Statt lockerem Quali-Abschluss: mB1 und Bretzenheim liefern sich harten Fight

_MG_0047b.jpgFynn Ackermann zeigt eine starke Leistung im Derby. Foto: Sportfreunde Budenheim / Ingo Fischer

Oberliga-Quali: männl. B1 – SG Bretzenheim 33:32 (13:15)
Besseres Freundschaftsspiel? Von wegen!

Dass es im abschließenden Oberliga-Qualifikationsspiel zwischen Gastgeber SF Budenheim und den Gästen aus Bretzenheim aus sportlicher Sicht um nichts mehr ging – beide Teams waren bereits qualifiziert – war diesem Derby nicht anzumerken. Auf und neben dem Platz gab es 50 Minuten lang Feuer. Die Zuschauer sahen ein technisch anspruchsvolles, jedoch manchmal etwas überhartes Spiel zweier starker Teams – mit einem Last-Minute-Sieg der Budenheimer Gastgeber. Jonathan Bergner berichtet:


Das erste Derby in der blutjungen, neuen Saison war aus Budenheimer Sicht ein Spiel mit perfektem Ausgang. Die Jungs konnten zeigen, dass sie den Namen des amtierenden Oberligameisters verdient haben. Doch danach sah es nach den ersten beiden Spielminuten nicht aus, den Start verpatzten die Sportfreunde völlig und lagen ruckzuck mit 0:4 hinten. Erst danach fing sich das Gastgeber-Team und arbeitete sich zum 3:5 heran. Bis zur 20. Minute lagen sie jedoch immer mit einigen Toren Abstand zurück, sicherlich bedingt durch eine hohe Trefferquote der Bretzenheimer und dem genauen Gegenteil auf Budenheimer Seite. Von den schwachen Abschlüssen einmal abgesehen war das Spiel der Sportfreunde immer wieder geprägt von gelungenen Kreisanspielen auf Till Ruhe und ausgezeichneten individuellen Zweikämpfen.

In der 20. Minute jedoch ein Schock für die Mannschaft: Der Abwehrchef, Till Ruhe, bekam eine direkte Rote Karte nach einem Foul am Ex-Budenheimer Spieler Tim Bingel. Doch entgegen der Erwartungen blieben die SFB-Jungs sicher im Angriff und stabil in der Abwehr. Weil sie ihre Chancen nun besser nutzen, kam es in der 21. Minute zum ersten Unentschieden.

Pannenserie vor der Halbzeit

Die Sportfreunde spielten fortan auf Augenhöhe, doch Ende der ersten Halbzeit kam es zu einer klassischen Verkettung unglücklicher Umstände: Zunächst bekam Frederic Sehls in der 25. Minute eine Zweiminuten-Zeitstrafe, weswegen das Sportfreunde-Team 20 Sekunden vor Ende bei einem Ein-Tor-Rückstand in Unterzahl spielen musste. Das Trainerteam Fabian Vollmar und Kai Schiebeler entschieden sich dazu, mit einem weiteren Feldspieler in den letzten Angriff zu gehen und dafür den Torwart auszuwechseln. Doch der Ball wurde vertändelt, die SG kam in Ballbesitz und ein Budenheimer Feldspieler fühlte sich berufen, ins leere Tor zu laufen und einen Ball abzuwehren, der ohnehin vorbei geflogen wäre. Folge: weitere zwei Minuten gegen die Sportfreunde und ein Siebenmeter für Bretzenheim, den die Gäste sicher zur 13:15-Halbzeitführung verwandelten.


In der Halbzeitpause motivierte das Trainergespann die Budenheimer Jungs, trotz des Rückstands so weiter zu machen und die Köpfe nicht hängen zu lassen. Schließlich hatten die Jungs ein gutes Zusammenspiel und Treffsicherheit von allen Positionen gezeigt.

Erste Führung kurz vor Schluss

Zum Start der zweiten Halbzeit mussten die Sportfreunde eine doppelte Unterzahl verkraften. Trotzdem gelang den Jungs mit schnellem Spiel und großer Motivation von Bank und Tribüne ein 2:0-Lauf. Das spornte die nun wieder komplette Truppe nun noch mehr an, aus dem 15:15-Unentschieden eine Führung zu machen. Doch auch Bretzenheim zeigte eine starke Leistung und konnte immer wieder ein, zwei Tore vorlegen. Dass sie sich weiter absetzen konnten, verhinderten unter anderem der Budenheimer Linksaußen Lukas Weil sowie Fynn Ackermann, die ihr Team in dieser Phase mit mehreren sauber herausgespielten Treffern im Spiel hielten.

Der eigentliche Krimi spielte sich jedoch in den letzten drei Minuten ab. Nun gelang mit Hilfe einiger Paraden von Keeper Felix Kadow der erneute Gleichstand. Unsere Rückraumshooter Florens Steck und Thorben Schlüter übernahmen in dieser Phase die Verantwortung, sodass die Sportfreunde gut zwei Minuten vor dem Ende die erste Führung überhaupt in diesem Spiel erzielen konnten.

Der Wille entscheidet das Spiel

Bretzenheim – inzwischen ebenfalls mit einer Roten Karte bedacht – gab nicht auf, sondern kämpfte bravourös. 20 Sekunden vor dem Ende gelang ihnen der Ausgleich. Doch eine Punkteteilung kam für die Sportfreunde an diesem Tag nicht in Frage. Mit unbedingtem Siegeswille wuchtete Thorben Schlüter den Ball fünf Sekunden vor der Sirene am starken Bretzenheimer Torwart vorbei zum Endstand von 33:32 in die Maschen.


Budenheim beendet die Oberliga-Qualifikation dadurch auf dem ersten Platz vor den Bretzenheimern, die sich ebenfalls für die höchste Spielklasse in Rheinland-Pfalz und dem Saarland qualifiziert haben. Herzlichen Glückwunsch! Der TV Nierstein muss dagegen als dritte rheinhessische Mannschaft im Bunde Mitte Mai in die zweite, landesweite Qualifikationsrunde und bekommt dort eine weitere Chance. Die Sportfreunde Budenheim drücken Euch feste die Daumen!

 

3. Bericap-Lauf

3._Bericap-Lauf.jpg

Saisonheft 2017/2018

Final Saisonheft 2017 2018 Deckblatt

Die SFB-App

App Werbung

Wer ist online

Aktuell sind 93 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2017” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com