien wollen wir aktueller, hintergründiger und vielseitiger werden“, so der gelernte Journalist. Während die Facebookseite der JSG Mainz 05/Budenheim den weiblichen Jugendbereich bereits sehr gut abbildet, sieht Fischer auf der Abteilungsseite noch Nachholbedarf im männlichen Jugendbereich - von den Minis bis zur A-Jugend-Bundesligamannschaft.

„Ich bin sehr gespannt darauf, zu sehen, wohin der sportliche Weg uns noch führen wird, wenn wir alle an einem Strang ziehen“, so Fischer. „Wir alle“, das ist nicht allein das Vorstands-Team, sondern auch die Spieler und Trainer, die vielen engagierten ehrenamtlichen Helfer, der Förder- und der Werbeverein und alle weiteren Menschen, denen das Wohl der DJK Sportfreunde Budenheim am Herzen liegt.

3. Bericap-Lauf

3._Bericap-Lauf.jpg

Saisonheft 2017/2018

Final Saisonheft 2017 2018 Deckblatt

Die SFB-App

App Werbung

Wer ist online

Aktuell sind 43 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2017” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com